Desktop-Browser und Betriebssysteme im Juni 2020: Microsoft Edge schleicht zu neuem Rekord

Desktop-Browser und Betriebssysteme im Juni 2020: Microsoft Edge schleicht zu neuem Rekord

An dieser Stelle werfen wir zu Beginn eines jeden Monats einen Blick auf die aktuelle Verteilung der Browser und Betriebssysteme. Dem Thema unserer Seite folgend liegt der Fokus dabei natürgemäß auf Windows.

Die Entwicklung ist hier freilich alles andere als spannend: Windows 10 verbreitet sich langsam, aber sicher immer weiter und drängt die anderen Versionen, vornehmlich Windows 7, weiter zurück. An diesem Trend ändert sich auch im Juni 2020 nichts.

Viel spannender ist dagegen die Entwicklung bei Linux, welches zum dritten Mal in Folge gegenüber dem Vormonat deutlich zulegt. „Das Jahr von Linux auf dem Desktop“ ist gewissermaßen ein Running Gag und wird seit vielen Jahren regelmäßig ausgerufen, in 2020 scheint sich diesbezüglich aber in der Tat ein bisschen was zu bewegen. Mal sehen, wohin uns das in der zweiten Jahreshälfte noch führt.

Die aktuellen Werte in der Übersicht:

Betriebssystem Nutzungsanteile im Juni 2020

Quelle: Netmarketshare

Bei den Browsern erreicht Microsoft Edge einen neuen historischen Höchstwert, der Zuwachs fällt aber moderat aus. Historisches tut sich bei Google Chrome, er überspringt erstmals die 70 Prozent. Auch Firefox konnte seinen Abwärtstrend der letzten Monate stoppen und sich wieder ein wenig näher an Edge heranschleichen. Das Rennen um Platz 2, oder besser gesagt „Best of the rest“, ist also noch nicht entschieden.

Browser Nutzungsanteile im Juni 2020

Quelle: Netmarketshare

Zum Schluss wie immer noch die Dr. Windows-Statistiken, die deshalb so interessant sind, weil sie von den „offiziellen“ Werten traditionell stark abweichen. So ganz vergleichbar sind die Prozentwerte aber auch deshalb nicht, weil wir in unserer eigenen Statistik auch Android und iOS mit berücksichtigen.

DrWindows Besucherstatistik im Juni 2020

Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass die Einbindung der Tabellen als Grafik für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen eine Strafe sind. Leider ist es die einzige Form, die im „sichtbaren“ Teil wirklich zuverlässig auf allen Bildschirmgrößen funktioniert. Wir bieten die Tabellen allerdings auch noch zusätzlich als PDF zum Download an:
Browser und Betriebssysteme im Juni 2020

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Tjaaa, ich möchte vermuten, dass diese massive Zunahme von Linux zuerst Linux Mint zu verantworten hat. Es wird immer mehr zu dem entwickelt, was Ubuntu mal war und die Installation wird immer einfacher. Auf distrowatch.de ist aktuell MX Linux angesagt, liefert sich aber mit Mint ein Kopf an Kopf Rennen (außerdem ist dw nicht wirklich repräsentativ). Abwarten. Nächstes Jahr (bringt Microsoft sein erstes Linux heraus. Nicht.)
    Edge ist Google Chrome - ohne Google. Was besseres kann es eigentlich doch nicht geben, oder? Ich wüsste jedenfalls nicht, aus welchem Grund ich jetzt noch den Google Browser verwenden sollte. Ich denke einfach, das schlechte Image - bis zurück zum IE - hängt Edge noch an. Sonst hätte er bestimmt schon weitaus mehr Marktanteil.
    Bin dabei. Mittendrin. Mit Edge und den Google Diensten, aber eben ohne Chrome. Und das fühlt sich für mich richtig an. Google war für mich nie ein wichtiger Konzern. Ich fühle mich eher wohl im Microsoft-Universum.
    Also ich bin wieder weg, zurück zum Fuchs. Zuviele kleine Macken und seltsame Eigenheiten die ich besser gewohnt bin.
    Screensaver
    Edge ist Google Chrome - ohne Google. Was besseres kann es eigentlich doch nicht geben, oder?

    Doch, das gibt's. Chrome mit Google. :)
Nach oben