EarTrumpet: Soundmixer für Windows 10 mit vielen praktischen Neuerungen

EarTrumpet: Soundmixer für Windows 10 mit vielen praktischen Neuerungen

Früher haben Computerzeitschriften die beiliegenden CDs gerne mit Slogans wie „Die Tools, die Microsoft in Windows vergessen hat“ beworben. Das fand ich immer ziemlich albern, allerdings wüsste ich nicht, wie man EarTrumpet für Windows 10 treffender beschreiben könnte. Es ist der Soundmixer, den Microsoft für Windows 10 eigentlich hätte liefern sollen. Stattdessen grüßt uns dieser nach wie vor im guten alten Windows 7-Stil.

Aber wir wollen ja über EarTrumpet reden. Dieser alternative und kostenlose Open Source-Soundmixer macht so ziemlich alles besser als der hauseigene. EarTrumpet sieht nicht nur besser aus, sondern bietet auch einen größeren Funktionsumfang und so manch simplen Kniff wie zum Beispiel die Stummschaltung aller Quellen durch einen Klick mit der mittleren Maustaste auf das Symbol im Infobereich. Ebenso kann man mit EarTrumpet eine App im laufenden Betrieb auf eine andere Ausgabe-Quelle umschalten.

Die Version 2.1.0 bringt wieder ein paar Neuerungen mit, zum Beispiel diese hier:

  • Neues Einstellungs-Menü (Im Look&Feel der Windows 10 Settings App angepasst).
  • Neue, frei belegbare Tastenkürzel, um den Mixer und die Einstellungen direkt zu öffnen.
  • Direkter Zugriff auf die Sound-Einstellungen über das Kontext-Menü.
  • Unterstützung des neuen „Light“-Themes von Windows 10 (ab Version 1903)

Wer EarTrumpet noch nicht kennt – unbedingt ausprobieren.

EarTrumpet
EarTrumpet
Entwickler: File-New-Project
Preis: Kostenlos+

(Keine Ahnung, warum der Name im Store-Link durchgestrichen erscheint, der Link funktioniert aber).

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Schaut definitiv gut aus. Bin allerdings immer sehr zaghaft, was solches Systemtuning angeht. Was ist, wenn Microsoft sich entschließt, kurzfristig den Sound-Dialog zu ändern? Würde mich wundern, wenn da nichts zu Bruch geht, wenn man den mit Drittpartei-Tools modifiziert hat... meine Devise war jedenfalls immer, von sowas lieber die Finger zu lassen, weil mir die Systemstabilität wichtig ist.
    Kurzfristig wird da sicher nichts geändert werden, sondern höchstens von einem Release zum nächsten. Da bleibt ja immer genügend Zeit für die Entwickler, entsprechende Anpassungen vorzunehmen.
    Frag mich ja wieso MS diesen Code nicht anschaut, verbessert und vielleicht in Erwägung zieht ihn ganz oder teilweise als offiziellen neuen Windows Soundmixer zu nutzen. Der Code unterliegt ja der MIT Lizenz und den Taschenrechner hat MS ja mittlerweile auch in die Hände der Community gelegt. Klar, Taschenrechner und Soundmixer sind nicht grad auf Augenhöhe aber dennoch...kommt ja aufs gleiche Prinzip.
    ich nutz den auch sehr oft, vorallem da sich Apps bei Updates die Toneinstellungen immer vergessen...
    Richtig albern wurde es dann als sich die Zeitschriften mit angeblichen Service Packs übertroffen haben: "Nur bei uns, Service Pack 4 für XP, mit den Tools, die Microsoft vergessen hat" oder so ähnlich. Im Grunde waren diese Service-Packs einfach Tool-Sammlungen, teilweise mit sehr dürftigen Inhalt oder "netten"-Toolbars im Installer. Allesamt dieser "Service Packs" haben den Betriebssystem eher geschadet als genützt.
    Hallo Martin,
    diese App wirkt sehr ansehnlich und Du hattest sie schon einmal vorgestellt, direkt angeschaut habe ich sie mir noch nicht, aber worauf ich eigentlich hinauswill... Gibt es eine Möglichkeit die Tonausgabe von vereinzelten Tasks eines Webbrowsers wie den Google Chrome auf stumm zu schalten, bspw. indem der Prozess dieses Browsers nicht mehr als ein ganzer aufgegliedert wird in dem Soundmixer sondern ein jeder einzelner Task seinen eigenen erhält, so wie er letztendlich seine Tasks als eigenständigen Prozess führt, siehe Task-Manager?
    LG Naru!
    Hab die App mal installiert und ausprobiert.
    Mein Urteil: Unnormal genial.
    Warum bringt Microsoft sowas nicht auf die Reihe?
    EarTrumpet ist einfach und logisch einzustellen. Jetzt kann ich endlich meine MP3-Musik genießen ohne dabei die Werbung in XBox-Spielen zu hören.
    Gibt es eine Möglichkeit die Tonausgabe von vereinzelten Tasks eines Webbrowsers wie den Google Chrome auf stumm zu schalten, bspw. indem der Prozess dieses Browsers nicht mehr als ein ganzer aufgegliedert wird in dem Soundmixer sondern ein jeder einzelner Task seinen eigenen erhält, so wie er letztendlich seine Tasks als eigenständigen Prozess führt, siehe Task-Manager?
    Wohl eher nicht. Aber du kannst mal hier nachschauen. https://github.com/File-New-Project/EarTrumpet
    EarTrumpet ist einfach genial, da sollte sich Microsoft mal eine Scheibe Innovation von abschneiden.
    Da muss ich unweigerlich an diesen neuen Microsoft Video Player denken der all meinen Videos links und rechts was abgeschnitten hatte.
    Keine Ahnung woher ich den Tipp für EarTrumpet bekommen habe, ist auch völlig Jacke wie Hose zumindest läuft es bei mir schon seit einige Jahren.
    ... Gibt es eine Möglichkeit die Tonausgabe von vereinzelten Tasks eines Webbrowsers wie den Google Chrome auf stumm zu schalten, ...
    LG Naru!

    Weiß jetzt nicht, ob ich die Frage richtig verstanden habe, aber man kann doch jeden Task "stumm schalten" wenn man möchte
    @chakko Das ist eine drittanbieter-App - die KANN an Windows Systemfiles nix ändern. Nach Installation erscheint ein zweites Lautsprechersymbol unten links, das alte bleibt erhalten...
Nach oben