Am Puls von Microsoft

BMW startet neue X2-Kampange mit Microsoft HoloLens

BMW startet neue X2-Kampange mit Microsoft HoloLens

Mit der Microsoft HoloLens kann, neben einer holographischen Darstellung eines Körpers oder des Universums, natürlich auch ein Fahrzeug dargestellt werden. Auch Volvo hat bereits großes Potential in der HoloLens entdeckt. Der Konzern bietet seinen Kunden bereits seit einiger Zeit an, ihren neuen Wagen direkt vor Ort zu konfigurieren und live anzusehen. Wenn die Farbe, oder der Sitzbezug doch nicht passt, wird das eben kurzerhand geändert. So kann der Kunde wirklich Schritt für Schritt sein „Traumauto“ zusammenstellen und visuell vor sich sehen.

Der bayerische Autobauer BMW startet nun eine neue Kampagne mit dem kürzlich vorgestellten BMW X2 und der Microsoft HoloLens. Auch hierbei kann man beispielsweise eine andere Lackierung wählen und das Fahrzeug im Detail ansehen. BMW möchte mit dem neuen X2 vor allem eine junge Zielgruppe ansprechen, welche eine Visualisierung des Fahrzeugs auch als zeitgemäß ansieht.

Aktuell wird die „BMW X2 Holo Experience“ in Closed Rooms im Brand Experience Center in der Schweiz, den Niederlassungen in Berlin und München sowie AUTOMAG München angeboten. Dafür wurde eine exklusive Anwendung für die HoloLens entwickelt, welche sich nahtlos in die Kampagne „Be the one who dares“ (so heißt die BMW Kampange im Übrigen) einfügt.

But first, let me take a Selfie!

Das „Verwalten der Nutzer, die Steuerung der Experience, das skalierbare Hosting sämtlicher Ressourcen bis hin zum Versenden von individualisierten Mails mit einem holografischen Selfie“ kann von Microsoft Azure übernommen werden und muss nicht von der lokalen Rechenleistung der HoloLens gemeistert werden. Die Informationen von Azure und das zeitaufwendige Video-Rendering kann von dem Nutzer in Echtzeit verfolgt werden. Der Besucher kann auch selbst Teil der Kampange werden und ein holographisches Selfie mit dem BMW X2 schießen, welches automatischen an die Person geschickt wird.

Was wohl auch noch recht „cool“ für die junge Zielgruppe sein wird, ist die Möglichkeit, mit dem Fahrzeug mit seiner individuellen Lackierung durch ein Labyrinth zu fahren und das SUV-Coupé spielerisch erkunden zu können.

Um sich das alles besser vorstellen zu können, gibt es dazu auch ein Video von Microsoft, welches ich euch sehr empfehle. Film ab!

Über den Autor

Manuel Blaschke

Manuel Blaschke

Neben den Microsoft-Dienstleistungen und der Surface-Hardware fühle ich mich auch im Apple-Ökosystem Zuhause. Für mich ist es wichtig eine gute Balance zwischen Apple und Microsoft zu finden. So entstand dann vor einiger Zeit auch die iOS Rundschau.

Anzeige