Bericht: Microsoft soll an der Übernahme von TikTok interessiert sein *Update 2*

Bericht: Microsoft soll an der Übernahme von TikTok interessiert sein *Update 2*

Update vom 3. August siehe am Ende des Beitrags.

Manchmal gibt es zum Start in ein Wochenende Gerüchte, da muss man sich erstmal die Augen reiben, um sie zu begreifen. Allerdings bahnt sich laut unterschiedlicher Quellen wie Bloomberg und dem U.S. Fox Business Network wohl eine handfeste Überraschung an, denn Microsoft soll sich in ernsthaften Verhandlungen mit ByteDance, dem Betreiber hinter der populären App TikTok, über eine Übernahme der App befinden. Laut Windows Central könnten Details zur Übernahme außerdem noch an diesem Freitag verkündet werden.

Eine Übernahme durch Microsoft wäre deshalb so überraschend, weil TikTok eigentlich nicht in das Portfolio der Redmonder passt und kaum über Technologien verfügen dürfte, die für das Unternehmen von besonderem Interesse sein dürften. Umgekehrt steht ByteDance ähnlich wie Huawei unter gewaltigem Druck. Die aktuelle US-Regierung um Präsident Donald Trump erwägt schon seit längerem eine Sperre der für iOS und Android erhältlichen App, die besonders bei Teenagern und jungen Erwachsenen beliebt ist. Indien ist derweil schon einen Schritt weiter und hat TikTok neben zahlreichen anderen Apps aus China aus dem Land geworfen.

TikTok selbst gehört neben Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat und Pinterest zu den großen sozialen Netzwerken und ist das größte soziale Netzwerk, was nach derzeitigem Stand nicht aus den USA kommt. Nutzer können hier, ähnlich wie früher bei Vine, kurze Videoclips mit wenigen Sekunden Länge aufnehmen und dann versenden. TikTok ist außerdem der direkte Nachfahre der damaligen App musical.ly und sieht sich mittlerweile weiteren Konkurrenten gegenüber. Auch Facebooks Tochter Instagram hat kürzlich mit Reels ein ähnliches Angebot gestartet.

ByteDance hatte zuletzt deutliche Schritte unternommen, um sich von seinen chinesischen Wurzeln und TikToks Zwillings-App Douyin aus China zu distanzieren. Unter anderem wurde mit Kevin Mayer ein ehemaliger Manager der Walt Disney Corp. eingestellt, um das Geschäft aus den USA heraus zu leiten. Auch wenn ByteDance selbst immer wieder mit Kontroversen aufgefallen ist, bleibt die Frage, was Microsoft mit TikTok wollen würde. Die einzige, sehr auf Consumer fokussierte Abteilung bei Microsoft ist das Xbox-Team unter Phil Spencer, und ob sie dahin passt, kann man sicherlich zumindest anzweifeln.

Wie auch immer, vielleicht sind wir ja spätestens am morgigen Samstag schlauer. Eine faustdicke Überraschung wäre es aber allemal.

Update vom 3. August: Nachdem übers Wochenende immer neue Berichte entstanden, welche die geplante Übernahme einmal bestätigten und dann wieder dementierten, hat Microsoft selbst nun für Klarheit gesorgt und bestätigt, dass man an einer Übernahme von TikTok in den USA, Australien, Kanada und Neuseeland interessiert sei. Bei erfolgreichem Abschluss der Gespräche, den man sehr zügig bis spätestens Mitte September anstrebt, würde Microsoft zum Eigentümer und Betreiber in diesen Ländern.

Update vom 6. August: Wie die Financial Times unter Berufung auf Insider berichtet, möchte Microsoft den Deal nun ausweiten und TikTok global übernehmen, also das gesamte Netzwerk außerhalb von China.

Artikel im Forum diskutieren (35)

Quelle: Windows Central

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben