Docker Desktop: Neue Version 2.2 ist fit für WSL 2

Docker Desktop: Neue Version 2.2 ist fit für WSL 2

Kurz notiert: Wenn ihr als Entwickler schon bisher auf Docker für Windows gesetzt habt, um entsprechende Container in Windows einzusetzen, wird euch sicherlich schon der große Umbau aufgefallen sein, den die Docker Inc. an seinem Windows-Client vornehmen wollte. Bereits im vergangenen Juni hatte ich ihn einem Beitrag erwähnt, dass Docker für Windows von Hyper-V auf ein Integrationspaket wechselt, welches auf WSL 2 aufbaut und damit erstmals auch unter Windows 10 Home lauffähig wird. Mit der jetzt erschienenen Version 2.2 ist die neue technologische Basis nun fest im Client verankert.

Neben dem neuen Backend steigt Docker für Windows auch beim Filesharing um. Statt Samba kommt hier künftig gRPC FUSE zum Einsatz. Als dritte große Neuerung liefert das Update ein neues Dashboard mit, um Container und Compose-Applikationen zu verwalten. Wann WSL 2 seitens Microsoft bereit für den Alltagsgebrauch ist, kann man derzeit noch nicht sagen. Wahrscheinlich werden wir aber auf der WSLConf am 10. und 11. März 2020 hierauf Antworten erhalten.

Quelle: heise Developer

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich bekomm's gerade etwas mit der Angst zu tun... vor 2 Sekunden habe ich für einen Weiterbildungskurs geschaut, wie man Docker (was mir vorher gänzlich unbekannt war) installiert, und gesehen, dass die Installation nicht ganz unproblematisch ist, und es gar nicht geht, wenn man nicht die Virtualisierung aktiviert hat, und eine Pro- oder Enterprise- Version von Windows 10 laufen hat... dann komme ich hier hin, und sehe diesen Artikel. Ich bin ja nicht sehr abergläubisch, daher glaube ich nicht an Vorhersehung, aber, dieses Ding?... Schon merkwürdig. ;)
    Wenn Docker dann weniger RAM verbraucht - immer her damit :-)
    Hoffentlich entwickelt sich WSL2 zu einer Loesung mit der man Linux-Programme fuer Windows "standalone" verpacken kann...
Nach oben