Am Puls von Microsoft

Auto HDR und DirectStorage: Microsoft bringt Xbox-Technologien auf Windows 11

Auto HDR und DirectStorage: Microsoft bringt Xbox-Technologien auf Windows 11

Das neue Windows 11 wird selbstverständlich auch zum Spielen geeignet sein. Ebenso selbstverständlich ist die obligatorische Feststellung von Microsoft, dass Windows 11 das beste Windows wird, das es jemals für Gamer gegeben hat. Alles andere wäre ja auch unlogisch.

Die Behauptung wird allerdings auch mit handfesten Tatsachen untermauert. So wird Windows 11 – passende Hardware vorausgesetzt (schon wieder eine Selbstverständlichkeit) – Auto HDR unterstützen. Spiele, die mindestens für DirectX 11 entwickelt wurden, können durch diese Technologie automatisch aufgehübscht und um HDR-Effekte ergänzt werden. Auto HDR wurde mit der Xbox Series X und S eingeführt und kommt mit Windows 11 auf den PC.

Das gilt auch für „DirectStorage“. Diese Technologie erlaubt es, Inhalte sozusagen an der CPU vorbei direkt auf die Grafikkarte zu laden. Das entlastet den Prozessor und sorgt gleichzeitig für kürzere Ladezeiten. DirectStorage setzt eine NVMe-SSD mit mindestens 1 TB und eine mit DirectX 12 Ultimate kompatible Grafikkarte voraus. Für Gaming-PCs, die dieses Feature unterstützen, plant Microsoft offenbar ein eigenes Label „DirectStorage Optimized“, so verstehe ich zumindest die entsprechende Ankündigung.

Microsoft verspricht außerdem, dass Windows 11 die bisher breiteste Unterstützung von Eingabegeräten und Zubehör für Spieler bietet: Angefangen bei den neuen Xbox Wireless Controllern über mechanische Tastaturen und Gaming-Mäuse bis hin zum Xbox Adaptive Controller, Surround Sound-Headsets, externen GPUs und vielem mehr.

Windows 11 wird außerdem mit einer aktualisierten Xbox App kommen, die den Xbox Game Pass und das Cloud Gaming integriert hat, sodass grundsätzlich aus jedem PC unabhängig von der Leistungsfähigkeit der Hardware eine Gaming-Maschine werden kann.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige