Bericht: Surface Hub 2X mindestens verspätet, wahrscheinlich sogar gestrichen

Bericht: Surface Hub 2X mindestens verspätet, wahrscheinlich sogar gestrichen

Im Mai 2018 hat Microsoft die zweite Generation des Surface Hub vorgestellt und damit eine Menge Aufmerksamkeit bekommen. Viele Technikfans, die so ganz und gar nicht zur Zielgruppe gehören, zeigten sich fasziniert von den Möglichkeiten, die Microsoft bei der Vorstellung zeigte.

Bis zu vier Surface Hub 2 sollten sich zu einem großen Display verbinden lassen, außerdem gab es eine beeindruckende Demo, bei zwar der Bildschirm gedreht wurde, das angezeigte Bild aber immer an seinem Platz blieb. Darüber hinaus sollte man sich mit mehreren Accounts gleichzeitig anmelden können, um gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

Dann kündigte Microsoft an, man werde den Surface Hub 2 sozusagen stufenweise einführen. Zuerst kam der Surface Hub 2S. Das ist die neue Hardware, die allerdings mit dem alten System läuft, welches auch aktuell auf dem Surface Hub der ersten Generation zum Einsatz kommt.

Die eigentliche Neuerung mit den oben erwähnten und im Video gezeigten Features sollte der Surface Hub 2X werden, der für 2020 geplant war. Doch dazu wird es wohl nicht kommen. Wie Brad Sams berichtet, wird sich der Surface Hub 2X verzögern, wahrscheinlich ist er sogar komplett gestrichen.

In der Tat hat Microsoft viele Referenzen auf den Surface Hub 2X – unter anderem die Promo-Videos auf YouTube – bereits gelöscht. Auf konkrete Nachfrage von Brad Sams antwortete Microsoft mit einem ausweichenden Statement, dass man derzeit intensiv mit den Kunden zusammenarbeite, um gewünschte Funktionen für den Surface Hub 2S zu realisieren. Außerdem liege der Fokus darauf, die Auslieferung der 85-Zoll-Version vorzubereiten. In den kommenden Monaten würde des dazu weitere Informationen geben.

Das klingt schon sehr danach, als sei der Surface Hub 2X vom Tisch. Das ist eine überaus ernste Sache, denn hier sollte Windows Core OS zum Einsatz kommen, und dem Vernehmen nach war schon die zweiteilige Einführung des Surface Hub 2 ein Kompromiss, den man eingehen musste, weil sich die Entwicklung von Core OS verzögerte. Nun bekommt man es anscheinend überhaupt nicht hin. Vielleicht sehen wir hier zum ersten Mal eine konkrete Auswirkung der Tatsache, dass die Windows-Entwicklung keinerlei Aufmerksamkeit mehr durch das Top-Management bekommt, sondern sich mehr oder weniger selbst überlassen wird. Ich möchte es mir fast wünschen – dann bestünde nämlich Hoffnung, dass sich das wieder ändert.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich glaube, egal ob das Management die Windows Entwicklung mit Aufmerksamkeit verfolgt, müssen letztlich immer technische Probleme gelöst werden. Die Probleme werden nicht kleiner, wenn die ganze Management Hierarchie drauf schaut. Es wird bestimmt nicht abgebrochen, jedoch muss immer der erste, vor dem zweiten Schritt passieren.
    Natürlich wird kein Programmierer besser oder schlechter, nur weil ihm der Chef bei der Arbeit zuschaut. Es geht um die größeren Auswirkungen - es will ja auch niemand mehr im Windows-Team arbeiten, weil man weiß, dass man dort kaum Möglichkeiten hat, auf sich aufmerksam zu machen und beruflich voran zu kommen. Man hört, dass im gesamten Bereich zunehmend B-Teamer arbeiten, also solche Leute, die halt kein großes Potenzial haben. Und wenn man sich anschaut, wer im Windows Insider Programm so rumrennt, dann klingen diese Berichte ziemlich glaubhaft.
    Das Insider Programm ist von der Windows Entwicklung ausgeschlossen. Dort kann ich das sogar nachvollziehen. Was die Windows Entwicklung angeht, bin ich mit der Feststellung skeptisch. Daran hängt auch die HoloLens. Ich glaube, selbst MS besitzt nicht viele herausragende (talentierte) Programmierer. Bei den vielfachen Zielen, die sich MS auferlegt hat, müssen die das Potential auch mal temporär umschichten. Windows wird bestimmt nicht aufgegeben, jedoch versucht das Unternehmen sich derzeit auf eine höhere Stufe zu katapultieren (Weltcomputer Azure). Auf dem Weg dort hin, sehen einige Dinge chaotisch aus. Das macht aber nichts, wenn am Ende sich alles ineinander fügt.
    Braucht man dazu "talentierte Programmierer"? Ich glaube nicht wirklich. Was es braucht ist eine Vision was man eigentlich mit Windows vor hat.
    Die fehlt. Somit auch die Motivation. Karriere ist nicht alles. Diejenigen die darauf aus sind, ob die wirklich die Besten der Besten sind - ich habe meine Zweifel.
    Denn der eigentlich Antrieb sollte sein ein geiles Produkt herzustellen.
    Ob damit Geld verdient werden muss oder wie - ein Problem anderer Leute... .
    Wenn Microsoft glaubt das der klassische Desktop und somit Windows am Ende ist - ein schwerer Fehler. Was wir zur Zeit erleben ist der Internet-Computer den Oracle vor Jahrzehnten gepushed hat. Das wird sich wieder aendern. Und zwar schon recht bald.
    Denn was wir gerade erleben ist das CPU/GPU/RAM und HDDs geradezu "nachgeschmissen" werden und die Container-Technik das ganze fuer den "Heimgebrauch" anwendbar macht.
    Was noch fehlt sind die Anwendungen um dem Benutzer ein wirklichen Vorteil zu bieten den er mit was Browser-basierten so nicht bekommen wird.
    Der ist letztendlich nur ein goldener Kaefig - genau das Gegenteil von der Windows Philosophie.
    Oh ja, sehr schade. Ich habe das Hub1 und finde das nach wie vor recht gut. Das Hub 2 sieht natürlich um einiges moderner aus. Seit 2 Wochen habe ich das Samsung Flip 2. Das kostet nur ein Bruchteil vom Hub, hat auch keine Kameras und Mikrofon, als Flipchartersatz aber besser geeignet als das hub, weil es deutlich schneller im Einsatz und die Bedienung wirklich simple. Kommt natürlich drauf an, was man möchte. Aber ich finde es gut, wenn sich hier andere Hersteller auch ausprobieren.
    Ich kann mir leider die Bemerkung nicht verkneifen, dass der Surface Hub 2X wieder mal eines der vielen tot getriebenen Säue ist, welche schon vor erreichen des Marktplatzes ihr Zeitliches gesegnet haben.
    Würde mir wünschen, wenn dafür bereits an einem Nachfolger in Samsungs "The Wall" Bauform gewerkelt wird. Stelle mir den Einsatz. Könnte ich mir sehr gut auch im Business Kontext vorstellen, zumal die Koreaner diese Lücke ja aktuell noch offen lassen.
    @Martin
    "Man hört, dass im gesamten Bereich zunehmend B-Teamer arbeiten, also solche Leute, die halt kein großes Potenzial haben."
    Große Worte, die ich so nicht glaube!
    Es kommt auch nicht auf die einzelnen Programmierer an, sonder auf die Vorgaben die sie bekommen, es wird nicht jeder Entwickler seine eigenen" Künste" so einfließen lassen wir er das kann, würde glaub ich ein kleines Chaos entstehen.
    Extrem schade und letzten Endes haben wir das 2S nur angeschafft in dem Wissen/Glauben dass darauf mittels Evo-Kit dann mal ein "brauchbares" OS läuft... Windows 10 Team Edition macht trotz Intune nur wenig Spass, auch wenn wir damit mittlerweile deutlich mehr anstellen können, also noch vor gut 2 Jahren. Eigentlich besteht seitens MS hier eine Bringschuld, das Hub 2S ging/geht weg wie nichts habe ich mir sagen lassen. Auch die bereits integrierte Mechanik zur Pivot-Funktion ist bereits im 2S verbaut und wäre demnach für die Katz. Daher ist es umso unverständlicher dass Microsoft hier sein Engagement ggf. sogar komplett aufgeben soll...auch wenn es denen sehr ähnlich sieht.
    Und wieder mal hat der „Alles in die Tonne, was nicht Azure ist“-CEO zugeschlagen...
    Und bevor hier wieder Missverständnisse entstehen: Ich bin immer noch nicht ein Anti-Microsoft-Troll, sondern jemand der den aktuellen CEO dafür kritisiert Microsoft von dem wegzusteueren, was die Kunden wünschen!

    Und dennoch versuchen sie immer noch 2 Releases pro Jahr rauszuhauen...die sollten lieber mehr auf Stabilität achten. Wirklich interessante neue Features gibt es zumindest für mich sowieso schon lange nur noch selten, was bei einem ausgereiften System auch kein Problem ist.
    Die Sache mit dem Personal ist auch nicht neu, vielleicht nur noch schlimmer. Google, Apple,... ziehen schon viele Jahre die "Besten" ab, MS/Windows ist sozusagen langweilig geworden.

    MS versucht seit Windows 8 den goldenen Käfig von Apple und Google nachzubauen.
    Alle klassischen Funktionen werden nur noch notdürftig mitgeschleppt oder eingestellt oder verteuert. :(
    Smidgy
    Es gibt gerade auch Berichte und Prognosen zu Windows 10X die nichts Gutes erahnen lassen..

    Gibt’s dafür eine ähnlich belastbare Quelle wie Brad Sams?
    Wobei wundern tut mich mittlerweile gar nichts mehr. Warum sollte Microsoft sich die Mühe machen, unter Windows nachzubauen, was sie gerade unter Android für das Surface DUO einführen?
    P.S. Ein mögliches Indiz habe ich gerade selber gefunden. Microsofts Produktseite zum Surface Neo ist aus dem Internet verschwunden:
    https://www.microsoft.com/de-de/surface/devices/surface-neo
    Es ist doch nichts ungewöhnliches Mitarbeiter temporär zu Projekten zu verschieben die gerade vorgehen weil man dort unter Zeitdruck ist.
    Ich seh keinen Grund immer gleich schwarz zu malen. Das Jahr 2020 ist wichtig und ich glaube und hoffe darüber ist sich MS im klaren.
    Echt jetzt, kauft wirklich noch jemand Abseits vom Surface oder den Schlappis noch Hardware bei MS?
    Selbst das DUO, da werde ich so einen Bogen drum machen, dass MS sich gar nicht vorstellen kann wie uninteressant deren Hardware mir langsam ist.
    Ein Windows auf ARM sollen andere mal schön testen und erst wenn es wirklich den Durchbruch erreicht hat, dass man es wirklich als Durchbruch bezeichnen kann, könnte ich eventuell... Mit viel Mühe...
    Ein DUO auf Android ist mir auch völlig egal und ein MS Gerät mit Android ist mir noch viel mehr egal wie es Windows auf ARM ist.
    Nicht weil ich ein Troll bin oder weil ich MS nicht mag. Sondern ganz einfach, ich vertraue MS bei solchen Projekten einfach nicht mehr. Ich sehe das DUO schneller eingestellt als es den Markt betreten hat und für die vermutlich aufgerufenen Preise nehme ich mir dann lieber ein iOS. Das ist irgendwie nachhaltiger und auf dem Ipad bekomme ich schon die Software auf die MS noch wartet.
    Aber ich werde sehr gerne hier verfolgen wie sich Leute das DUO gekauft haben und dann in 6 Monaten wieder zittern ob es ein Reinfall gewesen ist oder nicht. Dann geht das Windows Phone von vorne los, diesmal dann mit Android oder Windows X...
    Und Windows auf ARM ist bis Dato auch nicht der Durchbruch... Irgendwie lese ich auf keiner Seite, selbst hier nicht, dass Windows auf ARM der neue heiße Sch... ist. Immer nur um den heißen Brei rum aber jedem das seine... Windows auf ARM kommt bei mir wenn es im Medimarkt (das wäre ein Indiz für mich) 50 Prozent der Geräte ARM wären. Vorher ist mir zu teuer und zu riskant wieder einen neuen Briefbeschwerer zu haben. Einmal Windows Phone und Windows RT und man ist von vielen Spielen bei MS geheilt...
    Aber dann schön zu lesen wieder, wie Office darauf läuft und angepasst wurde. So oft wie Microsoft sein Office für irgendwas angepasst hat, kann ich schon gar nicht mehr zählen. Leider sind die Projekte nie was geworden und UWP wird ja gerade eingestellt. Auch wieder so ein Projekt was zum Start schon zum scheitern verurteilt gewesen ist. Welcher Entwickler interessiert sich nach der Menge an Projekten und Formaten überhaupt noch für MS seine Vorstellungen? MS bringt diese und der Entwickler denkt sich, morgen schon wieder Geschichte, lass ich es direkt sein. Ein Teufelskreis. Microsoft ist nur noch ein Softwareentwickler auf Plattformen anderer. Eigene Plattformen abseits von Windows juckt keine Sau mehr am Markt... Selbst die X Box schwächelt so massiv, da bleibt ja nichts anderes übrig als zu sagen, uns sind Marktanteile egal, uns kommt es auf die Erfahrung am spielen an. Lächerlich, was soll man auch sagen außer das einem PC Games wichtiger sind als Konsole? Einzig relevante Plattform für MS noch beim zocken. Die neue X Box wird es nicht ändern.
    Was soll man denn sagen, Spiele welche nur auf der X Box laufen wollen wir nicht mehr, Spiele sollen nicht auf einer Plattform begrenzt sein. Was sollen die auch sonst sagen, wenn keine nennenswerte Zahl an Studios Interesse hat für die X Box allein Games zu schreiben wie die anderen bei Sony. Was Microsoft alles nicht mehr möchte beruht doch nicht darauf weil die so toll und einfühlsam geworden sind. Alle Taten liegen ganz allein darin bemessen, dass die anderen Studios nicht mehr wollen und auf MS Plattformen abseits von PCs kein Geld verdienen können. Dann sagt man ganz einfach, war alles so geplant, wollen wir auch gar nicht mehr, unsere Ausrichtung ist auch eine ganz andere und noch viel mehr bla bla bla. Wenn Windows Phone ein Erfolg gewesen wäre, würde MS sich einen Mist um Chrome und dessen Schnittstellen scheren. Aber so sagt man halt, wir wollen dies und jenes und alles so gewollt... Na klar...
    Aus meiner Sicht steht MS im Privatkundengeschäft das Wasser bis zum Hals. Geschäftskunden mit Azure, Offide und co. Bomben Geschäft, da gebe ich dem Herren absolut recht. Damit ist MS aber auf dem Weg das neue IBM zu werden. Natürlich möchte MS das, was sollen die denn sonst sagen? Bis jetzt ist es noch nicht so dramatisch wie es sich anhört, bei weitem noch nicht aber die Schritte in diese Richtung werden größer...
    Das DUO ist nicht das next big thing und bei MS wird keiner sagen, one more Thing. Weder das eine, noch das andere was man bei Apple sagt wird es in diesem Zusammenhang geben...
    Das Duo und das Neo... Wenn die pünktlich erscheinen und die Software läuft werden sie einschlagen. Da bin ich mir sicher. Die kann man nicht schlecht reden. Die sind einmalig und das braucht MS.
    Sind ja fast schon wieder alte Windows Phone Zeiten hier, wo alles schon verrissen wird bevor es auf dem Markt ist!
    Mary Jo Foley schreibt:
    "One of my contacts said that Microsoft has been having compatibility issues around the cartridge, and this is the real reason for the delay."
    Das Duo und das Neo... Wenn die pünktlich erscheinen und die Software läuft werden sie einschlagen. Da bin ich mir sicher. Die kann man nicht schlecht reden. Die sind einmalig und das braucht MS.
    Das hat damit nichts zu tun. Beim einen fehlt die Software auf Windows, beim anderen müssen die Entwickler mit dem passenden Kit anpassen, damit die Apps auf 2 Displays auch was taugen.
    Weder bei Windows X hört man aus irgendwelchen Kreisen das man nur darauf wartet es in die Hände zu bekommen und als Entwickler kaum erwarten kann dort Gas zu geben!
    Bei Android hat hörbar auch keiner drauf gewartet irgendwie damit starten zu können. Beide Themen sind verdammt ruhig...
    Natürlich kann MS einen Start in diesem Segment gut gebrauchen und noch mehr könnte MS es gebrauchen dort erfolgreich zu sein.
    Das eine wird ein Windows Phone 11 auf Android, mit all seinen tiefen und das andere wird ein ARM mit all seinen Stufen wie bei Windows RT.
    Bis heute hat kein Entwickler auch nur Ansatzweise Interesse gezeigt auf Android gute Apps für Tablets zu entwickeln. Da ist sich jede Seite im Netz einig. Selbst Google hat es irgendwie nicht öffentlich aufgegeben. Da wartet natürlich jeder auf ein Android mit einem Tool von MS um dort seine Apps schreiben zu können. Na klar...
    Und bei Windows X hat jeder gleich RT im Kopf und blockiert. Erste Apps werden Office sein, dann Ableger von anderen MS Apps, das eine gut, dass andere halbherzig und fertig.
Nach oben