Am Puls von Microsoft

Cloud-Gaming: Microsoft schließt langfristige Partnerschaft mit Boosteroid

Cloud-Gaming: Microsoft schließt langfristige Partnerschaft mit Boosteroid

Microsoft hat eine Kooperation mit Boosteroid abgeschlossen, dem größten unabhängigen Cloudgaming-Provider der Welt. Im Rahmen der Partnerschaft bringt Microsoft seine Xbox- und PC-Spiele auf die Plattform von Boosteroid. Nach Abschluss der Übernahme von Activision sollen auch Call of Duty und weitere Activision-Games folgen.

Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren – eine Frist, die uns bekannt vorkommt und die auch in diesem Fall ganz konkret etwas mit dem Activision-Deal zu tun haben dürfte. Haupt-Beschwerdeführer Sony hatte die Befürchtung geäußert, dass Microsoft eine gefährliche Dominanz im Cloudgaming entwickeln könnte. Im Gegensatz zu Sonys anderen Ängsten ist das ein Argument, dem man sich nicht verschließen kann.

Durch die Kooperation mit Nvidia wurde diesem Einwand zwar schon ein wenig der Wind aus den Segeln genommen, die Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Anbieter könnte die Kartellwächter allerdings sehr viel besser überzeugen.

Microsofts Brad Smith schreibt in der Ankündigung auch ganz klar, dass diese Kooperation Ausdruck von Microsofts Bemühungen ist, populäre Spiele wie Call of Duty zu mehr Spielern und auf mehr Geräte zu bringen als jemals zuvor.

Boosteroid hat seinen Sitz in der Ukraine, die Infrastruktur verteilt sich auf zwölf Rechenzentren in mehreren europäischen Ländern sowie sechs Standorte in den USA. Der Cloudgaming-Dienst ist für Windows, macOS, Linux, Chrome OS, Android und AndroidTV verfügbar. Nach eigenen Angaben nutzen derzeit vier Millionen Menschen den Service von Boosteroid. Die Kosten für den Dienst belaufen sich zwischen knapp 2 Euro pro Woche und rund 80 Euro im Jahr.

Die Vereinbarung spricht davon, dass “Xbox PC Spiele” auf Boosteroids Cloud Gaming Plattform gebracht werden. Daraus geht nicht hervor, ob damit alle Spiele gemeint sind, oder ob es sich nur um eine Teilmenge handelt. Es wird ebenfalls nicht weiter ausgeführt, ob man die Spiele, die Microsoft via Boosteroid verfügbar macht, besitzen muss, oder ob sich beispielsweise ein Game Pass Abonnement damit kombinieren lässt.

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige