Deutsche Cloud 2.0: Microsoft eröffnet neue Rechenzentren in Deutschland

Deutsche Cloud 2.0: Microsoft eröffnet neue Rechenzentren in Deutschland

Eine lange Geschichte möglichst kurz erzählt: Microsoft bietet seinen deutschen Kunden Cloud-Dienste an. Die sagen: Never ever! Wir wollen deutsche Daten in der deutschen Cloud auf deutschem Boden – alles deutsch, kapisch? Microsoft windet und schüttelt sich ein bisschen, nimmt dann viel Geld in die Hand und schafft die einzig wirklich rechtssichere und vor dem Zugriff der US-Behörden geschützte „Deutsche Cloud“. Anschließend sagen die Kunden: „Och nö, lieber nicht. Und überhaupt, das ist ja teurer als der Standard!“

Also stampft Microsoft das Angebot wieder ein und nimmt einen neuen Anlauf: In Frankfurt und Berlin hat man zwei neue Rechenzentren gebaut, die nun die Deutsche Cloud 2.0 anbieten (um Missverständnisse zu vermeiden: Den Namen habe ich mir ausgedacht). Kunden mit besonderen Anforderungen an Sicherheit, Compliance und Datenhaltung können nun also Cloud-Dienste mit Datenhaltung in Deutschland buchen – den Anfang macht Azure, das ab sofort den ersten Kunden und Partnern zur Verfügung gestellt wird, wie Microsoft in einer Pressemitteilung schreibt. Zu den ersten Kunden gehören die Deutsche Bank sowie Rohde und Schwarz

Man wirft Microsoft ganz gerne mal vor, dass sie Probleme aussitzen. Das wäre in diesem Fall tatsächlich die bessere Wahl gewesen und hätte dem Unternehmen sehr viel Geld gespart. Die Vorbehalte, die Unternehmen gegenüber der Cloud hatten, sind zwar nicht verschwunden, aber sie sind sehr viel kleiner geworden als zu der Zeit, in der man die „Deutsche Cloud“ mit der Telekom als Datentreuhänder entwickelt hat.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Also wenn eine deutsche Cloud, dann aber auch bitte mit Eindeutschung der Anglizismen. Meine Daten lade ich dann in die Wolke, greife darauf über meinen Internetz-Stöberer zu, und das alle in der atemberaubenden Geschwindigkeit meiner Herunterladerate meines Internetz-Versorgers. Und natürlich alles völlig redlich, so wie es sein sollte.
    Nein, wir freuen uns nur über die bald urdeutsche (mir liegt eigentlich ein anderes Wort auf der Zunge :p) Cloud. Dann kann der Holzmichl wieder fröhlich sein Liedchen trällern. ;)
    Am Ende respektiere und akzeptiere ich das ja auch. Wenn Microsoft das so gut vermarkten kann, und den Leuten etwas bietet, woran sie glauben, und es kaufen, dann hat das Marketing funktioniert. So läuft das mit dem Business. Ist auch eine bekannte Geschichte im Marketing heutzutage. Der Microsoft Newsroom trieft geradezu vor Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Gesundheit, oder eben auch sowas hier.
    Bei Cloud Lösungen bin ich generell skeptisch ... apropos Liedchen ... da fällt mir immer nur dieses Lied von den Prinzen ein: "Alles nur gecloud" oder so ähnlich :D Übrigens sitze ich relativ kühl, liegt also nicht (nur) am Wetter :D:D:D, wahrscheinlich dann eher am Alter oder was auch immer.
    Ich habe sowas auch früher gehasst, und war dem allen sehr skeptisch gegenüber. Aber... am Ende macht es einem einfach das Leben am Computer so super einfach. Und das ist auch der Grund für mich, es zu nutzen. Nicht, weil ich Cloud Computing aus irgendeinem nicht greifbaren Grund so supercool fände. Für mich ist allerdings auch ein Punkt, dass ich diese übertriebene Vorsicht, und diese Bedenken nicht nachvollziehen kann. Keine Firma der Welt möchte seine zahlenden Kunden verärgern, indem sie sie übertrieben ausnutzt, oder hinters Licht führt. Natürlich muss man etwas lügen, und übertreiben. So sind die Menschen halt. Sonst kaufen sie nicht. Ein bisschen möchte jeder hinters Licht geführt werden. Oder glaubt jemand ernsthaft, dass der Discounteraufschnitt, den man zum Abendessen hat, wirklich hochqualitativ verarbeit ist, und von glücklichen Schweinen kommt, die besonders human... getötet wurden? ;)
    Wenn diese Cloud zuverlässig funktioniert hätte und nicht so versteckt vermarktet worden wäre, dann wäre sie auch sicher angenommen worden! Wenn man schon mehr bezahlen soll und dann noch im Umfang der Officefunktionen beschnitten wird, sollte doch zumindest die Cloud zuverlässig laufen. Sogar einige Apps, wie z.B. Die Admin-App, konnten nicht mit diesem Konto umgehen. Ich hatte selber nur Probleme damit und musste einmal sogar ein komplett neues Konto eröffnen, weil der Support den Fehler in der Cloud nicht beseitigen konnte. Die Daten waren natürlich futsch. Beim nächsten Problem wurde mir dann gleich geraten zum „normalen“ Office zu wechseln, da diese de.Cloud eh bald beendet wird. An dieser Miesere sind nicht nur die Kunden schuld, so wie es in dem Bericht dargestellt wird.
    Ehlich gesagt fühlen wir uns als Kunde von MS vera...t. :mad:
    Zuerst bietet MS die Deutschland-Cloud an und wir freuen uns und holen die Produkte über die DE-Cloud in die Firma, trotz höherer monatlicher Kosten. Keine 2 Jahre später verkündet MS die Schließung der DE-Cloud und wir müssen wieder zur "Euro-Cloud" umziehen. Und jetzt das... :eek:
    Hier haben einige Firmen einen enormen Aufwand für das Hin- und Her treiben müssen und das hat gekostet.
    Nein MS, irgendwann hat man die Nase voll. :daumen-
    Microsoft und Marketing ... Ein Widerspruch in sich !!!
    Wenn MS Marketing könnte ... kaum vorstellbar, wie die Welt dann aussehen würde ;-)
    Ich bin mal gespannt, wie die "German Microsoft Cloud V2" vermarktet und angenommen wird. Notwendig ist eine solches Angebot auf jeden Fall (meiner bescheidenen Meinung nach)
    @Flup: Die Kritik ist nur teilweise berechtigt. Mit Abkündigung des Treuhänder Modells wurde angekündigt daß es 2 neue Rechenzentren in Deutschland geben wird. Hat eine kurze Recherche mit Bing ergeben. Soweit mir bekannt, muss auch nix mehr umziehen, da die deutschen Rechenzentren mit den restlichen verbunden sind (im Gegensatz zu Cloud Deutschland)
Nach oben