Bericht: Microsoft plant Integration von Cortana in Outlook für iOS und Android

Bericht: Microsoft plant Integration von Cortana in Outlook für iOS und Android

In der letzten Woche wurde bekannt, dass Javier Soltero, bisher bei Microsoft für die mobile Outlook-App für iOS und Android verantwortlich, die Federführung bei Cortana übernimmt. Die erste praktische Auswirkung, wie er seine alte mit der neuen Rolle verbindet, könnten wir schon bald zu sehen bekommen: Einem Bericht zufolge soll Cortana demnächst in Outlook für iOS und Android Einzug halten.

Dort soll sie dem Nutzer Mails vorlesen können oder sich neue Mails diktieren lassen, außerdem wird es verschiedene Sprachbefehle geben, um beispielsweise den Posteingang auf neue Nachrichten zu prüfen oder nach Mails von einem bestimmten Kontakt zu suchen. Das funktioniert auch via Bluetooth, sodass die Nutzung beispielsweise beim Autofahren deutlich erleichtert würde (lenkt sicher auch ab, aber immer noch besser als während der Fahrt am Smartphone zu fuchteln). Wie Tom Warren berichtet, wird die entsprechende Funktion bereits intern getestet und der Rollout soll beginnen, sobald die Tests positiv  abgeschlossen wurden.

Natürlich muss man wie immer davon ausgehen, dass diese neue Funktionalität nur für US-Nutzer verfügbar sein wird. Der damit verbundene Frust ist nicht neu, daher entlockt mir das in diesem Zusammenhang nicht mehr als ein Schulterzucken, ich sehe aber mit der fortschreitenden Integration von Cortana bei weiterhin schlampiger Lokalisierung eine neue Gefahr auf Microsoft zukommen: Gefühlt werden Apps wie Outlook dadurch abgewertet, denn es gibt eine neue Funktion, die aber nur einer bestimmten Nutzergruppe zur Verfügung steht. Da fühlt man sich schnell als Kunde zweiter Klasse und ist vielleicht versucht, sich nach Alternativen umzusehen. Die Kunden, die man dann verliert, kommen auch nicht wieder, wenn man irgendwann eines fernen Tages die entsprechenden Funktionen nachreicht.

Natürlich ist das wieder eine Sicht durch die Enthusiasten-Brille, die meisten Nutzer werden davon mutmaßlich gar nichts mitbekommen. Aber diese Enthusiasten sind es halt auch, die andere Leute mit ihrer Begeisterung für neue Funktionen evangelisieren, daher könnte es sich als fataler Fehler erweisen, wenn Microsoft glaubt, beim Thema Sprachassistenten noch viel Zeit zu haben, weil die Technik ja ohnehin erst am Anfang steht und nur was für Freaks ist. Genau diese Freaks sind effektiver als jedes Marketing – aber wem sage ich das…

Quelle: TheVerge

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Outlook ist jetzt schon überladen mit Funktionen, die kein normaler Mensch braucht. Was stört da eine unfertige Funktion mehr.. :sleep
    hannesh
    Vermutlich geht die UWP wieder leer aus...

    Davon gehe ich ganz fest aus - überhaupt bin ich mir sehr sicher, dass die Tage der Outlook-UWP gezählt sind und ich rechne fest damit, dass die mobilen Web-Clients als PWA umgesetzt werden. Gegenüber dem, was das aktuelle App-Dreigestirn aus Mail, Kontakte und Kalender zu bieten hat, wäre das auch eine deutliche Aufwertung.
    Unbedingt!
    Weg mit den träge gepflegten UWP-Apps, die Microsoft selber an die Wand gefahren hat. Und vor Cortana graust es mir, da wäre ich froh, wenn sie auf die USA beschränkt bliebe. Die wurde so was von dahingeklatscht im Vergleich zur Konkurrenz, ich empfinde die Namenswahl eher als Schmutzkampagne gegen die fiktive Namensgeberin.
    Und wann kommt ein vernünftiger Kalender mit Monatsansicht für Android? DAS ist meiner Meinung nach wichtig.
    Setter
    Die mobile APP ist überladen? Lach

    Soll Cortana nur auf dem Handy oder auch auf dem Desktop in Outlook integriert werden?
    Soll Cortana nur auf dem Handy oder auch auf dem Desktop in Outlook integriert werden?

    Was an 'iOS und Android' ist Desktop?
    Wenn man Cortana dann eine gescheite Kalenderansicht für Wochen bzw. Monate diktieren kann, würde ich die Android App sogar wieder nutzen.
    Martin
    Davon gehe ich ganz fest aus - überhaupt bin ich mir sehr sicher, dass die Tage der Outlook-UWP gezählt sind und ich rechne fest damit, dass die mobilen Web-Clients als PWA umgesetzt werden. Gegenüber dem, was das aktuelle App-Dreigestirn aus Mail, Kontakte und Kalender zu bieten hat, wäre das auch eine deutliche Aufwertung.

    Das "Dreigestirn" würde ich eher als "Outlook Express" Nachfolger ansehen, nicht als vollwertiges Outlook.
    Das in Outlook mehr Funktionen drin sind ist insofern nachvollziebar, da MS ja mit Outlook als Teil von Office gutes Geld verdienen dürfte. Man gräbt sich ja nicht selber das Wasser ab.
    @Martin,
    nichts für ungut, aber "evangelisieren" hat im weiteren Sinn auch etwas mit Gehirnwäsche zu tun.
    Was Microsoft plant und letztlich liefert, ist die eine Sache, wie sich Outlook unter Android insgesamt entwickelt die andere.
    Bei Microsoft läuft schon eine Weile Dictate (garage project für Office 2016/365 Desktop), meiner Beurteilung nach leider ohne nennenswerte Fortschritte.
    Ich glaub an sowas schon gar nicht mehr. Und wenn es doch kommt, funktioniert es nicht richtig und ist nicht wirklich Hilfreich. Wenn ich schon an Outlook denke. Auf Windows 10 und auch auf dem iPhone sind die Apps jeweils ganz gut. Aber die Synchronisation, bzw. die Abstimmung ist grauenvoll. Man kann zum Verreck..n keine Kategorien Synchronisieren. In Windows kann ich Termin händisch Symbole zuordnen, in iOS werden sie anhand von Schlagworten erkannt. Warum nicht einheitlich?! Wenn dann noch Cortana dazu kommt... Die sucht meinen nächsten Termin erst einmal mit Bing.
    Was genau können denn die Outlook Web Apps besser? Auf meinem Smartphone sehe ich nicht mal ne Wochen oder Monatsansicht beim Kalender. Und welche CPU braucht man, damit die JavaScript Animationen nicht wie ein Daumen Kino ruckeln? Ich schätze mal, der Snapdragon 808 in meinem Lumia 950 gehört dann zum alten Eisen? Komischerweise flutschen die UWPs 1a.
    Vielleicht bin ich zu dumm um das zu verstehen, aber was soll Cortana in Outlook ??? E-Mails lesen und schreiben kann ich selbständig, da braucht es meiner Ansicht nach keine KI dafür. Genau so wenig wie das überprüfen des Posteingangs.
    Das sind doch wieder verzweifelte Versuche seitens MS Cortana irgendwo zu platzieren weil man gegen Google und Amazon kein Land sieht was Sprachassistenten betrifft.
    @Marcus09
    u.a. erkennt oder soll cortana erkennen wenn da mails mit Buchungen (Flug, Zug, Hotel), Terminen etc kommen und dich dann daran erinnern. Soweit zumindest ein kleiner theoretischer ausflug, glaub es hieß mal das soll in w10 auch funktionieren, hat es bei mir nie aber vielleicht leb ich einfach im falschen land...hab cortana für mich persönlich längst abgeschrieben und mich entsprechend nicht mehr damit beschäftigt außerhalb der reinen spracheingabe
    @ansorgj
    das viel beworbene continuum gibt es bei der Android Konkurrenz in besser
    @Wurstsalat: Sagen wir mal, es gibt Continuum bei Samsung und Huawei "anders". Besser ist es definitiv nicht, unter dem Strich sind alles nicht praxistaugliche Konzepte. Aber das wird noch.
    Für alle, die sich nicht vorstellen können, wie eine KI bei der Suche hilft - sei es in Mails oder sonstwo: Ich bin sicher, jeder hat schon mal das Szenario erlebt, dass er nach einer bestimmten Information in einer Mail oder einer Datei gesucht hat, ihm aber einfach nicht die richtigen Stichworte dazu einfielen. Man weiß genau, dass es da ist, aber man findet es nicht. Mir geht das jedenfalls öfter so. In Zukunft werde ich der KI-Suche das irgendwie vage beschreiben - und sie wird es finden. Ich freu mich schon drauf.
    Was nützt mir Outlook, wenn es nur mit MS-Konto vernünftig funktioniert? Unter iOS brauche ich kein Outlook, da sind die Bordmittel gut genug, und ein paar vernünftige Drittanbieter-Apps gibt's auch. Unter Android gibt's in Sachen Kontakte, eMail und Kalender nix, was vernünftig funktioniert. Die Google-gelieferten sind Mist, Outlook kann nur eMail, aber kein Caldav/Carddav, und Drittanbieter hab ich auch nix vernünftiges gefunden. (Habe nämlich den Umstieg von Windows 10 Mobile auf Android 8.0 Oreo gewagt - oder besser wagen wollen, denn das ging massiv in die Binsen - Android ist einfach nicht meins).
    Cortana-Integration macht also nur dann Sinn, wenn sie unabhängig von Diensten übergreifend und nur auf dem Gerät funktioniert, sprich ohne zwingende Anbindung an MS-Server.
    Vielleicht bin ich zu dumm um das zu verstehen, aber was soll Cortana in Outlook ??? E-Mails lesen und schreiben kann ich selbständig, da braucht es meiner Ansicht nach keine KI dafür. Genau so wenig wie das überprüfen des Posteingangs.

    Cortana soll damit gegenüber Siri und Co. aufholen. Siri kann beispielsweise aus dem Text "Wollen wir Donnerstag mittag beim Griechen in der Hauptstraße essen gehen" mit einem Klick auf das Wort Donnerstag einen Termin erstellen - und zieht dabei aus dem besagten Text das Datum, die Uhrzeit sowie im Idealfall sogar noch die korrekte Adresse und die weiteren Teilnehmer.
    Gerade die Zusammenarbeit zwischen Postfach, Kalender und Kontakte ist unter Microsoft nicht mehr Zeitgemäß. Ereignisse um einen Kontakt oder Termin sollten schon umfangreicher zur Verfügung stehen. So gibt es immer noch keine Möglichkeit der Verknüpfung von Ort zu einem Kontakt. Zum Kontakt sind Korrespondenzen immer noch nicht umfangreich genug und stehen aus Mails heraus nicht zur Verfügung. Innerhalb einer Mail auf die Agenda zu einem Kontakt oder Kalender zugreifen zu können, wäre durchaus hilfreich.
    Es ist einiges noch zusehr verklüftet. Auf Win10 ist es sogar besondern extrem.
    Ich frag mich was das soll. Jeder versucht jetzt seine Souffleuse überall unterzubringen. Für iOS gibt es Siri und die ist ruhiggestellt. Inzwischen muss ich auch noch aufpassen das Alexa nicht ausversehen in Amazon Apps aktiviert wird und nun auch Cortana bei Microsoft. Ich werde das Gefühl nicht los das Outlook unter iOS immer langsamer wird, was zum einen an der inzwischen angesammelten Datenmenge liegen kann, andererseits aber nicht vorkommen sollte. Vielleicht sollte Microsoft lieber hier Hand anlegen, anstatt weitere Funktionen zu integrieren, ansonsten muss eben eine andere Mail- Alternative ran. Die haben aktuell nur Glück das Apple mit der eigenen Mail- App genau so Stiefmütterlich umgeht...
    ...und was nützt es, wenn ich sage: "Monatsansicht"... :D
    Nützliche Funktionen wären sinnvoller...
Nach oben