Am Puls von Microsoft

Auto Fix: PowerPoint verbessert Layout-Probleme auf Knopfdruck

Auto Fix: PowerPoint verbessert Layout-Probleme auf Knopfdruck

Es gibt bestimmte Tätigkeiten, die sind und bleiben in Microsoft Office eine Herausforderung. Dazu gehört beispielsweise, in Word nachträglich ein Leerzeichen einzufügen, ohne das Gefühl zu bekommen, eine Verschiebung des Raum-Zeit-Kontinuums ausgelöst zu haben. Fast ebenso schwierig ist es, in PowerPoint Flussdiagramme oder vergleichbare Illustrationen zu erstellen, ohne dass immer mindestens ein Element aus der Reihe tanzt.

Die Lösung für dieses Problem heißt „Auto Fix“. Dabei handelt es sich um eine neue Premium-Funktion, die Office 365 Abonnenten (private und geschäftliche) in der Web-Version von PowerPoint nutzen können.

Man wählt die Elemente aus, die man gerne automatisch anordnen lassen möchte, und klickt dann im Menüband auf Anordnen / Auto Fix.

PowerPoint Autofix

Die ausgewählten Elemente werden anschließend nicht nur automatisch ausgerichtet, sondern falls nötig auch in der Größe angepasst. Bei einem Flussdiagramm werden außerdem automatisch die Verbindungslinien korrekt verbunden.

PowerPoint Autofix

Man muss also nicht mehr viel Zeit dafür aufwenden, die Elemente vorsichtig mit der Maus an die richtige Position zu rücken. Stattdessen platziert man alles nur ungefähr so, wie man es haben möchte, und lässt PowerPoint den Rest erledigen. Je nach Umfang der Präsentation kann das unter dem Strich eine enorme Zeitersparnis bringen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige