Das Surface Duo und die unvermeidliche Dead-on-Arrival-Diskussion

Das Surface Duo und die unvermeidliche Dead-on-Arrival-Diskussion

Nun ist die Zeit der Gerüchte und Spekulationen also vorbei, Microsoft hat das Surface Duo offiziell vorgestellt. Praktisch alle im Vorfeld kolportierten Informationen haben sich bestätigt, und somit können wir alle Diskussionen, die schon vor dem Start auf Basis jener Gerüchte stattfinden, als belastbare Grundlage für eine Analyse verwenden.

Immer und immer wieder wurde das Surface Duo mit Smartphones verglichen. Das ist zunächst mal fair, weil es genau das ist. Oder, wenn man Microsoft nicht direkt widersprechen möchte: Es ist ein Gerät, welches man sich anstelle eines Smartphones kauft.

Warum sollte man das tun? Dafür gibt’s objektiv betrachtet in der Tat wenig Gründe. Mit seinem Preis von 1.400 Euro ist es maßlos überteuert und bietet dafür nicht einmal die Funktionen, die für uns ein typisches Smartphone ausmachen. „Dead on Arrival“ nennt man sowas dann gerne, oder in diesem Fall scherzhaft „Surface DOA“.

Ich will den Leuten, die so argumentieren, nicht widersprechen, denn sie haben im Grundsatz Recht. Dass man das Surface Duo in den Reviews mit anderen Flaggschiff-Smartphones vergleichen und anschließend zerreißen wird, scheint unvermeidlich.

Zu sagen, Microsoft will hier überhaupt niemanden angreifen, sondern nach einem Publikum für seine Vision von einem modernen mobilen Arbeitsgerät suchen, klingt verdächtig nach Fanboyism und Schönrederei. Aber setzen wir das doch mal in die richtige Perspektive.

Im letzten Jahr wurden weltweit rund 1,3 Milliarden Smartphones verkauft. 1,3 f*cking Milliarden, was für eine unfassbare Zahl. Wollte Microsoft also nur ein kümmerliches Prozent Marktanteil erreichen, müssten sie 13 Millionen Surface Duo verkaufen. Ich denke, wir sind uns einig, dass dies völlig utopisch ist und schon eine siebenstellige Verkaufszahl für Microsoft ein ambitioniertes Ziel wäre. Ich bin mir sogar sicher, dass Panos Panay vor Freude ausflippen würde, wenn es so käme. Mit einer Million verkauften Geräten hätte Microsoft einen Anteil von 0,076 Prozenzt am Smartphone-Markt.

Es bedarf keinerlei hellseherischer Fähigkeiten, um zu wissen, dass das Surface Duo nach den Gesetzen und Statistiken des Smartphone Markts ein absoluter Flop wird, es wird in keiner Statistik auftauchen.

Es wird vor diesem Hintergrund offenkundig, dass es lächerlich ist, von einem „Smartphone-Comeback“ Microsofts zu sprechen. Das findet nicht statt – und damit kann es auch nicht scheitern. Der Erfolg oder Misserfolg des Surface Duo definiert sich nicht über den Gesamtmarkt, da es eine winzige Nische bedient. Ohne schlecht über das Gerät zu sprechen, kann man feststellen, dass es für 99,x Prozent aller Smartphone-Nutzer keine Option ist. Es hängt am Ende also nur davon ab, ob Microsoft die sich selbst gesteckten Ziele (die wir nicht kennen) erreichen kann.

Ohne es selbst verwendet zu haben, sage ich aus heutiger Sicht wie viele Andere: Ohne konkurrenzfähige Kamera ist das Surface Duo für mich nicht interessant. Könnte es aber sein, dass 0,1 Prozent der Smartphone-Kunden tatsächlich keine gute Kamera brauchen, stattdessen aber die Vorzüge des Dual-Display-Konzepts zu schätzen wissen? Ja, absolut.

Die Trauben für das Surface Duo hängen viel tiefer, als es den Anschein hat. Es könnte ein großartiger Erfolg werden, ohne dass irgendjemand am Smartphone-Markt davon etwas mitbekommt. Ein Flop ist es nur dann, wenn sich tatsächlich zu wenig Leute für die Dual-Display-Idee begeistern können.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ja sehe auch die Kamera als das Problem. Ich könnte mir deswegen den Preis überhaupt leider nicht schön reden, auch wenn es ein 2. Display hat. Sonst würde es mir wohl sehr gefallen.
    Das Surface Duo ist ein Produkt, das bei kaum jemandem irgendeine Form von Begehrlichkeit wecken wird. Schade, dass damit die Surface-Marke beeinträchtigt wird, mit der Microsoft direkt mal "cool" wurde, etwas das dieser Konzern ja ansonsten leider so gar nicht beherrscht - und was das Surface Duo erneut unter Beweis stellt. Ein hoher Preis macht noch kein Premium-Produkt, auch wenn man das in Redmond wohl glaubt.
    Zu teuer, veraltete Technik (kein 5G, Wi-Fi 6).
    Wenn ich jetzt noch die Probleme mit der Firmware Updates bei den anderen Surface Produkten anschaue. ?
    Sieht nicht gut aus für das Surface Duo.
    Ein direkter Vergleich mit einem aktuellen Smartphone passt auch irgendwie nicht, aber womit will man es sonst vergleichen?
    Und vor allem welche Zielgruppe will MS mit dem DUO eigentlich ansprechen? Das hat MS meiner Meinung nach bis heute nicht wirklich deutlich gemacht.
    Für einige Szenarien im Business kann ich mir das DUO durchaus als sinnvoll vorstellen, aber das scheint mir dann eher die Nische in der Nische zu sein.
    Mir fehlt bisher einfach die Fantasie nachzuvollziehen welches Ziel MS mit dem DUO überhaupt verfolgt.
    Es taugt anscheinend weder als Smartphone Ersatz noch als Tablet Ersatz und ein faltbares Zwischending ist es auch irgendwie nicht.
    Und wenn ich mir Bilder und Videos so ansehe macht der Formfaktor auf mich auch noch einen sehr unhandlichen Eindruck.
    Bin gespannt ob sich dieser Eindruck bestätigt wenn ich das Teil irgendwann mal in der Hand habe.
    Die Preisentscheidung sehe ich kritisch. Schade Microsoft
    Die day1 Serie ist natürlich gerissen wenn man in diesen Zeiten kein Bekenntnis gegen US-first setzt.
    Kamera ist unwichtig. Specs sind weit weniger wichtig als in den Medien dargestellt. Die Reise hätte ich gerade als Neu-Selbstständiger so gerne wieder sofort bei Marktstart mitgemacht, so leider nicht.
    Ich selbst werde das Duo erst ab der dritten Generation in Betracht ziehen. Wenn man sich den Preis ansieht und den mit den zukünftigen Faltgeräten von Samsung (Fold 2) vergleicht, glaube ich, dass das Klapp-/ Faltgeräteprinzip sich so schnell bei der normalen Bevölkerung nicht ausbreiten wird. Da müssen schon ordentliche Subventionsangebote von Seiten der Netzbetreiber entstehen.
    Die Gerätekategorien werden vorerst für den Business-Kunden eine ernste Option sein und da sehe ich wiederum den Vorteil für das Duo (Preis und Windows 10 Anbindung), im Vergleich zum Fold 2 von Samsung.
    Mir war die Kamera vom 950XL immer gut genug. Deswegen sehe ich das entspannt. Die meisten Kunden nutzen die Kameras in den sogenannten Highend Geräten gar nicht voll aus. Man muss behaupten können das man die beste Kamera hat.
    Natürlich ist der Preis hoch, wenn das auch noch ohne Märchensteuer ist. Hätte mir auch gewünscht das sie bei der ersten "Testgeneration" knapper kalkulieren. Macht nicht den Eindruck. Wenn man aber die Preise von den Falt Geräten bei Samsung sieht dann relativiert sich der Eindruck etwas. Für mich ist es viel enttäuschender das da noch wichtige MS Apps fehlen. Das mindeste wäre doch eine Galerie App die sich automatisch mit Onedrive synchronisiert usw.
    Das sind so Kleinigkeiten aber das gehört bei einem Software Unternehmen eigentlich dazu.
    Trotzdem gehe ich positiv heran und denke die Million ist zu schaffen.
    Übrigens im 1. Absatz fehlt ein t bei Microsoft
    Kamera wäre mir auch wichtig, ist aber halt für MS grad nicht Prio 1. Kann ich noch verstehen. Aber ein mobiles Android Gerät ohne NFC ist für mich schlicht undenkbar. Alleine der Punkt sorgt schon - neben dem Preis - für ein gewisses Kopfschütteln.
    Wo steht denn, daß die Kamera schlecht ist?
    Nur weil sie nicht 100 MP und 5 völlig überflüssige Sensoren hat ist sie doch nicht automatisch schlecht.
    Jetzt nochmal meine Frage,
    Wenn die Ansicht so negativ ist. Wenn alles ein Flop ist. Wenn alles zum scheitern verurteilt ist.
    .... Warum machen sie es? Warum wird so viel investiert und bringen ein solches Gerät?
    Und warum mit einer solchen Kamera?
    Ich bin übrigens neben der Pflege noch selbständig im Muralart Bereich. Mir fallen übrigens 1000 Gründe ein warum ich und die Kollegen aus dem Produktdesign Bereich genau sowas brauchen. Architektur, usw.
    Ich stehe oft vor Firmen die ihre Halle, Firma usw. Bemalt haben wollen. Ich stehe ständig davor und mache mit dem Surface Fotos und füge Notizen hinzu.
    Ein Duo wäre für mich ein super Begleiter. Und im. Kreativen Bereich gibt es tausende Jobs.
    Warum machen Sie es?
    Warten wir es mal ab, entweder schafft es MS den Faltgeräten einen Durchbruch zu bescheren oder nächstes Jahr spricht keiner mehr über diese Geräte
    Das Surface Duo ist tot. Toter als tot. Wenn man darin ein Smartphone sieht (das evtl. sogar zu den mannigfaltigen Manufacturers von Android-Telefonen in Konkurrenz gehen soll).
    Aber das soll es ja gar nicht. Dieses Gerät ist m. E. nach vor allem ein Demonstrator. In mehrfacher Hinsicht.
    Es beweist...MS kann Android. MS kann Dual Screen. Und, wenn die Daten alle so stimmen, aktuell besser als Samsung, LG und Co.
    Und es zeigt auf, dass diese Geräteklasse nicht klobig, dick und irgendwie unförmig aussehen muss.
    Ein mobiler Rechner, ein produktives Gerät mit dem man eben auch mal telefonieren kann.
    Die technischen Specs sind enttäuschend wenn man das Ding neben aktuellen Geräten sieht.
    Aber das sollte man nicht.
    Es steht erstmal für sich.
    Die nächsten Monate werden weisen, wie Samsung und Co. auf die Machart des Duos reagieren.
    Und auf den Faktor Form werden sie sicher reagieren.
    Dual-Screen in der Form haben die nicht im Portfolio.
    Sollte das Duo bei den paar Menschen, die es sich kaufen, in Hinsicht Produktivität verfangen, ist das ein Statement. Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.
    Geht auch Vorgenanntes in die Binsen, wird der Schaden für MS überschaubar sein. Nach den Erfahrungen mit den Windows Phones ist bei Panay und Team sowohl Veriss, Kritik wie auch vorzeitiges Scheitern eingepreist. Alles andere wäre töricht.
    Der Preis ist zu hoch. Selbst für ein Surface-Branding. Die Specs indiskutabel.
    Und vor dem Lockdown konnte ich mir für mich keinerlei Anwendungsszenario vorstellen. (Bildung&Erziehung). Nach 14 Wochen der Arbeit zu Hause hat sich das verändert.
    Es wäre hilfreich gewesen, ein Dual-Screen-Gerät am Start zu haben. Noch dazu portabel und noch leichter als ein Surface.
    Sollte es irgendwann in Europa verfügbar sein und der Preis fallen. Wäre es attraktiv für mich.
    Ich gehöre nämlich zu denen, die keine Kamera brauchen, aber ein Team über Teams und parallel die wichtigsten Eckpunkte direkt an Kollegen senden können ein echtes Good-to-have.
    Fazit: Das Ding braucht keiner wirklich. Und trotzdem ists ok, dass es da ist. Zurücklehnen, entspannen und sich ansehen, wie es weitergeht.
    Ach ja, die Kameradiskussion... Schön, daß oben schon die Lumias 950 erwähnt wurden, die seinerzeit die beste Kamera hatten und das iPhone 6s aus meiner Sicht abhängt haben. Ungeachtet dessen nutzt doch aber eh kaum jemand die heutigen Super-Specs der Multikameras wirklich aus - die Kamerasoftware ist doch eigentlich das relevante.
    Ich persönlich brauch das Duo nicht - und wenn ich zuviel Geld für ein Smartphone ausgeben will (auch wenn das Duo ja keines ist... ?) kauf ich mir lieber ein Xperia 1 II...
    Extrem geringe Marktanteile halten andere auch nicht davon ab sich im Smartphone Markt zu bewegen. Sony bspw. Deren Marktanteile liegen weit unter 0,1% und die Geräte verkaufen sich wesentlich schlechter als es Windows Phones jemals zur aktiven Zeit taten. Trotzdem ziehen die Japaner nicht den Stecker, warum weiß keiner, aber sie machen einfach weiter damit neue Smartphones zu launchen, wenn auch in sehr geringer Stückzahl um nicht so viele Ladenhüter zu haben, aber ok.
    Das surface Duo ist genau das Gerät was ich mir für meine Firma gewünscht habe. Ich bin vom Surface Pro zum Go gewechselt da mir das Pro zu groß ist, wenn man unterwegs ist. Leider hatte ich weiter immer noch die Aktentasche dabei, Telefon und doch noch was zu schreiben. In meiner Vorstellung kann ich das alles mit dem Duo erledigen. Schade das es aktuell nicht nach Deutschland kommt
    Mann, Mann, Mann....
    wenn ich solche Kommentare wie
    "Fazit: Das Ding braucht keiner wirklich." lese, dann kann ich nur hoffen, dass diese Leute nicht in entscheidenden Positionen tätig sind.
    Wenn es nur so engstirnige Menschen geben würde, dann säßen wir heute noch in Höhlen und unsere Telefone wären grau und hätten eine Wählscheibe.
    Als Steve Jobs das iPhone entwickelte brauchte das auch niemand wirklich, heute ist das Smartphone nicht mehr aus dem Leben weg zu denken!
    Ich danke peko71 für diesen Kommentar. Wie ich schon erwähnt habe, fallen mir tausende Beispiele ein
    ich nutze schon seit dezember 2019 ein dualscreen smartphone. sobald ich mal mit einem smartphone mit nur einem display was machen muss, stöne ich immer wieder wenn ich zwischen apps wechseln muss. und gerade wenn ich aus bildern was abschreiben muss ist das sehr nervig. und da hilft auch der bescheidene dualscreen modus nicht, da die tastatur dann auch wieder platz wegnimmt.
    ich hoffe einfach nur das die verbesserungen von ms an dualscreen geräten auch für andere ds geräte verfügbar werden.
    Ich glaube man kann bei diesem Preis so weit gehen zu sagen, dass Microsoft keinerlei Interesse an einer großen Zahl von Käufern hat, vielleicht sogar die Zahl der Käufer bewusst niedrig halten will. Weil es mehr um das Erproben eines Konzepts geht?
    Zu der Kamera: Mein S10e knipst mit 12MP und es wäre eigentlich ausreichend, wenn nicht diese gruselige Samsungschärfung wäre. Das könnte MS so machen wie beim Lumia 950. Dort waren die Bilder wunderbar.
    Was mich noch stört, ist die schlechte Spracherkennung im Vergleich zum Lumia. ständig muss man korrigieren. Auch die Tastatur war gelungener, zumal mit dem virtuellen Trackpoint. Was ich damit sagen will: fast alles, was mich gerade am s10e stört, sind Softwareprobleme. Da kann MS also besser sein.
    ....und dass es außen nicht aus glitzy Glas ist, finde ich übrigens auch noch vorteilhaft. Nach den technischen Daten, bin ich wieder etwas positiver zu dem Gerät eingestellt.
    Jeder der privat oder beruflich schon mit 2 Monitoren oder mehr arbeitet, weiß wie produktiv das ist und wird sich nicht mehr dran gewöhnen nur einen zu benutzen und genauso wird es mit dem Surface Duo sein, wenn jetzt die kamera soo ausschlaggebend wäre für den Verkauf von Smartphones dann hätte ja das Lumia 950 XL der Renner werden müssen!
    Meins wir das Duo auf jeden Fall werde.
    Ich halte es für zu kurzsichtig, nur auf ein Single-Kamera-Setup zu setzen. Hier mögen das zwar einige anders sehen, ich jedoch nutze die verschiedenen Brennweiten von Kameras gerne aus. Gerade eine Tele-Linse würde dem Surface Duo gut stehen. Wobei ich die Kritiker auch verstehe: Lieber weniger qualitativ hochwertige Kamera-Einheiten verbauen, als viele schlechte. Gerade im derzeitigen Trend, Makro-Kameras zu verbauen, die lt. diversen Berichten und Erfahrungen anderer zu 99% unbrauchbar sind, verzichte ich dann doch lieber auf solche Spielerei. Dennoch: Eine Tele-Linse wäre IMO nett gewesen.
    Fehlendes NFC, QI und der IMHO zu klein dimensionierte Akku sind für mich ein KO-Kriterium, allerdings gehöre ich aber auch nicht zur Zielgruppe des Surface Duos. Von daher lehne ich mich entspannt zurück, wünsche denen, die sich das Gerät kaufen viel Spaß und werde das Duo in spätestens einer Woche wieder vergessen haben.
    Wofür brauche ich NFC (Bezahlen? mache ich schon lange mit meiner Uhr) Qi okay wäre nicht schlecht, der Akku? wird sich rausstellen(guter Tag würde mir reichen)
    Nicht nur zum Zahlen, auch zum schnellen Pairing verschiedener Devices kommt NFC zum Einsatz. Ein weiterer Einsatzzweck sind NFC-Tags, die überaus praktisch sind. Oder zum Blutzuckerwert ermitteln. Oder, oder, oder.
    Ich verstehe nicht ganz warum überhaupt auf eine ordentliche Kamera und NFC verzichtet wurde. Das Ding ist doch eh ein Minusgeschäft und um Marktanteile kann es bei einem ersten Gerät auch nie gehen... Warum also die wenigen Kunden die übrig bleiben mit offensichtlichen Mängeln erschrecken?
    damit man für Version 2 noch Verbesserungsmöglichkeiten hat.
    Läuft das nicht überall und immer so.
    Gerade MS ist da doch Meister drin. Ich sage nur kein USB-C in Surfaces gleichzeitig mit eingebaut etc
    Ich möchte mal einige verschiedene vernünftige Geräte-Konstellationen aufzeigen, welches ein Anwender sich selbst erstellen kann und diese von der jeweiligen Gerätekategorie abhängig sind.
    Zur Verfügung stehen folgende Geräte, mit unterschiedlichen Formfaktoren, wobei ich unter Faltgeräten, Doppelbildschirmgeräte und OLED-Knickgeräte als eine Gerätekategorie betrachte:
    Desktop PC, Laptop, Convertible PC, Faltgerät (Android), Smartphone
    ******************************
    Konstellation 1:
    - Home
    Desktop PC
    - Mobil
    Smartphone
    *******************************
    Konstellation 2:
    - Home/ Mobil
    Laptop
    - Mobil
    Smartphone
    *******************************
    Konstellation 3:
    -Home/ Mobil
    Convertible
    -Mobil
    Smartphone
    *******************************
    Konstellation 4:
    -Home
    Desktop PC
    -Mobil
    Faltgerät (Android)
    *******************************
    Konstellation 5:
    -Home/ Mobil
    Laptop
    -Mobil
    Faltgerät (Android)
    *******************************
    Konstellation 6:
    -Home/ Mobil
    Convertible PC
    -Mobil
    Faltgerät (Android)
    *******************************
    Aus meiner Sicht sind folgende Geräte-Konstellationen unvernünftig:
    *******************************
    Unvernünftige Konstellation 1:
    -Home/ Mobil
    Desktop PC, Laptop, Tablet
    -Mobil
    Faltgerät (Android)
    ********************************
    Unvernünftige Konstellation 2:
    -Home/ Mobil
    Laptop, Tablet
    -Mobil
    Smartphone, Faltgerät (Android)
    ********************************
    Unvernünftige Konstellation 3:
    -Home/ Mobil
    Desktop PC, Tablet
    -Mobil
    Smartphone, Faltgerät (Android)
    ********************************
    Unvernünftige Konstellation 4:
    -Home/ Mobil
    Tablet
    -Mobil
    Faltgerät (Android)
    ********************************
    Unvernünftige Konstellation 5:
    -Home/ Mobil
    Desktop PC, Laptop, Tablet
    -Mobil
    Smartphone, Faltgerät (Android)
    ********************************
    Sicherlich könnte man bestimmt noch einige mehr an Konstellationen anfügen, ich möchte es aber hiermit nicht übertreiben.
    Es soll gezeigt werden, dass wenn man die Eigenschaften-Menge eines Gerätes in Betracht zieht und darauf achtet, dass die Eigenschaften sich mit anderen Geräten nicht überschneiden, dann macht ein Faltgerät auf einmal durchaus Sinn.
    Allein von den Hardwarespezifikationen her ein absolut gerechtfertigter Preis, bei den Spezifikationen hatte ich sogar noch etwas mehr gerechnet.
    Das Ding ist zusammengeklappt etwa so dick wie mein Lumia 950xl. Das sagt doch eigentlich alles.
    Oder man nehme zwei vergleichbare Handys (Dicke, Prozessor etc.), zähle deren Preise zusammen und ziehe wieder etwas für den doppelten Prozessor und die doppelten Kameramodule ab.
    Wenn ich mir jetzt noch die Software anschaue, bin ich positiv überrascht. Es geht zwar nix über Win10M und Android kommt mir nicht ins Haus - mit den Sicherheitsfeatures - und nur deswegen - aber wird es trotzdem wieder interessant.
    Auch wenn es ein ,,veralteter Prozessor" sein sollte: Es muss nicht immer das neueste sein, wenn es gut läuft und gut gepflegt wird. Ich bin z.B. immer noch mit meinem Lumia 950xl glücklich und ich habe durchaus Vergleichsmöglichkeiten. Die paar Apps, die ich nicht haben kann, sind für mich nicht lebensnotwendig. Mit dem Surface Duo kann ich mir wieder guten Gewissens ein neues Handy zulegen, das mit Sicherheit auch wieder gute fünf Jahre halten wird. Mindestens, hoffe ich.
    Zu NFC: Benutze ich mit meinem Lumia praktisch nicht. Bluetooth reicht völlig aus.
    Ich muss ja sagen, heutige Smartphonekamers sind over-the-top. Völlig unnötig und der Nebeneffekt ist, dass die Preise ins Nirvana geschossen sind. Einerseits deswegen (wer zum Teufel braucht 3 oder mehr Kameras am Phone? Kauft euch halt ne richtige Kamera...) und wegen immer mehr nutzlosem RAM sind Smartphones heute einfach viel zu teuer, so teuer das es schon lachhaft ist.
    Dieses Phone hat aber nicht mal das und ist dennoch lachhaft teurer. Das ist das erste mal wo ich sagen würde "das ist Schlimmer als Apple" und das ist schon verdammt traurig zu sagen. Egal wie viel "Innovation" in dem Gerät steckt, mit so einem Preis macht sich MS recht lächerlich...ein Newcomer in Android, gefloppt mit dem eigenen OS und dabei tausende Kunden im Regen gelassen...und jetzt kommen die mit so einem Preis. Das Gerät wird also richtig floppen und was dann? Nach nem Jahr ist der Support dann wieder weg und man guckt mal wieder in die Röhre. Lieber nicht ;)
    Also ich bin definitiv von einem Preis über 1000 Doller ausgegangen. Es ist ein Surface und ich habe vorher schon gedacht, dass es sich bei den Fold-Geräten einreihen wird. Von daher ist der Preis überhaupt keine Überraschung.
    Jetzt ist es da und muss zeigen was es kann. Auch wird zu beobachten sein wie ernst es MS dieses mal meint. Wird die Software ein Jahr stark verbessert und danach wird wieder nur schlampig nachgeflickt. Ich bin da sehr gespannt.
    Spannend ist es allemal, ein Android von MS, ein neuer Formfaktor. Ein Fold ohne die kritische Knickstelle im Display. Das ist definitiv Spannend.
    Kaufen würde ich es erstmal eh nicht, so blauäugig bin ich nicht mehr.
    Ich persönlich finde das Gerät gut und schick - und durchaus brauchbar. Die Kamera stört mich überhaupt nicht. Ich gehöre definitiv zu dem % was Martin angesprochen hat, der die Kamera immer wieder überflüssig findet und sie wirklich selten benutzt. Und das obwohl ich gerade ein S10+ in der Hand habe.
    Fehlendes NFC? Stimmt, aber wenn ich wirklich überlege wie oft ich es im Quartal einschalte, reicht eine Hand dafür definitiv. So wirklich hat sich NFC in meinen Augen immer noch nicht am Markt durchgesetzt.
    Was ich aber permanent brauche sind unterschiedliche Apps die offen sind und ich wirklich ständig, selbst gerade hier beim schreiben des Textes, die Tabs wechseln muss, was einfach nervig ist. Noch dazu kommt es immer wieder mal vor das eine App sich beim wechseln verschluckt und man noch mehr Arbeit hat.
    Von daher würde ich sicherlich Verwendung dafür finden. Schön wäre es gewesen, wenn man außen einen ganz kleinen Benachrichtigungsmonitor mit hätte, damit man nicht ständig auf und zuklappen muss, wenn man auf etwas wartet. Aber dafür muss dann wohl eine Smartwatch herhalten, die diese Aufgabe übernimmt.
    Beim Akku hoffe ich, das er hält, zumal er zwei Displays befeuern muss. Da hätte ich persönlich etwas mehr erhofft und mir auch gewünscht.
    Und zum Preis: Nun ja, ich habe auch das Surface Pro 1 damals als einer der ersten gekauft. Bereut habe ich es zu keiner Zeit auch wenn die aktuellen Geräte natürlich um Welten besser und schicker sind, bereut habe ich den Kauf damals auch nie und dem Geld auch nicht hinterher getrauert. Von daher ist mein Konto sicher froh, dass das Gerät erst einmal hier nicht auf den Markt kommt - ich selbst finde es schade, allerdings verschafft es mir noch etwas Luft, sich mit dem Gerät weiter auseinander zu setzen.
    Hier noch mehr Senf:
    Für 1400 Eumel kaufe ich lieber Surface Pro Nummer 7 (habe inzwischen 6 Stück und die Family ausgerüstet und ich habe einen als Ersatz).
    Auf einen Handy mit 2 Bildschirmen kann man zwar 2 Apps gleichzeitig bedienen, aber nicht arbeiten (zu kleiner Bildschirm).
    Deshalb iPhone 11 (gute Kamera) + Surface Pro 7 (meine Lumina Handys leider in Rente geschickt).
    Sehr sehr schade das es voraussichtlich erst nächstes Jahr zu uns kommt, dan ist das Ding ja dan richtig alt.
    Werde es mir definitiv holen, aber wie und als was ich es dan einsetze weiß ich noch nicht genau. Brauch eigentlich eine Gute Kamera beim Business Telefon wie auch Privat, da ich Privat das Geschäftsphone eigentlich nicht immer mitnehmen möchte. Aber ein Duo will man ja Privat zeigen.
    Eigentlich will ich es schon Privat einsetzen, da braucht man ja aber die beiden Bildschirme weniger, will eher Kamera und 5G haben. Schwirig, mal ausprobieren.
    Eine (wie leider so oft) unnötig negative Berichterstattung und natürlich stimmen dann auch einige mit ein OHNE (ja OHNE) das Gerät jemals live gesehen oder gar getestet zu haben.
    Und alle machen sich über die vermeintlich veraltete Hardware her, die Kamera sei ja auch total schlecht (weil es ja nur eine ist), usw.
    Leider sind das doch alles Luftschlösser und man sollte doch das Gerät erstmal in Aktion sehen um sich ein differenziertes Bild darüber zu machen.
    Der ARM 855 reicht dicke, auch eine einzelne Kamera kann absolut überzeugen (siehe Pixel 4 (mein aktuelles Smartphone)), usw.
    Den Mehrwehrt wird die Software bringen und generell werden hieraus ganz neue Use-Cases entstehen.
    Diesen negativen Vibe verstehe ich jedenfalls trotz aller (teilweise berechtigter) Vorbehalte jedenfalls nicht.
    Ich empfinde solche innovativen Ansätze jedenfalls als bereichernd und denke, dass man damit auch ein Feuer entfachen kann.
    Einzig der US-only Launch hat für mich einen sehr faden Beigeschmack.
    Interessant wäre ein solches Gerät für Manager, um über das Warenwirtschaftssystem stets von überall aus halbwegs bequem Unternehmensdaten einsehen oder ggfs. ändern zu können. Links das Dashboard, rechts Detailansichten.
    WaWis für KMUs (die nicht per SAP pleite gehen wollen) basieren aber zu 95% auf Windows bzw. .Net Und *nicht* auf Android oder Linux.
    Dadurch ist ein entscheidender Absatzmarkt nicht vorhanden. Bei der Preisvorstellung und der Hardwareausstattung (Kein G5, kein NFS) zeigt Microsoft, was man *nicht* kann: Hardware produzieren, die wirklich Sinn machen.
    G.-J
    Ich nutze zwar beruflich zwei zusätzliche Monitore an meinem Laptop und auch zuhause mag ich das sehr gerne, aber für mich muss ein mobiles Gerät (und das soll das Surface Duo ja irgendwie sein) mit einer Hand bedienbar sein.
    Meine Smartphones nutze ich ausschließlich privat. Da sie mittlerweile sehr gute Kameras aufweisen und ich keinerlei Lust mehr verspühre, auch nur das geringeste Zusatzgewicht für eine Kameraausrüstung mitzuschleppen, die dann noch nicht mal so ohne weiteres im Wasser zu nutzen ist, würde ich kein mobiles Gerät mehr ohne gute Multi-Kamera kaufen.
    Mein nächstes Smartphone wird das iPhone 12 Pro mit 6,1". Das darf dann mein drei Jahre altes iPhone X ablösen. Ich bin froh, dass Apple nicht auf solche Klappdinger setzt.
    Microsoft hat ja noch nicht mal eine vernünftige Smart Watch im Angebot. Für mich ist das mittlerweile ein unverzichtbares Gadget, das sich idealerweise als optimale Ergänzung zum Smartphone erweisen sollte, aber trotzdem weitestgehend autark funktionieren muss.
    0,1% brauchen keine gute Kamera, ist mehr wie bloß tiefgestapelt. Gehe eher von 20-30% aus, alleine die günstig- untere Mittelklasse brauchen keine gute Kamera, plus alle die kein Smartphone benutzen. Jedoch Geld haben und gerne was nettes Kleines hätten, mit MS Feeling. Denke im Geschäftsbereich werden sich einige Käufer finden. Soll ja auch 4K Räder geben mit welchen bloß durch die City geradelt wird ;). Abwarten und Tee trinken und bez. techn. Leistung braucht's für Office-Tätigkeit schon lange keine Akkufresser sondern eher einen größeren Screen.
    Demnach wird es auch für 3 Jahre Betriebssystem-Updates geben, d.h. das Verfallsdatum genügt dem Abschreibungszeitraum. Come on, "Do one better. There’s a new way to get things done." ;-)
    Meines Erachtens hätten sie diese Zeit und die Ressourcen in einen frischen Win-Nachfolger onARM, X oder wie auch immer stecken sollen. Die einst wesentliche Kernkompetenz Betriebssystem hat man ausgelagert, um mit dieser Überbrückungs-Studie mit eigenen Programme und Cloud-Diensten beschildert zum MS Surface zu machen. Vielleicht springt die xCloud-Community darauf an.
    Es nimmt kein Ende. Welches ist das führende Magazin, dem alle anderen Windows Blogs/Magazine nachplappern? Egal. Da muss man wohl durch als Windows Fan heutzutage. Solche Artikel kann man dann auch getrost nach der ersten Zeile wieder schließen. Das hat man ja schon bei winfuture, windowsarea, windowsunited und wie sich diese angeblichen Windows Fanseiten schimpfen, ja schon gelesen. Wer braucht das wiederholt? Ich kommentiere das jetzt aber nur hier.
    Ich werde mir die erste Version des Surface Duo trotzdem nicht kaufen. Das Potential dieses neuen Formfaktors ist hier noch nicht ausgeschöpft. Und so viel Geld besitze ich nicht, dass ich mir alle Nase lang ein neues Gerät dieser Preiskategorie leisten kann. Nicht missverstehen. Die Preiskategorie ist absolut gerechtfertigt. Ich will den Fehler, den ich mit dem Kauf der ersten Version des Surface Pro gemacht habe, nur einfach nicht wiederholen. Das darf man doch sagen, ohne das geniale Produkt, das es heute ja ist, schon an sich niederzumachen. Das Surface Duo wird der Qualitätslinie des Surface Pro folgen, da bin ich mir sicher. Und ich hoffe, ich muss nicht bis Version 3 warten, wie beim Surface Pro.
    Wenn ihr auch nicht gleich kauft, erkennt aber das Potential in dem Surface Duo! Ich kenne überhaupt kein erstes Gerät eines neuen Formfaktors, das vom Start an perfekt war. Lass die Entwicklungskosten andere bezahlen, den Leuten aus dem Business. Ich bin Consumer.
    Das Zusammenspiel von Surface Duo und Surface Pro scheint auch Windows auf eine neue Stufe zu heben. Anzeichen davon erlebe ich bereits im Zusammspiel der Your Phone App und meinem Samsung Galaxy Note 10 Plus in der neuesten Build des Windows Insider Programs. Da kommt was ganz geniales Neues mit dem neuen Formfaktor zu Windows. Android Apps unter Windows auf dem PC. Ein lang gehegter Wunsch wird wahr.
    Ich hoffe, das Surface Duo geht weg wie warme Semmel, damit es nicht endet wie das Microsoft Band oder das Microsoft Lumia und dann auch nach Deutschland kommt.
Nach oben