Am Puls von Microsoft

ARM: Microsoft, Google und andere legen Protest gegen Übernahme durch Nvidia ein

ARM: Microsoft, Google und andere legen Protest gegen Übernahme durch Nvidia ein

Es ist eine Übernahme mit enormer Tragweite, die Nvidia im vergangenen Jahr verkündet hat: War das Unternehmen, das auch hinter dem Streamingdienst GeForce Now und den GeForce-Grafikkarten steckt, bisher selbst ein Lizenznehmer von ARM für seine Tegra-SOCs, wollen die Kalifornier nun das britische Unternehmen ARM Limited für mehr als 40 Milliarden USD vom bisherigen Eigentümer, dem japanischen Medienkonzern SoftBank, übernehmen. In etwa 18 Monaten soll die Übernahme abgeschlossen werden, die mit zahlreichen Zugeständnissen verbunden war, um den Segen der Kartellwächter zu bekommen. SoftBank wäre dann mit rund 10 % der größte Aktionär bei Nvidia.

Trotzdem zieht die Übernahme nun den Unmut von zahlreichen Unternehmen aus der IT-Welt auf sich. Angeführt von Microsoft, Google und Qualcomm hat eine Gruppe, die die Übernahme sehr kritisch betrachtet, nun Protest gegen das Geschäft angekündigt und befürchtet Wettbewerbsverzerrungen durch einen eingeschränkten Zugriff auf ARM-Produkte, auch wenn Nvidia mehrfach eine künftig neutrale Position beteuert hat und am Unternehmenssitz von ARM Limited im britischen Cambridge neue Arbeitsplätze schaffen sowie ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum aufbauen will. Auch eigene Technologien sollen in den Lizenzpool von ARM einfließen.

Allerdings scheint das nicht auszureichen, um den Zorn anderer Unternehmen wie Google und Microsoft zu besänftigen. Die Forderungen reichen von einer unabhängigen Untersuchung durch die Wettbewerbsbehörden bis hin zur kompletten Verhinderung der Übernahme, was zumindest ein Unternehmen aus der Gruppe anstreben soll. Klar ist jedenfalls, dass die Auseinandersetzung noch heftig werden dürfte. Unternehmen wie Qualcomm, Microsoft und nicht zuletzt auch Apple nehmen die ARM-Architektur zunehmend ins Visier und besonders in Cupertino soll mit Apple Silicon das gesamte Hardware-Lineup auf diese Architektur umgestellt werden. Eine Dominanz durch Nvidia dürften diese Konzerne also auf jeden Fall verhindern wollen.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Anzeige