BUILD 2019: Alle wichtigen Neuigkeiten für Windows Developer

BUILD 2019: Alle wichtigen Neuigkeiten für Windows Developer

Die BUILD 2019 ist gestartet und wie man es erwarten konnte, ist auch in diesem Jahr wieder die Cloud das alles überragende Thema. Trotzdem hat Microsoft sein altes Schlachtschiff Windows nicht vergessen, und so gibt es auch in 2019 einige Neuerungen, die man aus Redmond zu verkünden hatte.

Windows Terminal
Für Nutzer, die unter Windows oft mit der Kommandozeile zu tun haben, veröffentlicht Microsoft Mitte Juni einen neuen Terminal-Emulator: Windows Terminal. Details dazu findet ihr in dieser Meldung: BUILD 2019: Terminal: Ein neuer Kommandozeilen-Emulator für Windows 10

Windows Subsystem for Linux
Mitte Juni wird Microsoft die nächste Generation des Windows Subsystem for Linux für Windows Insider freigeben. WSL v2 bringt einige Features, die eigentlich für Azure entwickelt wurden, um die hohe Nachfrage nach verbesserter Performance und Kompatibilität anzusprechen. Neben der Unterstützung für Linux Docker Container werden Nutzer auch von einer deutlich verbesserten Performance bei dateisystem-lastigen Vorgängen profitieren.

React Native
Entwickler, die eher mit Webtechnologien und generell React vertraut sind, können nun auch auf React Native zurückgreifen, um native Anwendungen für Windows zu entwickeln. Microsoft hat hierfür mit „React Native for Windows“ eine neue, performance-orientierte Implementierung gestartet, die Entwickler bereits heute nutzen können. Das Projekt ist quelloffen und steht auf GitHub zur Verfügung, weitere Verbesserungen sollen in naher Zukunft folgen.

MSIX Core
MSIX ist ein neues Paketformat, welches speziell für Windows 10 entwickelt und im letzten Jahr auf dem Windows Developer Day vorgestellt wurde. Mit MSIX Core können Entwickler diese Installationspakete nun auch unter älteren Windows-Versionen einsetzen und müssen nicht mehr auf unterschiedliche Varianten zurückgreifen. Die Preview steht ab sofort zur Verfügung.

WinUI
Microsoft hat neue Veröffentlichungsdaten zur WinUI Library bekanntgegeben. Version 2.1 ist bereits erhältlich und kann über das Windows Dev Center bezogen werden. Derweil ist bereits Version 2.2 in Arbeit und soll noch im Sommer veröffentlicht werden.

XAML Islands
Auch die XAML Islands wurden bereits im vergangenen Jahr vorgestellt und gehen nun ihrem finalen Release entgegen. Die allgemeine Verfügbarkeit erfolgt noch in diesem Monat.

Microsoft Identity Platform
Microsoft nimmt mehrere Verbesserungen an der eigenen Identity Platform vor. Neu sind die Microsoft Authentication Libraries (MSAL) für .NET, die den Entwicklern eine einfache Implementierung erlauben soll. MSAL für .NET ist allgemein verfügbar, die Varianten für iOS, Android und JavaScript folgen in den kommenden Monaten. Außerdem wurde die Plattform nun auch OpenID Connect zertifiziert. Die allgemeinen Verbesserungen sind im Azure Portal verfügbar.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben