Am Puls von Microsoft

BUILD 2021: Microsoft gibt eigenes OpenJDK für die Allgemeinheit frei

BUILD 2021: Microsoft gibt eigenes OpenJDK für die Allgemeinheit frei

Neben zahlreichen Neuerungen für alle Entwickler von .NET und C++ hat Microsoft auf der aktuell laufenden BUILD 2021 auch für die Java-Community eine wesentliche Ankündigung parat. Wie die Redmonder auf der Entwicklerkonferenz verkündeten, steht der eigene Build des OpenJDKs, der quelloffenen Referenzimplementierung der Java SE-Plattform, nun allgemein zur Verfügung.

Microsoft verspricht für seinen eigenen Build des OpenJDKs eine Langzeitunterstützung und macht ihn ohne zusätzliche Kosten für alle verfügbar, die ihn in allen denkbaren Szenarien und Umgebungen verwenden möchten. Die aktuelle Version umfasst Binaries für Windows, Mac und Linux sowie x64-Server und basiert auf Version 11.0.11 des OpenJDKs.

Für Nutzer, die Microsofts Build in Java-basierten Workloads bei Services wie Yammer, LinkedIn oder Minecraft verwenden, empfehlen die Redmonder zudem entsprechende Optimierungen. Inbegriffen ist zudem die volle Unterstützung für Kunden, die einen entsprechenden Supportplan für Microsoft Azure abgeschlossen haben.

Microsoft Build of OpenJDK

 

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Anzeige