App-Updates für Windows 8.0 und 8.1: Kleine Fahrplanänderung

App-Updates für Windows 8.0 und 8.1: Kleine Fahrplanänderung

Im August 2018 hatte Microsoft einen Zeitplan für die Stilllegung der Stores von Windows (Phone) 8.x vorgelegt. Dieser sah vor, dass ab dem 1. Juli 2019 keinerlei App-Updates mehr für Windows Phone 8.x mehr ausgeliefert werden. Für die Desktop-Versionen von Windows 8.x sollte es noch bis zum 1. Juli 2023 Updates über den Store geben.

Nun wurde dieser Fahrplan ein wenig geändert, wie Nawzil aufgefallen ist. Für Windows 8.0 ist nun ebenfalls am 1. Juli 2019 Schluss, für Windows 8.1 werden Updates noch wie ursprünglich geplant bis zum 1. Juli 2023 ausgeliefert. Der Grund für diese Änderung ist nicht bekannt, ich vermute, dass man dadurch ein paar alte Schnittstellen schneller wegräumen kann.

Während damit andernorts mal wieder nach dem Prinzip „Bad News are selling better“ verfahren wird, übernehme ich gerne den seriösen Part und erläutere die Nichtigkeit dieser Änderung: Für Entwickler ist sie belanglos, denn Apps für Windows 8.0 sind auch ganz automatisch mit 8.1 kompatibel. Vorausgesetzt, jemand nutzt sie überhaupt noch, was recht unwahrscheinlich ist. Damit man ungefähr ein Gefühl dafür bekommt: Von den rund 1,4 Millionen Besuchern, die wir im März 2019 hatten, nutzten rund 2.900 noch Windows 8.0 (zum Vergleich: 4.400 kamen mit Windows XP). Das Update von Windows 8.0 auf 8.1 ist außerdem kostenlos und der Support für Windows 8.0 ist bereits 2016 ausgelaufen.

Mit anderen Worten: Nothing to see here.

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Windows 8.0 / 8.1 habe ich nur kurz verwendet, um zu Windows 7.0 Ultimate zurückzukehren. Mit Erscheinen von Windows 10 war dann auch Windows 7.0 Geschichte. Apps setze ich auf dem PC bis heute nicht ein.
    Fast egal, Windows 8.1 hat aber afair andere Systemforderungen als 8.0, weswegen nicht jeder upgraden konnte.
    Wie ist das eigentlich, wenn jetzt jemand, warum auch immer, noch ein Windows 8 Gerät hat, dann braucht er ja den Store um auf 8.1 upzugraden. Könnte blöd werden wenn man das Datum verpasst
    Man kann sich eine Windows 8.1 ISO runterladen und damit auf 8.1 upgraden. Und sollte das nicht gehen, muss man halt neu aufsetzen.
    Wer jetzt noch Windows 8.0 verwendet, muss ja schon Einiges verpasst haben.
    Apps setze ich auf dem PC bis heute nicht ein.

    Diesen Leuten hat man den Niedergang des Microsoft Stores zu verdanken. Nur .exe-Desktop-Programme auf dem Windows Rechner, aber Apps en masse auf dem Androiden.
    Diesen Leuten hat man den Niedergang des Microsoft Stores zu verdanken. Nur .exe-Desktop-Programme auf dem Windows Rechner, aber Apps en masse auf dem Androiden.

    Ich kann ja verstehen, dass manche Leute nicht gerne was aus dem Store laden, weil sie Angst haben die App wäre irgendwann einfach weg.
    Das sind aber oft auch die Leute die selbst nach Jahren noch den alten Installer einer uralten Version ausführen (weil eben damals nach dem Download schön archiviert, sonst hätte man ja vielleicht das gleiche Problem wie mit dem Store) statt die aktuelle Version.
    Mich "stört" aber eher, dass manch einer direkt Stolz zur Schau trägt den Store nicht zu nutzen - ohne ihn jemals ausprobiert zu haben.
    KeinUntertan
    Diesen Leuten hat man den Niedergang des Microsoft Stores zu verdanken.

    Mimimi?? Wenn der Store das Angebot nicht hergab und immer noch nicht hergibt, warum soll man Storeanwendungen installieren? Um Microsoft einen Gefallen zu tun? Angebot und Nachfrage simples Konzept, mangelndes Angebot, sinkende Nachfrage. Ganz einfach.....Nutzern die Schuld vom Niedergang zuzuschieben, also wirklich.....:eek:
    Im Übrigen, ohne Apps? Was macht man eigentlich mit einem OS ohne zusätzliche Anwendungen? Konnte man Windows ohne Zusatzanwendungen dauerhaft sinnvoll einsetzen- rhetorische Frage ;-)
    Das war eben keine schöne Geschichte, Windows 8 ist unter die Räder gekommen.
    Wer Stolz empfindet, den Microsoft Store nicht zu nutzen, nun ja, es gibt keinen Mindeststandard für Stolz, das sollte man nicht vergessen, man darf auf alles stolz sein, egal wie sinnvoll, schlecht, abscheulich, nützlich, komplex oder simpel.
    Für Manche sind eben schon die einfachsten Dinge die ganze Welt.
    Schade nur, wer auf Windows 8 hängen bleibt, auch wenn die Geräte noch gut laufen.
Nach oben