Am Puls von Microsoft

Chrome OS: Integration von Microsoft 365 erreicht nun alle Nutzer

Chrome OS: Integration von Microsoft 365 erreicht nun alle Nutzer

Bereits im vergangenen Januar haben wir darüber berichtet, dass Google an einem neuen Assistenten arbeitet, um die Bearbeitung von Office-Dateien in Chrome OS deutlich zu erleichtern. Besagte Integration von Microsoft 365 und OneDrive ist nun in den finalen Rollout gegangen, vorerst müssen Nutzer aber noch einen Flag aktivieren, um die Funktion sofort nutzen zu können.

Die Funktionalität ist gegenüber der damaligen Ankündigung unverändert und betrifft die entsprechenden Dateiformate von Word, Excel und PowerPoint. Öffnet ihr eine entsprechende Datei, werdet ihr einmalig durch eine entsprechende Einrichtung geführt, an deren Ende auch OneDrive an den Dateimanager von Chrome OS andocken wird.

Integration von Microsoft 365 in Chrome OS

Damit ihr die Funktion sofort nutzen könnt, müsst ihr in Google Chrome über “chrome://flags” den entsprechenden Flag “#upload-office-to-cloud” suchen und aktivieren. Für alle Nutzer von Chrome OS wird das aber automatisch in den nächsten paar Wochen passieren.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige