Der Razer Kishi Universal Mobile Gaming Controller macht Appetit auf Project xCloud

Der Razer Kishi Universal Mobile Gaming Controller macht Appetit auf Project xCloud

Razer präsentiert auf der CES 2020 einen neuen Gamecontroller für Smartphones: Der „Kishi Universal Mobile Gaming Controller“ ist gewissermaßen der Nachfolger des Razer Junglecat. Während dieser aber nur mit Android kompatibel ist, wird der Kishi sowohl mit Android (via USB-C) als auch mit iOS (via Lightning) kompatibel sein.

Das Prinzip ist wie gehabt: Der zweigeteilte Controller dockt links und rechts am Smartphone an und kann so für die Steuerung von Spielen verwendet werden. Natürlich spielt es keine Rolle, ob das Spiel lokal auf dem Smartphone liegt oder in der Cloud, aber Razer macht selbst keinen Hehl daraus, dass man den Kishi im Angesicht des Cloud Gaming entworfen und dafür optimiert hat. In der Pressemitteilung wird explizit darauf verwiesen, dass die Verbindung praktisch latenzfrei sei.

Razer Kishi Universal Mobile Gaming Controller

Sollte während einer intensiven Spiele-Session der Akku zur Neige gehen, so ist auch das kein Problem: Eine Passthrough-Verbindung erlaubt das Aufladen des Smartphone über den Controller.

In der Pressemeldung heißt es, der Kishi sei „mit den meisten Android-Smartphones und Spielen“ kompatibel. Konkret werden folgende Geräte genannt:

• Android-Smartphones: Samsung Galaxy S8/S8+/S9/S9+/S10e/S10/S10+/Note 8/Note 9/Note 10/Note 10+, Google Pixel 2/2 XL/3/3XL/4/4XL und andere mit Android 7.0 Nougat oder höher
• iOS Smartphones: iPhone 11/11 Pro/11 Pro Max, iPhone XR/XS/XS Max, iPhone X, iPhone 8/8 Plus, iPhone 7/7 Plus, iPhone 6s/6s Plus, iPhone 6 / 6 Plus

Als Termin für die Verfügbarkeit gibt Razer „Anfang 2020“ an, es dürfte also nicht mehr allzu lange dauern, ehe der Kishi auf den Markt kommt. Zum Preis macht Razer noch keine Angaben.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Endlich verändert sich dann ein bischen das Bild der Kids, sie laufen dann mit beiden Händen am Smartphone durch die Gegend
Nach oben