Bericht: Microsoft will Xbox und Windows 10 deutlich näher zusammenbringen

Bericht: Microsoft will Xbox und Windows 10 deutlich näher zusammenbringen

Momentan ist enorm viel Bewegung in gesamten Segment rund um die Xbox und Windows 10 als Spieleplattform. Während der vergangene Herbst für Windows 10 mit einer verbesserten Game Bar und dem endlich fertiggestellten neuen Avatar Editor ziemlich ruhig war, gab es nebenher umso mehr Gerüchte und Ankündigungen. Natürlich ist hier Project xCloud zu nennen, aber auch das angeblich zur Game Developers Conference erscheinende XDK, massive Gerüchte zur nächsten Generation der Xbox und weitere Pläne für Xbox live und den Game Pass sprechen hier eine deutliche Sprache.

Was bisher noch eher im Verborgenen liegt, ist die „geheimnisvolle“ neue Spiele-Technologie, an der Microsoft im Rahmen von Windows 10 19H1 arbeitet und für die es sogar eine Kopie von State of Decay bereitgestellt hatte. Wie der Microsoft-Experte Brad Sams nun in Zusammenarbeit mit anderen Kollegen recherchiert hat, arbeitet Microsoft wohl aktiv daran, ursprünglich nur für die Xbox (One) entwickelte Titel nativ auf Windows 10 lauffähig zu machen. Das Ganze passiert komplett losgelöst vom bisherigen Microsoft Store und Xbox Play Anywhere, zudem gibt es weitreichende Hinweise, dass Microsoft auch die bisherige Infrastruktur abwickeln und auf die klassische Xbox-Infrastruktur umstellen möchte.

Brad Sams leitet das aus zwei Hinweisen ab. Zum einen wird State of Decay nicht von den klassischen Windows-Servern geholt, sondern es handelt sich hierbei bereits wohl um eine angepasste Xbox-Version, die auch von den Xbox-Servern runtergeladen wird und für Windows 10 optimiert wurde. Außerdem hat er die neue Gaming Service App untersucht, die vor kurzem im Microsoft Store aufgetaucht ist. Darin finden sich Hinweise auf den Codenamen Durango, unter dem die Xbox One einst entwickelt wurde. Weitere Hinweise sieht er unter anderem auch darin, dass Windows 10 bei State of Decay mit dem für die Xbox gedachten .xvc-Format arbeitet.

In Summe sieht es also danach aus, als ob Microsoft die Grenzen zwischen Windows 10 und der Xbox in puncto Gaming einreißt und sie auf die einheitliche Basis stellt, die bisher auch bei der Xbox alleine gegriffen hat. Mit etwas Glück sollen Entwickler also nur noch einen Binary entwickeln, der dann nativ auf Windows 10 und der Xbox funktionieren wird. Bestätigt ist davon zwar noch nichts, aber sollte es so kommen, geht es deutlich über Xbox Play Anywhere hinaus und dem Team um Phil Spencer könnte hier zusammen mit Project xCloud und anderen Projekten ein richtig großer Wurf gelingen.

Quelle: Thurrott.com

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Das wäre so von toll wenn die das machen würden. Da wird nicht nur Windows 10 was haben sondern auch die xbox.
    Sauber! Ich freue mich mittlerweile echt total, dass ich auf die Xbox gesetzt habe, und nicht auf die PS 4. :) Bin echt ein Fan von dem Teil.
    Bin gespannt, dann muss aber noch Discord auf die Xbox, weil die Party von MS ist eigentlich auch nurne Notlösung für spontan mal zusammenzuspielen^^ also ist ehern Graus
    Wenn das kommen sollte und auf dem PC dann auch plattformunabhängig (Windows Store, Steam, Origin usw.) funktioniert, würden definitiv PC und Xbox davon profitieren. Das wäre echt ein Hammer, meiner Meinung nach. Die Entwickler könnten in Zukunft dann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Fast zu schön, um wahr zu sein. Warten wir es ab...
    Mir wäre es lieber wenn es endlich möglich wäre die ganzen XBox Apps unter W10 deinstallieren zu können.
    Aber ich kann nachvollziehen das XBox Besirzer sich jetzt freuen.
    Aber ich kann nachvollziehen das XBox Besirzer sich jetzt freuen.

    Ich freue mich auch als PC-Besitzer, wenn es denn so kommt. Du meinst wohl eher, dir als Nichtspieler ist es egal. ;)
    Fände ich aber nur interessant, wenn es die Spiele auch abseits des schlechtes MS Stores gibt. Ich kaufe meine Spiele primär nur bei Steam.
    Und wieso wäre das so toll? Als PC-Spieler will ich definitiv keine Xbox-Spiele spielen so wie sie für die Konsole entwickelt wurden, auch wenn sie nativ unter Windows 10 laufen würden.
    Wenn nur noch ein Binary erstellt wird, das dann auf Xbox und PC läuft, richtet sich die Grafikqualität logischerweise nach der deutlich schwächeren Xbox.
    Ich habe jedoch bestimmt nicht 2000+€ für einen Highend-PC gezahlt, um dann grafisch auf Konsolenstandard herabgestuft zu werden.
    Bei aktuellen AAA-Titeln, wo eine ordentliche PC-Fassung mit haufenweise PC-exklusiven Grafikfeatures entwickelt wird, sind die technischen Unterschiede so gravierend, dass sich das mit einer gemeinsamen Anwendung nicht vereinbaren ließe.
    Die Gefahr ist, dass die Entwickler es irgendwann ganz sein lassen, eine richtige PC Version zu entwickeln, wenn diese quasi nebenbei mit abfällt. Und dann hängt der PC auf Grafik von vor 5-10 Jahren fest.
    @L_M_A_O da solltest du nochmal drüber nachdenken. ? ich habe auch alles dort lizensiert was man dort auch bekommen kann aber kaufen? Das geht anders deutlich günstiger und auch legal ?
    Ohje, wieder das nicht tot zu bekommene Märchen von den Konsolen, die die technische Weiterentwicklung von Spielen behindern. Ich rate echt dazu, sich von der Vorstellung zu trennen, insbesondere, wenn man sieht, mit wie vielen Einstellungen bei den PC-Versionen die Grafik so eingestellt werden kann, dass selbst absolute High End Systeme in Schwitzen ausbrechen.
    Mal abgesehen davon sollte auch endlich mal mit dem ständigen Grafikgehure Schluss gemacht werden, und wieder Inhalt vor Aufmachung gestellt werden. Was habe ich z.B. davon, dass jedes neue Assassins Creed oder Far Cry grafisch und technisch absolut umwerfend sind, wenn die Spiele sich nahezu von selbst spielen, und so viel Tiefgang und Witz im Gameplay haben, wie Verona Pooth im Fernsehen. Ehrlich, wer sich bei so einer Grafikpracht, wie sie heute bei jedem Spiel vorherrscht noch darüber aufregt, dass die Technik durch die Konsolen beschnitten wird, der sollte sich mal ernsthaft darüber Gedanken machen, ob sein Geschmack nicht völlig oberflächlich ist.
    Also ich kauf da die Spiele die auf Xbox und PC am besten Crossplay sind^^ also werd ich wohl zukünftig eher bei MS kaufen, vorallem was Multiplayer ist. Weil da bist dann nicht angearscht, joar der hats, aber andere Plattform und kein Crossplay... so kauf ich das dann im MS Store und kann zumindest mit Xboxlern zusammenspielen. wenn alle Spiele Crossplay könnten, ist mir am Ende eh egal ob, Steam, Orgin, Epic oder was weiß ich her kommt. Aber solang die Spiele die MP sind nicht Crossplay sind, werd ich dann wohl eher den MS Store die Version nehmen, dass zumindest mit Xbox Freunden spielen kann. Rocketleague ist aktuell das beste Beispiel wie Crossplay geht, piep egal welche Plattform, welcher Store, man kann mit allen Zusammenspielen.
    Vergessen wir hier eben alle das die Xbox nichts weiter ist als ein modifizierter PC?
    Klar wird es enger zusammen rücken, aber das an hinweisen wie Stare of Decay liegt auf den Xbox Servern vfest zu machen ist lächerlich.
    Die PC Version von Statement of Decay ist eben die PC Version.
    PC Versionen von Xbox Spielen sind schon die ganze Zeit Modifizierte Versionen des Games gewesen, weil die Xbox minimal PC nah ist und es deshalb weniger kosten Aufwand ist für die Konsole mitzuentwickeln.
    Und bitte kein Geheule der PC Spieler das die Games dann schlechter werden wenn die Konsole die Leader Plattform ist.
    Das Argument ist veraltet und hatte damals schon keine Daseins Berechtigung.
    Freut euch lieber das ihr mehr Spiele bekommt, genau wie wir Konsoleros vielleicht sogar mehr Strategie Titel bekommen.
    Also ich heule nicht, fände es wie gesagt super. Eigentlich müssten die aber dann zwischen Controller und Tastaturspieler dann trennen. Naja mal abwarten was das wird
    Boah... MS sollte an so etwas arbeiten wie..... Ich nenne es mal "One Windows" ... Stellt euch mal vor, die würde dann auch noch ne mobile Plattform entwickeln... Mindblowing!
    NurEinUser
    Ich freue mich auch als PC-Besitzer, wenn es denn so kommt. Du meinst wohl eher, dir als Nichtspieler ist es egal. ;)

    Nein ich meine das so wie ich es gesagt habe, mich nerven die unnötigwn, nicht deinstallierbaren Apps unter W10 die an die Xbox gebunden sind weil ich weder eine Xbox habe noch auf dem Laptop spiele.Dieser Zwang diverse Apps wie Bloatwarw untergejubelt zu bekommen nervt mich bei W10 ganz extrem.
    Und ich glaube nicht daß man jemanden mit einer PS4 und einer Switch als Nichtspieler bezeichnen sollte nur weil er keine Xboxhat.
    @mäcci
    Die müssen doch immer wieder davon ablenken daß sie One Windows nicht auf die Reihe bekommen, deswegen beglückt man uns immer wieder mit Dingen die man gar nicht will.;)
    Papa Demand xx
    Und bitte kein Geheule der PC Spieler das die Games dann schlechter werden wenn die Konsole die Leader Plattform ist.
    Das Argument ist veraltet und hatte damals schon keine Daseins Berechtigung.

    Falsch, einfach nur falsch. Du solltest dich erst mal mit der Materie beschäftigen, bevor du solche Aussagen tätigst.
    mh0001 hat völlig Recht, wenn er schreibt: "Bei aktuellen AAA-Titeln, wo eine ordentliche PC-Fassung mit haufenweise PC-exklusiven Grafikfeatures entwickelt wird, sind die technischen Unterschiede so gravierend, dass sich das mit einer gemeinsamen Anwendung nicht vereinbaren ließe."
    BTW: Als Moderator solltest du definitiv an deinem Umgangston arbeiten. Das ist mir jetzt schon häufiger aufgefallen.

    BTW: Als Moderator solltest du definitiv an deinem Umgangston arbeiten. Das ist mir jetzt schon häufiger aufgefallen.

    Mir auch ist so eine Art Lindner Ton!
    Papa Demand xx

    Und bitte kein Geheule der PC Spieler das die Games dann schlechter werden wenn die Konsole die Leader Plattform ist.
    Das Argument ist veraltet und hatte damals schon keine Daseins Berechtigung.
    Freut euch lieber das ihr mehr Spiele bekommt, genau wie wir Konsoleros vielleicht sogar mehr Strategie Titel bekommen.

    Das ist Unsinn. Denk doch mal an die Xbox 360/PS3 Zeit, wo 99% der Spiele nur lineare Schlaulevel hatten und eine geringe Grafikqualität. Das hat dem PC immer enorm von den Möglichkeiten gebremst. Reine PC-Spiele sind von den Möglichkeiten einfach viel weiter.
    Mit der XboxOne und PS4 ist es besser geworden, aber von der Leistungsfähigkeit ist es nicht mit einem Leistungsfähigen PC zu vergleichen. Nimmt man dann noch die Steuerung dazu, ist eine Konsole ohne Maus & Tastatur nicht für Strategiespiele und Shooter geeignet.
    Die Xbox unterstützt maus und tastatur. Da sind die Entwickler doch auch schon dran. Ich glaube ihr malt da etwas den Teufel an die Wand. Ich hoffe das mein Umgangston I. O. war. At PapaDemand, ich vertrete ebenfalls deine Meinung.
    Ja es wird unterstützt, das primäre Eingabegerät ist aber der Controller. Insofern müsste man schon Strategiespiele anbieten, die beides können, was nicht gut geht, da der Controller hier wirklich nicht für das Genre geeignet ist.
    Konsolen und PCs haben beide ihre Berechtigung als Spielegeräte, aber man sollte schon der Wahrheit ins Gesicht sehen, das man Unmengen Geld in einen PC stecken kann und dieser von den Möglichkeiten auch um Welten mehr zustande bringt.
    Es ist interessant, denn ähnliches wurde schon zum Start von Windows 10 vorhergesagt, als man im Code die Hinweise Xbox und .xvc fand. Manche gingen damals in der Tat sogar soweit zu mutmaßen, dass eine Xbox One Game Disc auf dem Windows 10 PC laufen würde.
    Es ist interessant, denn ähnliches wurde schon zum Start von Windows 10 vorhergesagt.

    Stimmt, inkl. WM10M. Also nicht zu früh freuen.
    L_M_A_O
    Das ist Unsinn. Denk doch mal an die Xbox 360/PS3 Zeit, wo 99% der Spiele nur lineare Schlaulevel hatten und eine geringe Grafikqualität. Das hat dem PC immer enorm von den Möglichkeiten gebremst. Reine PC-Spiele sind von den Möglichkeiten einfach viel weiter.

    Das ist einfach nur übertrieben. Erstens betraf das nicht "99% der Spiele" (mir fielen eigentlich nur 2 ein, die ich selbst gespielt habe, Deus Ex Invisible Wars, und Thief Deadly Shadows), und, abgesehen davon war das auch nur eine kurze Zeit so. Spiele werden eher von der Konsole portiert, das ist richtig, aber, die Spiele werden schon so optimiert, dass dann halt bei den Konsolen der LOD runtergeschraubt wird, und die Auflösung angepasst wird. Auf den PC's laufen diese Spiele dann mit wesentlich mehr Details, und in höhere Auflösung, vorausgesetzt, das System macht es mit.
    Mal abgesehen davon kann ich, wie gesagt, diese ewige Grafik- und Technik-Lamentiererei echt nicht mehr hören. Wenn ihr einen Film spielen wollt, und mit toller Grafik beeindruckt werden wollt, dann, schön, setzt euch vor Assassin's Creed oder Far Cry, genießt ein Gameplay, das jeder 3-jährige nach 5 Minuten gelernt hat, und was öder ist als ein Gespräch mit Dieter Bohlen. Meiner Meinung nach müssen wir weg von diesem Denken, und den Technikschlachten, die dazu führen, dass sich jeder Gamer spätestens nach 3 Jahren einen neuen Rechner kaufen muss, damit die Spiele noch vernünftig laufen, hin zu einem anspruchsvollen Gameplay, und Spielen, die man wegen des Inhaltes spielt, nicht wegen der "geilen Grafik, Alder...". Wieder mehr Inhalt, statt oberflächlichem Schein. So wie es früher einmal war.
Nach oben