Browser und Betriebssysteme im Oktober 2017: Windows 10 klettert, Edge sinkt

Browser und Betriebssysteme im Oktober 2017: Windows 10 klettert, Edge sinkt

Ein neuer Monat startet bei uns traditionell mit einem Rückblick auf den vorherigen, genauer gesagt auf die Entwicklung der Nutzungs-Statistiken, was Browser und Betriebssysteme angeht. Im Oktober sind diese Zahlen mal wieder durchaus interessant. In der Statistik von Netmarketshare klettern nämlich ausnahmslos alle Windows-Versionen nach oben. Während das Wachstum bei Windows 10 im normalen Bereich liegt, klettert XP um fast einen ganzen Prozentpunkt. Es ist unschwer zu erraten, dass dies unmöglich stimmen kann, also stellt sich eher die Frage, ob der Wert in der Statistik vorher falsch war, oder ob er es jetzt ist.

Wie dem auch sei: Das sind die aktuellen Zahlen:

Quelle: NetMarketShare

Zum Vergleich: Bei StatCounter hat Windows 10 in Deutschland im Oktober deutlich zugelegt, bei Windows 7 ging es im selben Umfang rückwärts, das Verhältnis beträgt jetzt 49,16% zu 35,56%. Auch in der weltweiten Statistik steht die Wachablösung unmittelbar bevor. Windows 7 ist mit 42,67 Prozent nur noch knapp vor Windows 10 (40,95%) – allein im letzten Monat ist die Lücke um gut drei Prozentpunkte geschrumpft. Windows XP zeigt hier keinerlei Auffälligkeiten (3,89%).

Browser: Chrome legt wieder zu – Edge baut ab

Nach zuletzt zwei schwachen Monaten, in denen die Anteile zurück gingen, meldet sich Chrome im Oktober wieder mit einem kräftigen Wachstum zurück, auch der Internet Explorer verzeichnet einen Anstieg – da möchte ich allerdings erneut meine Zweifel an den Statistikern anmelden. Den Tatsachen entspricht aber wohl leider, dass Microsoft Edge nach wie vor nicht vom Fleck kommt, in den letzten beiden Monaten hat er einen kompletten Prozentpunkt seiner ohnehin schon schwachen Basis verloren.

Quelle: NetMarketShare

Die DrWindows-Statistiken

Und nun kommen wir wieder zu den isolierten DrWindows-Statistiken, die deshalb so interessant sind, weil sie von den „offiziellen“ Werten traditionell stark abweichen. Das heißt aber nicht, dass sie falsch sind, sondern nur, dass wir hier ein spezielles Publikum haben. Die Zahlen basieren auf rund 1,8 Millionen Besuchern im letzten Monat (nur Webseite, keine Apps).

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Geschäftlich haben wir gerade einen Rollout mit über 800 Windows 10 Geräten (über Intune gemanaged) durchgeführt. Wir setzten auf Azure AD und Office 365 und Edge... Privat schon lange auf Windows 10 und Win 10 Mobile:)
    DAS Edge abbaut ist kein Wunder...seit dem Herbstupdate funktioniert Edge bei mir nicht mehr wirklich gut. Anfangs war ich überzeugter Verfechter. Aktuell, naja...Ich hab jetzt Chrom installiert.
    Hast du vielleicht die falschen Vormonatszahlen erwischt, oder hat Netmarketshare die Zahlen schon wieder geändert? Aktuell verliert Windows 7 gegenüber dem Vormonat 0,58% (Okt 46,63% - Sep 47,21%). Und Chrome wächst nur um 0,23%.
    Habe mich an Edge gewöhnt. Bietet alles, was ich brauche. Allerdings ist die Performance in den letzten Wochen kräftig zurückgegangen. Vor allem was die Ladezeiten direkt nach dem Start betrifft, aber auch zwischendurch dauert es immer wieder eine gefühlte Ewigkeit bis die aufgerufene Seite steht.
    Der IE ist nach wie vor stabiler als Edge, ich versuche es immer wieder mal mit Edge und er ist auch DefaultBrowser aber zu 80% nutze ich dann doch den IE besonders weil er keine Ladehämmungen hat bei mehreren Seiten gleichzeitig.
    Hab mittlerweile als glühender Verfechter von Edge auch Chrome installiert. In letzter Zeit hängt sich bei mir Edge immer auf oder saugt massiv Akku auf meinem SP4. Bin wenig begeistert...
    Leider mus ich User #3-7 vollkommen beipflichten. In der vorigen Version von Windows 10 hat der Browser richtig Spass gemacht,seit CFU ist Edge nur noch Müll. Manchmal frag ich mich,wie man für so ein unvollkommenes Produkt wie CFU noch eine Qualitätsnorm erhoffen kann. Ich fürchte mich vor jedem großen Systemupdate,da ständig irgendwelche Probleme anliegen. Einfach furchtbar.....
    Android ist bald vor Windows 7 bei den Besuchern. Wäre da nicht Mal die Überlegung wert auch für Android eine App zu entwickeln?
    Sorry, für mich Schönrednerei.
    Windows 10 hinkt noch immer meilenweit den gesetzten Zielen hinterher. Um global Windows 7 zu erreichen (falls es bis 2020 überhaupt eintritt), würde es noch Jahre dauern.
    Sind solche lahmarschigen Zuwächse ein Beleg für ein qualitativ ausgereiftes Produkt, oder zeugt das nicht eher davon, das am Ende dem User nichts anders übrig bleibt ?! "Erfolgreich" sieht für mich anders aus.
    Bei Windows 7 war das definitiv anders, nach einem Jahr hatte man die Kunden überzeugt und die Katze war im Sack.
    "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" sollte eigentlich Microsoft zu denken geben, warum das der Fall ist. Aber offensichtlich ist denen das nicht wichtig genug.
    Auf meinem Notebook nutze ich Windows 10 Home mit Mozilla Firefox und auf meinem Android-Smartphone nutze ich Google Chrome.
    Andrew
    Android ist bald vor Windows 7 bei den Besuchern. Wäre da nicht Mal die Überlegung wert auch für Android eine App zu entwickeln?

    Gibt's eine für Windows 7? :lol
    @mirovb
    Danke, ich sehe das eigentlich genauso.
    W10 nutze ich privat eigentlich nur weil es eh bald keine Alternative mehr gibt und die geringen Zuwächse stammen mit großer Wahrscheinlich überwiegend daher das beim Neukauf von PC's und Notebooks W10 vorinstalliert ist und nicht daher das es von den meisten User aktiv gefordert wird.
    Edge hat einen guten Funktionsumfang aber sonst kommt er mir immer noch lahm vor im Gegensatz überzeugt Chrome bei Performance und Streaming total (:
    Ich selbst stehe seit einiger Zeit treu dem Vivaldi-Browser bei, da er, dank Chromium-Engine, stets eine vernünftige Geschwindigkeit und noch dazu sehr vielfältige Anpassungsmöglichkeiten hat. Deshalb habe ich ihn auf allen PCs installiert. Auf dem Smartphone nutze ich seit einiger Zeit Mozilla Firefox.
    Benutzte Betriebssysteme sind:
    Smartphone: Inzwischen Android
    Laptop: Windows 7
    PC und Portables Betriebssystem: Windows 10
Nach oben