Bastler verwendet den Xbox Adaptive Controller mit der Nintendo Switch

Bastler verwendet den Xbox Adaptive Controller mit der Nintendo Switch

Mit dem Xbox Adaptive Controller hat Microsoft einen wichtigen Beitrag zur Inklusion geleistet, er soll Menschen mit körperlichen Einschränkungen ganz neue Möglichkeiten der Spielsteuerung eröffnen. Doch schon, als der Controller vorgestellt wurde, war klar: Seine Vielseitigkeit und Erweiterbarkeit wird Bastler regelrecht zur „Zweckentfremdung“ einladen.

Nun haben wir dafür ein erstes Beispiel, allerdings eines, mit dem man nicht unbedingt rechnen konnte. YouTuber „MyMateVince“ hat es nämlich geschafft, den Xbox Adaptive Controller mit der Nintendo Switch zu verbinden. Mit dem MAGIC-NS Adapter, etwas Pioniergeist und Geduld brachte er zusammen, was eigentlich nicht zusammen gehört.

Wie es funktioniert, hat er in einer Video-Anleitung festgehalten. Natürlich ist es eine Bastel-Lösung, die nur sehr eingeschränkt funktioniert, aber es ist ein Anfang. Man darf gespannt sein, welche Lösungen in Zukunft noch aus der Community kommen werden.

Und wo wir gerade dabei sind: Über Microsofts Marketing wird gerne mal gelästert, der Spot „When everybody plays, we all win“ ist allerdings ein kleines Meisterwerk. Wer ihn noch nicht kennt, unbedingt anschauen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Wirklich toll, gerade in Verbindung mit der in Mario Kart 8 integrierten geführten Steuerung, welche den Fahrer unterstützt, um in engen Passagen ungenaue und fehlerhafte Eingaben auszugleichen, um nicht herunterzufallen, gegen die Wand zu fahren etc., könnte dies wirklich eine tolle Lösung sein, damit körperlich und/oder geistig Eingeschränkte genau den selben Spielspaß haben können, wie alle anderen.
Nach oben