Der zersägte Xbox-Controller: Microsoft Research zeigt Studie zu mobilem Gaming

Der zersägte Xbox-Controller: Microsoft Research zeigt Studie zu mobilem Gaming

Am Wochenende sprachen wir über ein E-Ink-Display für Smartphones, das Microsoft auf der Konferenz UbiComp vorgeführt hat. Es war nicht das einzige Projekt aus der Vergangenheit, dem auf diesem Event neues Leben eingehaucht wurde, die Forscher zeigten außerdem die Studie eines mobilen Game-Controllers, der mit Smartphones und Tablets verwendet werden kann. Auch diese Arbeit ist schon ein paar Jahre alt, sie stammt aus einem Projekt, an dem zwischen 2012 und 2014 gearbeitet wurde.

Das Produkt-Design sieht schon ziemlich final aus, was in erster Linie daran liegen dürfte, dass man sich am Design des Xbox Controller orientiert und diesen sozusagen in der Mitte zersägt hat. Die beiden Teile werden links und rechts an ein Smartphone oder Tablet geklemmt – das erinnert dann natürlich sofort an die Nintendo Switch, auf die in der Projekt-Dokumentation sogar explizit Bezug genommen wird.

Die Handgriffe sind abnehmbar, beide „Hälften“ können an einem USB-Dock geladen werden.

Mobiler Game Controller für Smartphones und Tablets

Vor dem Hintergrund, dass Microsoft ab dem kommenden Jahr mit seinem Projekt xCloud Highend-Spiele aus der Cloud direkt auf alle erdenklichen Endgeräte streamen möchte, könnten diese alten Pläne nun wieder interessant werden.

Quelle: Microsoft via: WindowsCentral

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Fällt für mich unter die Kategorie: Nette Idee, braucht aber kein Mensch.
    Mag aber auch daran liegen dass ich mit Mobil Gaming nie richtig was anfangen könnte.
    Okay, Solitär Mal ausgenommen.
    >Nette Idee, braucht aber kein Mensch.
    vs.
    >dass ich mit Mobil Gaming nie richtig was anfangen könnte
    Ahja. Wäre zwar für mich nichts, aber als nettes Gadget für unterwegs nicht verkehrt. Die Switch ist nicht umsonst recht erfolgreich. Unabhängig vom Streamen oder sowas.
    Nur geht da zumindest Hard- und Software halbwegs Hand in Hand. Die Mobile-Spielwelt auf Smartphone und Tablet geht da doch in eine andere Richtung: Beschäftigungstherapie und App-Store für Microtransaktionen.
    So ein Zusatz mag in 1-2 Fällen eine supertolle Ergänzung sei, weil es ja immer irgendwelche Fälle gibt, wo selbst für eine Nische eine nette Kombination vorhanden ist.
    Auf den Smartphones gibts da einfach keinen Markt fuer. Wer bezahlt sonstwas fuer externe Controller, schleppt die mit rum um dann 99c Spiele zu zocken?
    Diejenigen die externe Controller fuer unverzichtbar halten sind auch diejenigen die mit "Vollpreis"-Spielen kein Problem haben. Nintendo 3DS und Switch verkaufen sich ja nicht ohne Grund so gut...
    Fällt für mich unter die Kategorie: Nette Idee, braucht aber kein Mensch.
    Mag aber auch daran liegen dass ich mit Mobil Gaming nie richtig was anfangen könnte.
    Okay, Solitär Mal ausgenommen.

    In Asien ist mobile Gaming das ganz große Ding. Deshalb gibt es ja mittlerweile auch Fortnite, PUBG und Co fürs Smartphone.
    Gibt schon einige solche Produkte. Allerdings scheitert es meist wahlweise an der Qualität (meistens grottenschlechte Sticks mit der Genauigkeit eines Digital-Kreuzes) oder der fehlenden Unterstützung in Spielen (GoF, War Robots).
    Für Streaming ist es allerdings interessant. Allerdings ist auch da die Marktgröße fraglich; Ich habe schon in-home Streaming auf Tablet und Smartphone probiert; Tablets sind zu schwer um so bequem verwendet zu werden und bei Smartphones ist selbst ein 5"-Display deutlich zu klein. Ich schätze da ist der Switch im Vorteil, weil das kleine Display beim Design der Spiele (hoffentlich) berücksichtigt wird.
    Dazu kommt, dass mobil nicht das nötige Datenvolumen zu Verfügung steht, um Streaming sinnvoll zu nutzen...
    Als Ergänzung Stelle ich mir solche Lösungen schon gut vor, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der Marktanteil groß genug wird, um sie zu attraktiven Preisen anbieten zu können. Ist ein bisschen ein Henne-Ei-Problem...
    ist doch ne geile Idee, solange es natürlich ??bezahlbar?? bleibt! ich sach einfach mal 20-30 Euro, mehr darf es aber dann wirklich nicht kosten.... Ich muss auch dazu sagen, das ich so gut wie gar nicht mit dem Smartphone spiele....
    @MWP du willst doch nicht die Switch und ihre Spiele, mit einem Handy/Tablet und dessen Casual Games vergleichen ?
    Den Erfolg der Switch kann man an 2 Dingen festmachen:
    1. Its Nintendo
    2. Wir können alle unsere Coolen Games wie Zelda usw unterwegs zocken
    Ach und als zweites Konsole ist die Switch auch sehr beliebt.
    Handy Games sind wegen der vermeintlich kostenlosen Games so beliebt.
    Das die Asiaten da anders ticken ist kein Wunder, das ist bei fast allen Sachen so.
    Ich finde die Idee ziemlich nice.
    Ich habe derzeit das Linx Vision 8 in Nutzung. Es ist perfekt wenn ich im Bett eine kleine Runde zocken will oder der Fernseher von jemand anderem genutzt wird. Aber auch kleinere XBox Live Games machen darauf richtig Spaß.
    Wenn dieses Konzept für jedes Tablet universalisierbar wäre, indem man einfach solche USB oder wireless Controller ans Tablet anheften könnte, dann wäre das ein großer Fortschritt (gerade in puncto Herstellerunabhängigkeit bei Tablets).
    Im Moment ist das noch ein nettes Gimmick, aber wenn Gaming-Streaming sich etablieren wird (was nur eine Frage des Wann und nicht Ob ist), wäre solche mobilen Controller überaus nützlich.
    Was für mich allerdings wirklich fehlt bei allen Controller Lösungen der Xbox: fehlende Sprachsteuerung. Spätestens mit dem Scheitern der Kinect 2.0 sollte der Controller (ähnlich wie die Remote beim Fire-Stick) zur Spracheingabe genutzt werden. Idealerweise mit Cortana. Aber Cortana und Xbox außerhalb der USA ist ja auch so ein elendiges Thema...
    @Papa Demand xx
    Jein. Ich will die Hardware vergleichen, die Spiele eher nicht.
    Ein normales Smartphone/Tablet könnte problemlos mit einer Switch mithalten. Die Switch ist ja im Grunde auch nur ein Tablet. Fehlt die Steuerung, die ja anscheinend bisher immer nur mäßig war. Das könnte sich ja mit diesem Produkt ändern.
    Zu den Spielen. Ja, it's Nintendo, und die machen sehr gute Spiele. Ich erwarte auch nicht, dass sofort hochkarätige Spiele wie Zelda oder Mario für Android erscheinen werden.
    Dass der Handyspielemarkt aber auch keine guten Spiele zu bieten hat, liegt aber auch sicher an den Eingabemöglichkeiten. Hier könnten NVidia, Steam und natürlich Microsoft leicht einen Einstieg bieten, in dem sie In-House-Streaming (bzw Geforce Now bei NVidia) anbieten. Wäre ein erster Einstiegspunkt, um die Controller am Markt zu etablieren. Dann kommen entweder auch Spiele dafür oder zumindest stärker Online-Streaming, was ich aber in Deutschland mittelfristig nicht kommen sehe.
    Spieleentwickler, die bekannte Engines nutzen, sollten eigentlich sogar recht einfach Smartphone-kompatible Versionen ihrer Spiele veröffentlichen können. Allerdings bin ich grad überfragt, wieviel Aufwand jeder unterschiedliche Controller macht oder ob es da bereits eine gemeinsame Schnittstelle gibt.
    @MWP : Smartphone vs Switch ist das gleiche wie PC vs Konsole. Letztere haben einfach den Vorteil das diese viel "naeher" an der Hardware programmiert werden koennen, ein OS mit weniger overhead haben und somit einfach besser fuers Gaming geeignet sind. Mal ganz abgesehen davon das ein Entwickler sich halt immer fragt wieviel Geld er einsetzt und wo er das am besten wieder bekommt. Und da siehts bei Smartphones - abgesehen von ein paar Ausnahmen - eher uebel aus. Seit dem Nokia NGage gab es immer wieder Versuche (sogar von Sony) Handies/Smartphones mit Controllern in den Markt zu bekommen - es funktioniert einfach nicht und wird es wohl auch nie...
    Super Erfindung, da kann ich dann ordentlich Fortnite mitn Handy zocken. Auf der Switch machts ja auch Spaß :-)
Nach oben