Dell Mobile Connect bringt das Smartphone auf den PC: Jetzt frei verfügbar

Dell Mobile Connect bringt das Smartphone auf den PC: Jetzt frei verfügbar

Microsoft bringt mit dem Oktober Update eine App mit dem Namen „Your Phone“, die einen Fernzugriff auf das eigene Smartphone bietet, bislang allerdings auf Fotos und SMS beschränkt ist. Eine solche Lösung hat Dell unter dem Namen „Mobile Connect“ schon seit Jahresanfang am Start. Diese kann deutlich mehr, und davon kann sich nun jeder Windows 10 Nutzer selbst überzeugen.

Dell Mobile Connect war bisher exklusiv für die hauseigenen Modelle, nun hat Dell die Apps für alle Nutzer von Windows 10 freigegeben. Aus Marketing-Sicht ein cleverer Schachzug – so schafft man Aufmerksamkeit für die eigene Marke.

Was kann Dell Mobile Connect?

  • Anrufe tätigen und entgegen nehmen
  • SMS lesen und beantworten
  • Benachrichtigungen lesen und quittieren
  • Auf das Telefonbuch des Smartphones zugreifen
  • Das Smartphone „fernsteuern“.

Ich hatte das mal bei einer Produkt-Demo gesehen und war sehr angetan, nun konnte ich mir selbst ein Bild davon machen, wie gut das funktioniert.

Was braucht man?

Man benötigt die Dell Mobile Connect App für Windows 10, die gibt es hier:

Dell Mobile Connect
Dell Mobile Connect
Entwickler: ‪Screenovate Technologies‬
Preis: Kostenlos

Außerdem muss man noch die entsprechende App auf sein iPhone oder Android-Smartphone laden:

Dell Mobile Connect
Dell Mobile Connect
Preis: Kostenlos
Dell Mobile Connect
Dell Mobile Connect
Entwickler: Screenovate
Preis: Kostenlos

Wenn man Dell Mobile Connect zum ersten Mal unter Windows 10 startet, wird man aufgefordert, den zugehörigen Treiber von der Dell-Webseite zu laden und zu installieren, danach geht es dann an die Einrichtung. Diese ist gut dokumentiert und leitet den Nutzer von der Frage nach seinem Smartphone über die Einrichtung bis zur Verbindung mit dem Telefon. Einfach den Anweisungen auf dem PC- oder Smartphone-Bildschirm folgen.

Dell Mobile Connect

Sobald die Verbindung steht, kann der Spaß beginnen. Das Smartphone muss, so lange die Verbindung besteht, dauerhaft entsperrt bleiben, sonst funktioniert der Zugriff nicht. Unter Android kann man das via Smart Lock lösen, da die Verbindung zum PC via Bluetooth hergestellt wird.

Dell Mobile Connect

In der App am PC kann man nun die Smartphone-Benachrichtigungen lesen und verwerfen (sogar interaktive Benachrichtigungen funktionieren), Anrufe tätigen und entgegen nehmen, auf das Adressbuch zugreifen, SMS verschicken und empfangen – und last but not least den kompletten Inhalt des Smartphone-Bildschirms in die App spiegeln.

„Spiegeln“ ist hier wörtlich zu verstehen, der Smartphone-Bildschirm ist während der „Fernsteuerung“ ebenfalls aktiv. Das Starten und die Bedienung von Apps vom PC aus funktionieren ebenfalls – oder sagen wir besser: funktionieren „leidlich“, so richtig viel Spaß macht es nicht. Aber es geht.

Dell Mobile Connect

Dell Mobile Connect kann auf jeden Fall deutlich mehr als das, was Microsoft mit „Your Phone“ anbietet. Inwieweit die dauerhafte Bluetooth-Verbindung zu Lasten der Akkulaufzeit geht (Your Phone geht über das lokale Netz), vermag ich nicht zu beurteilen, dafür habe ich es zu kurz ausprobiert. Die Anzeige der Smartphone-Benachrichtigungen am Desktop ist äußerst hilfreich, setzt aber natürlich voraus, dass es nicht zu viele sind, sonst nervt es schnell. Ich habe das bei mir sehr restriktiv gelöst, es gibt nur ganz wenige Apps, die Benachrichtigungen anzeigen dürfen.

Am besten, ihr probiert es selbst aus und macht euch ein Bild, ob Dell Mobile Connect ein nützlicher Helfer sein kann.

via: MSPU

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Funktioniert auf meinem XPS13 nicht. Nach dem starten kommt kurz der Kreis dass sich was tut, danach nix.
    Witzig, über die Fritzbox habe ich mich heute erst wieder geärgert das die keinerlei Unterstützung zu Windows bietet um mal die Telefonbücher zu aktualisieren und mich dabei noch über den Zwang zur Passwortvergabe mit Telefonabruf bei einer Datensicherung geärgert... sollte die Datensicherung nicht simpel sein, damit man sie auch wirklich ausführt und nicht unnötig kompliziert???
    Aber das hat ja ansich nichts mit dem Thema zu tun... nett das DELL die App nun allen zur Verfügung stellt. Ich bleibe dennoch erstmal bei meinem Lumia 1020 ;)
    Vielen Dank für den Hinweis. Schöne Sache.
    Hinweis: Für das Spiegeln ist aber ein aktiver WLAN-Adapter auf dem Notebook nötig. Bei mir ist dieser in der Dockingstation bzw. bei angeschlossenem Ethernet-Kabel automatisch deaktiviert.
    Umlaute funktionieren über die physikalische Tasttatur (noch) nicht. Eigentlich ist die App sonst ganz gut, aber damit es für mich brauchbar wird, muss das noch behoben werden. Und die Reaktionszeit sollte auch unbedingt noch nachgebessert werden. Es hakt ordentlich. Bis dahin bleibe ich bei Vysor.
    Surface Pro 4: Windows App ist mit ihrem Gerät nicht kompatibel.
    Surface Pro 4: Windows App ist mit ihrem Gerät nicht kompatibel.

    Edit: Über den Windows Store funktioniert es, nur über den Link im Artikel nicht.
    Ich warte lieber bis Windows 10 zumindest die wichtigsten dieser Sachen von Haus aus unterstützt.
    Ganz nett mit iOS aber irgendwie wenig hilfreich. Man hat einen leichten Zeitversatz beim Telefonieren. Für SMS muss der Schalter umgelegt werden*, damit das Phone nicht sperrt. Gehen aber auch nur SMS, iMassages geht nicht.
    Wenn man am PC immer mit Headset sitzt, sicher ganz nett.....
    Offenbar auch, um "geschützte" Benachrichtigungen zu erhalten.
    Ich arbeite in der Regel immer mit Airdroid. Da brauche ich nicht mal einen Client auf dem PC zu installieren, sondern nur die App auf dem Smartphone. Einfacher geht's eigentlich kaum.
    > Edit: Über den Windows Store funktioniert es, nur über den Link im Artikel nicht.
    Danke - sehr kurioser Fehler mal wieder vom Store ;-)
    Die App selber funktioniert gut mit meinem Test-Android. Allerdings will die Bildschirmübertragung unbedingt WLAN haben (mein Kabel wird nicht akzeptiert).
    @chakko
    Ich glaube fast, du verstehst den Sinn dieser App nicht?
    Ok, geht wohl, nachdem ich es mir nochmal genauer durchgelesen habe, wohl eher darum, das Smartphone fernzusteuern. Kann man mit AirDroid zwar, zumindest teilweise auch, aber, klar, ist eher ein anderes Anwendungsgebiet.
    Langsam sollte man den Begriff Smartphone neu definieren. Es sollten sich nur noch iPhone oder Android-Smartphone und W10 Mobile so nennen dürfen. Die Exoten werden eh von z.B. Google geblockt und erhalten keine benötigten App, obwohl die Geräte lt. Hersteller kompatibel sind.
    Ist zwar ganz nett, ich möchte aber nicht wissen, welche NSA Implementierungen hier wieder vorhanden sind:daumen-
    Ihr dürft nicht den Link im Artikel benutzen, durch diesen wird Inkompatibilität ausgewiesen. Sucht die APP direkt im Store, dann funktioniert es.
    Google schränkt Android immer mehr ein. So sind z.B. solche Apps im PlayStore jetzt eigentlich verboten:
    "Going forward, Google Play will limit which apps are allowed to ask for these permissions. Only an app that has been selected as a user's default app for making calls or text messages will be able to access call logs and SMS, respectively."
    https://android-developers.googleblog.com/2018/10/providing-safe-and-secure-experience.html
    Es gibt zwei Möglichkeiten: App außerhalb des PlayStore anbieten. Ausnahme bei Google beantrangen.
    Was ähnliches konnte man doch schon unter dem Samsung SGH-D600 machen?
    Was ich toll finden würde ist, das man endlich per w-Lan auf sein Handy zugreifen könnte und es so wie unter AnyDisk in einem separaten Fenster benutzen könnte.
    Ja ich weiß, es gibt div. Tools, die das versuchen, aber irgendwie klappt das nicht so richtig.
    Danke - sehr kurioser Fehler mal wieder vom Store ;-)

    Gar nicht kurios. Im Artikel ist eine andere App-ID verlinkt.
    Im Store findet man:
    9WZDNCRFJ2X0
    Martin hat aber folgendes verlinkt: 9NX51W9GBS5T
    @Martin: Kannst Du den Link einfach anpassen?
    Ich habe diese Dell App jetzt nicht getestet, aber für diejenigen die ein Samsung Smartphone haben gibt es SideSync. Das Programm kann noch mehr als das was hier aufgelistet wurde. Man kann bspw. die Maus wie bei einem 2. Monitor rüber zum Smartphone ziehen und das dann mit der Maus bedienen. Wenn man am Schreibtisch sitzt, ist das manchmal ganz entspannt nicht immer die Hände von der Maus/Tastatur wegnehmen zu müssen, wenn man da was checken will. Beim Spiegeln geht da auch das Handy Display aus, Anrufe etc. funktionieren natürlich auch. Wenn ich mich richtig erinnere gibt es das Programm schon seit dem S3 oder S4. Ich benutze es auch schon ziemlich lange.
    DonRolando
    Gar nicht kurios. Im Artikel ist eine andere App-ID verlinkt.
    Im Store findet man:
    9WZDNCRFJ2X0
    Martin hat aber folgendes verlinkt: 9NX51W9GBS5T
    @Martin: Kannst Du den Link einfach anpassen?

    Hm, jetzt ist die Verwirrung bei mir aber perfekt. Der Link im Artikel bringt mich zu Dell Mobile Connect und ich kann die App auch runterladen und installieren.
    Die ID 9WZDNCRFJ2X0 führt mich zu der App "Dell Document Hub".
    Ich frag mich wann sowas endlich von AVM für FRITZBox und Festnetz kommt?!

    nie...die hätten ja nur die fritz app aus android und ios als uwp zu windowsphone zeiten bringen müssen. aber den gedanken das sowas nett wäre teile ich mit dir nur avm anscheinend nicht.
Nach oben