Am Puls von Microsoft

Forza Horizon 5, AoE 4, Halo Infinite und mehr: Microsoft lässt es beim Xbox-Showcase ordentlich krachen

Forza Horizon 5, AoE 4, Halo Infinite und mehr: Microsoft lässt es beim Xbox-Showcase ordentlich krachen

Am Sonntagabend fand die mit Spannung erwartete Xbox-Gameshow im Rahmen der digitalen E3 statt. In rund 90 Minuten zeigte Microsoft über 30 Spiele, erfüllte viele der hohen Erwartungen und hatte durchaus auch einige Überraschungen auf Lager. Hier kommt die Zusammenfassung meiner Höhepunkte.

Todd Howard, der Boss von Bethesda, eröffnete die Show, da Phil Spencer vorher noch live im Fanfest Q&A war. Er zeigte einen Ingame Engine Trailer von Starfield, der fotorealistische Grafik zeigte. Wie viele zuvor munkelten, wird Starfield exklusiv für Xbox und PC erscheinen. Starfield erscheint am 11.11.22, verbunden mit der Zusage, dass es ab Tag 1 im Xbox Game Pass verfügbar ist. Das ist zwar selbstverständlich, wird aber dennoch gerne bei jeder Gelegenheit wiederholt.

Die zweite Vorstellung war das Sequel Stalker 2 -Heart of Chernobyl mit beeindruckendem Raytracing von Licht und Schatten.

Anschließend gab es einen Trailer von WB Interactive zum bereits bekannten Back 4 Blood, den Machern von Left 4 Dead. Das Survival Zombie Game im Multiplayer 4er Co-Op und verfügbaren PvP-Modus wird ebenfalls ab Tag 1 im Game Pass verfügbar sein.

Der dann gezeigte Teaser von Contraband verriet nicht allzu viel, viele in der Watchparty dachten dabei eher an State of Decay 3, welches auch in Arbeit sein soll.

Dann folgte für mich eigentlich die größte Überraschung der gesamten Show. Sea of Thieves macht eine Kollaboration mit Disney für das beliebte Pirates of the Caribbean Franchise und holt Jack Sparrow und Davy Jones ins Spiel. Dabei wurden nicht nur einfach Markenrechte transferiert, sondern intensiv zusammen gearbeitet.

Diese Erweiterung wird außerdem gratis sein und ist ab dem 22. Juni verfügbar und für alle Neugierigen natürlich auch im Xbox Game Pass.

Anschließend wurde gezeigt, was durch einen Leak schon bekannt war: Yakuza – Like a Dragon ist ab sofort im Xbox Game Pass verfügbar, somit ist die Yakuza-Reihe im Game Pass komplett.

Dann wurde es etwas rauer und es war Battlefield 2042 in einem Multiplayer-Gefecht mit 128 Spielern zu sehen. Die riesigen Schlachtfelder wird es ab 22. Oktober nur für NextGen Konsolen (und PCs) geben, Xbox One und PS4 bekommen dafür aber kleiner skalierte Schlachtfelder mit immerhin noch 64 Spielern.

Der anschließende Trailer von 12 Minutes verriet uns das finale Releasedatum. Der interaktive Thriller wird die Stimmen von Top-Stars wie James McAvoy, Daisy Ridley und Willem Dafoe enthalten. Der Mix aus Fenster zum Hof und Murmeltiertag erscheint am 19. August und ist natürlich auch wieder ab Tag 1 im Xbox Game Pass.

Auch das musikalische und quirlige Psychonauts 2 bekam einen Releasetermin spendiert. Loslegen könnt ihr am 25.August, und auch hier wieder: Entweder kaufen oder mit dem Game Pass am Launch Day.

Dann stand Pete Hines auf der Bühne und ein Bethesda eigener Showcase Teil startete: 10 neue Bethesda Titel kommen in den Xbox Game Pass und summieren sich dann zu insgesamt 30, wobei Doom Eternal und andere Titel für Xbox Series S|X optimiert werden.

Neue Bethesda Spiele im Xbox Game Pass

Überrascht hat mich der Fakt, dass Fallout 76 seit der Aufnahme in den Xbox Game Pass so viele Spieler hat wie nie zuvor. Bedenkt man den, vorsichtig ausgedrückt, holprigen Start und den Versuch, zusätzlichen Umsatz mit Mietservern zu generieren. Für die Fans gibt es dafür neuen Content : The Pitt. Ein DLC, das auch kostenlos im Xbox Game Pass sein wird.

Dann gab es einen kurzen Show Reel von Bethesda was uns noch erwarten kann:

  • Elder Scrolls Online: Blackwood – Series S & X optimiert für den Xbox Game Pass
  • Party Animals, ein quietschbunter Plüsch Multiplayer Brawler
  • “Hades”, ein schon lang erwartetes Spiel mit Releasetermin am 13. August und ein zum Start Konsolen-Exklusives Horror Game „Somerville“ in 2022.

Dann kamen Bonnie Ross und Halo Veteran Joseph Staten auf die Bühne und gaben ein Update zu Halo Infinite.

Ich muss zugeben, wie viele andere habe ich auf viel mehr gehofft. Die erste Info war, dass Halo Infinite einen Free 2 Play Multiplayer Teil haben wird, der Crossplay zu Windows 10 unterstützt und 120 FPS bieten wird. Dazu gab es dann einen längeren Trailer zu den Multiplayer-Gefechten.

Zur Kampagne, dem Herzstück und der in der Kritik gestandenen Grafik gab es nur Häppchen. Es gab einen Überblick über die überarbeitete Landschaft von Halo Infinite und einen anschließenden CGI Trailer, der zumindest mit beeindruckenden Licht- und Schatteneffekten zu beeindrucken wusste.

Ich denke, dass nicht mehr gezeigt wurde, dient einfach dazu, nicht die Erwartungen noch höher zu schrauben oder aber, da es immer noch „In Progress“ ist, zu enttäuschen. Wie auch, immer, Halo Infinite ist angepeilt für Holidays 2021, was bei früheren Halo Titeln in der Regel immer der November  war.

Es folgte ein hübscher Diablo 2 Resurrected Trailer. Die neu gemasterte Teufelsjagd, wird im Gegensatz zur Ursprungsversion sogar einen 8 Spieler Co-Op Modus haben. Los geht’s am 23.September.

Schließlich gab es noch einen Trailer zur Fortsetzung der “The Last of Us“ Alternative: A Plague Tale – Requiem. Der Trailer wusste durchaus Appetit auf das Spiel zu machen, das 2022 erscheinen wird.

Anschließend ein schön anzusehender Story-Trailer zu Far Cry 6, welcher in Xbox Series X in 4K und 60Fps erzeugt wurde.

Anschließend folgten Trailer zu A Plague Tale – Requiem und Far Cry 6 sowie einen kurzen Anriss diverser Spielen, die sich in das Indie-Developer Genre einordnen lassen. Dazu gehören:

  • Slime Rancher 2 (startet 2022 exklusiv auf der Xbox)
  • Shredders, ein Snowboard Freestyle Game am 21. Dezember
  • Atomic Heart
  • Replaced (startet 2022 exklusiv auf der Xbox)
  • Grounded : Content Update am 30. Juni, dann mit Xbox Live Achievements
  • Among Us
  • Eyuden Chronicles, 2 Japan Style Spiele in 2022 und 2023
  • The Ascent Konsolen Launch Exklusiv am 29. Juli

Danach gab es wieder etwas AAA-Ware:

Age of Empires 4 hatte einen wunderschönen Game Play Trailer und wer den Xbox Game Pass Ultimate hat, kann am 28. Oktober am PC sofort loslegen.

Dann wurde The Outer Worlds 2 Konsolen Launch-Exklusiv für den Game Pass angekündigt und last but not least, endlich, der Microsoft Flight Simulator für Next Gen Konsolen exklusiv am 27. Juli. Später kommt dann passend zum Film noch ein kostenloser Top Gun – Maverick DLC dazu.

Dann kam, was jeder erwartete: Neues zu einem Forza Motorsport 8 oder zu Forza Horizon 5.

Ich muss zugeben, dass ich mit FM 8 rechnete, da das 7er älter ist und Playground Games, das Studio hinter Horizon, sich gleichzeitig umstrukturiert und das neue Fable in Arbeit nimmt.

Tatsächlich ist es aber Forza Horizon 5 geworden , welches in Mexiko stattfinden wird und einfach atemberaubend schön ist. Dachte ich noch letztes Jahr, dass Dirt 5 neue Maßstäbe in Grafik und Wetterdynamik setzte, so hat uns der Forza Horizon Trailer eines besseren belehrt. Der Outdoor-Allwetter Fahrspaß kommt am 9. November und ist natürlich Teil des Xbox Game Pass.

Zu Guter Letzt folgte ein Schlusswort von Phil Spencer inklusive eines klassischen „One more Thing“: Gezeigt wurde ein Teaser Trailer für einen Xbox Exklusiven Shooter „Redfall“ von Bethesda, in dem ihr auf Vampire Jagd machen werdet und neben Waffen auch Magie in zeitgenössischen Settings einsetzt.

Bis zum Ende des Jahres wird es jeden Monat mindestens einen Titel zum Release im Xbox Game Pass geben und der schon mantraartige Hinweis auf den Game Pass bei nahezu jedem vorgestellten Spiel zeigte einmal mehr auf, dass er für Microsoft DAS zentrale Angebot ist, um das sich alles dreht. Die Wandlung vom auf Konsolen zentrierten Ökosystem, zu „Xbox as a Service“ ist abgeschlossen und unumkehrbar.

Es wurde noch einmal aufgezeigt, dass von den 30 gezeigten Spielen 27 ab dem ersten Tag im Xbox Game Pass verfügbar sein werden.

Diese Xbox Bethesda Show hat vielleicht nicht alles gezeigt und nicht alles, was sich manch einer gewünscht hat, aber es war eine der besten Shows seit 2015, als die Abwärtskompatibilität bekanntgegeben wurde und es zeigt, dass sich Xbox exzellent neu positioniert hat.

Zum Ende gabs sogar noch Hardware zu sehen, nämlich den Mini-Kühlschrank im Design der Xbox Series X. Aus Spaß wird Ernst: im Spätjahr wird man dieses Ding wirklich kaufen können.

Wer nicht alles sehen konnte, kann sich hier die komplette Show in 4K und 60Fps anschauen.

Über den Autor

Daniel Heithorn

Daniel Heithorn

Microsoft-Padawan seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.1 | Überzeugter Surface, Office 365 und Xbox One X User | Xbox FanFest süchtig | RIP Windows Phone & Microsoft Band 2

Anzeige