Bald neu in Microsoft Teams für Windows: Rechtschreibprüfung folgt Eingabesprache

Bald neu in Microsoft Teams für Windows: Rechtschreibprüfung folgt Eingabesprache

Wer den Desktop-Client von Microsoft Teams unter Windows nutzt und häufig in verschiedenen Sprachen kommuniziert, darf sich auf eine angenehme Neuerung freuen: Teams wird die Rechtschreibprüfung automatisch an die Sprache anpassen, in welcher der Nutzer gerade schreibt. Allerdings muss es diese Fähigkeit erst erlernen.

Das Problem kennt sicher jeder Nutzer, der in verschiedenen Sprachen schreibt. Die Rechtschreibprüfung hält sich an die voreingestellte Standardsprache, und wenn man in einer anderen Sprache schreibt, wird praktisch jedes Wort als falsch markiert. Tatsächliche Fehler werden so selbstverständlich nur allzu leicht übersehen. Manuell hin und her zu schalten, ist umständlich, also findet man sich eben damit ab.

Microsoft Teams für Windows wird mit einem Update, das voraussichtlich im Juli verteilt wird, in die Lage versetzt, automatisch zu erkennen, welche Sprache der Nutzer gerade benutzt. Die Rechtschreibprüfung passt sich dann entsprechend an. Man muss Teams das allerdings erst beibringen, indem man jeweils über das Symbol im Infobereich das Tastatur-Layout auf die entsprechende Sprache umstellt. Nach einer Lernphase wird Teams in der Lage zu sein, von selbst zu erkennen, welche Sprache verwendet wird.

In der Ankündigung im Microsoft 365 Adminportal steht außerdem, dass sich diese Funktion rein lokal im Client abspielt, also keinerlei Informationen über den eingegebenen Text an Microsoft übertragen werden. Die Möglichkeit der Umsetzung dieser Funktion in der Linux- und Mac-Version sei in Prüfung, heißt es außerdem.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben