Aus Xbox Live wird Xbox Networks: Microsoft bestätigt geänderte Bezeichnung

Aus Xbox Live wird Xbox Networks: Microsoft bestätigt geänderte Bezeichnung

Am Wochenende tauchten Hinweise auf, Microsoft könne sich von der Bezeichnung „Xbox Live“ trennen und diese durch „Xbox Network“ ersetzen (Bericht). Diese Pläne hat das Unternehmen nun bestätigt, gleichzeitig aber betont, dass dies keinen Einfluss auf das „Xbox Live Gold Abonnement“ haben wird. Dieses soll unverändert fortgeführt werden.

Gegenüber TheVerge ließ Microsoft wissen, dass man unter „Xbox Network“ alle Onlinedienste verstehe, so wie das auch im Microsoft-Servicevertrag steht. Tatsächlich hatte die Änderung dieses Servicevetrags im August 2020 schon einmal Spekulationen um ein Ende von Xbox Live Gold ausgelöst. Ich hatte darüber berichtet, es ehrlich gesagt aber wieder vergessen.

Mit der neuen Bezeichnung „Xbox Network“ will man eine bessere Abgrenzung zur „Xbox Live Gold Mitgliedschaft“ schaffen, heißt es. Vielleicht wird aber eher umgekehrt ein Schuh draus und es ist ein weiterer Schritt, um Xbox Live Gold ins „Abseits“ zustellen.

Dass Microsoft im Xbox Game Pass seine Zukunft sieht, ist kein Geheimnis. Früher oder später wird „Xbox Live Gold“ verschwinden, da bin ich ganz sicher und begrüße das auch, denn Microsoft benötigt keine zwei Bezahl-Abos im Xbox-Ökosystem und der Game Pass ist gemessen an dem, was dort geboten wird, beinahe schon ein No-Brainer. Im Grunde hatte man ja im Januar bereits aktiv versucht, das Gold-Abo durch eine drastische Preiserhöhung zu beerdigen. Diese nahm man kurz darauf zurück und kündigte außerdem an, dass für Free-to-Play Games künftig keine Gold-Mitgliedschaft mehr nötig sein wird, diese Maßnahme wurde bislang allerdings noch nicht umgesetzt.

Artikel im Forum diskutieren (5)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben