Browserauswahl für Android: So wird sie aussehen

Browserauswahl für Android: So wird sie aussehen

Unter dem Druck der EU-Wettbewerbshüter hat sich Google entschlossen, einem guten alten Bekannten zu einem Comeback zu verhelfen: Der Browserauswahl-Bildschirm kehrt zurück, nur eben nicht unter Windows, sondern unter Android. Die Maßnahme war im März angekündigt worden und wurde von mir sarkastisch kommentiert: Zurück aus der Hölle: Google bringt Browserauswahl-Bildschirm für Android.

Nun hat Google auf dem hauseigenen Blog angekündigt, dass es bald los geht. Man zeigt uns in diesem Zusammenhang, wie die Auswahl-Bildschirme aussehen werden, mit denen Android-Nutzer künftig aufgefordert werden, den Browser und die Suchmaschine ihres Vertrauens auszuwählen.

Das Layout und die angezeigten Apps werden sich regional unterscheiden, sagt Google. Die Maßnahme wird für neue und bereits in Betrieb befindliche Android-Smartphones umgesetzt. Sie wird mit einem Update des Google Play Store ausgerollt, der nach diesem Update die folgenden Dialoge anzeigt:

Browserauswahl für Android

Man kann von diesen Bildschirmen aus eine oder mehrere Apps installieren, und sofern man das tut, werden zusätzliche Instruktionen angezeigt, wie der Nutzer diese als Standard festlegen kann.

Google Chrome wird den Nutzer unter Android außerdem fragen, ob er einen anderen Suchanbieter auswählen möchte, das wird so aussehen:

Suchanbieter-Auswahl in Google Chrome unter Android

Artikel im Forum diskutieren (41)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben