Die Woche im Rückspiegel 33/19: Das war anders geplant

Die Woche im Rückspiegel 33/19: Das war anders geplant

Eine wichtige Erkenntnis aus vielen Jahren Projektmanagement lautet: Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. „Bis nächste Woche“ verabschiedete ich mich bei meiner letzten Wochenrückschau, das ist exakt fünf Wochen her. Eigentlich wollte ich euch auch aus meinem Sommerdomizil mit Video und Podcast versorgen, aufgrund des schönen Wetters hatte ich dann allerdings mit einer akuten Motivationsinsuffizienz zu kämpfen. Es folgten zwei Wochenenden, an denen ich aus privaten Gründen schlicht keine Zeit hatte.

Aber nun geht’s weiter! Diese Woche sprechen wir über die Kooperation zwischen Samsung und Microsoft, die Fortschritte bei der Insider-Version von Microsoft Edge und die Diskussionen rund um die Auswertung von Sprachdaten durch Microsoft-Mitarbeiter. Zum Schluss werfen wir dann noch einen ganz kurzen Blick auf die Gamescom, die in der kommenden Woche startet.

Podcast

Der Podcast ist wie gewohnt per RSS-Feed abonnierbar sowie (in Kürze) bei SpotifyiTunes und Deezer zu finden. Viel Spaß beim Anhören oder Anschauen – ganz wie es euch beliebt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Super, dass der Martin wieder auf Sendung ist. Habe den Wochenrückblick schon vermisst. Freue mich auch auf den nächsten OneCast.
    Nun ja, als Follower muss man halt warten, bis wieder was kommt, als Abonnent muss man zahlen, auch wenn es eigentlich Saure-Gurken-Zeit ist. Ich hoffe, du bist voll entspannt für einen 'heißen Herbst'....
    Wenn MS es geschafft hat einen eigenen Browser mit Playstoreanbindung zu erstellen, dann sollte MS es schaffen ein eigenes Smartphone mit Playstore und Windows Store Anbindung zu entwickeln!
    Ein Alleinstellungsmerkmal könnte man über WCOS, mit dem Besten aus zwei Welten schaffen. Wo liegt das Problem? Gibt es ein Problem?
    Was ich ganz schmerzlich im neuen Edge vermisse, ist die Funktion, Webseiten ans Startmenu zu pinnen.
    Aktuell kann man sie ja nur an die Taskleiste pinnen.
    @skalar
    Microsoft hat soetwas entwickelt und kann es auch immer noch.
    Nur es muss sich betriebswirtschaftlich rechnen. Und genau das ist das Problem.
    Guten Morgen Martin,
    Vielen Dank für deinen Bericht.
    Ich freue mich schon auf einen ausführlicher Beitrag in deinem nächsten Wochenbericht über das neue Samsung Note 10 (plus)
Nach oben