Edge-Splitter: Deinstallation bringt alte Version zurück, ARM-Beta, Sprachverwirrung

Edge-Splitter: Deinstallation bringt alte Version zurück, ARM-Beta, Sprachverwirrung

Am Mittwochabend hat Microsoft wie angekündigt die finale Version des neuen Microsoft Edge zum Download freigegeben. Wie es bei einem solchen „Großereignis“ üblich ist, gab es die eine oder andere Verwirrung und auch neue Erkenntnisse.

Das größte Problem: Die Downloadseite des neuen Edge lieferte an viele Nutzer eine Version in der falschen Sprache aus. So erhielten beispielsweise englischsprachige Nutzer die spanische Version oder deutschsprachige Nutzer die japanische. Der Fehler trat willkürlich auf und betraf wohl auch nur einen kleinen Teil der Nutzer, aber das sind natürlich Probleme, die man zum Start nicht braucht. Darum gab es via Twitter auch umgehend Entschuldigungen seitens des Teams und die Beteuerung, dass man mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet. Ich habe den Download heute morgen erneut durchgeführt und bekam die deutsche Version – hoffen wir also, dass das Problem damit erledigt ist.

Sollte jemand die falsche Sprache erhalten haben, so ist der einfachste Weg, Edge zu entfernen und nochmal neu zu installieren. Oder aber man gibt edge://settings/languages in die Adressleiste ein, klickt oben rechts auf den Button und wählt „Deutsch“ aus. Dann klickt man bei Deutsch auf die drei Punkte, aktiviert das oberste Kontrollkästchen und startet den Browser neu (absichtlich ohne Beschriftungen beschrieben, damit man auf diesem Weg die Sprache sogar im „Blindflug“ umstellen kann).

Deinstallation bringt alte Version zurück

Microsoft ist mächtig stolz auf den neuen Edge und möchte die alte Version schnellstmöglich vergessen machen. Darum wird der Ur-Edge auch sofort unsichtbar gemacht, wenn man den neuen installiert. Der Rückweg ist aber dennoch nicht abgeschnitten: Deinstalliert man den Chromium-Edge, kommt die alte Version sofort wieder zum Vorschein.

ARM-Version tritt in die Beta-Phase ein

Der neue Edge für Windows und Mac ist offiziell fertig, und auch die Version für Windows on ARM holt auf: Von der Insider-Seite kann man sich jetzt die Beta-Version herunterladen. Die Download-Option wird nicht separat angezeigt, wenn man die Seite z.B. mit dem Surface Pro X aufruft, bekommt man beim Download der Windows-Version automatisch jene für ARM.

Neue Developer Build

Die Vorschau-Kanäle des neuen Edge laufen vorerst unverändert weiter. Und so gab es am gestrigen Abend dann auch noch eine Developer Preview. Die Version 81.0.389.2 enthält allerdings nur kleinere Neuerungen wie beispielsweise die Möglichkeit, den Button für die Sammlungen von der Symbolleiste zu entfernen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Das mit den Sprachen kann ich nachvollziehen. Alle Systeme sind eigentlich deutsch eingestellt, aber ich habe bei drei Installationen Englisch, Spanisch und Deutsch bekommen. Englisch habe ich zunächst nicht bemerkt - spanisch allerdings schon beim Download (also beim dem Text davor) :)
    Bei mir keine Probleme mit der Sprachen ... aber Benutzerdaten aus Firfox können nicht importiert werden. Mit diesem Browser gibt es ein ewiges "gestolpere". Kein Wunder das ihn kaum jemand benutzt.
    Bei mir jetzt die Eingangssprache für den Download auf deutsch, Sprache des Browsers selbst weiterhin ungarisch. Habe ihn jetzt runtergeladen und, wie im Artikel beschrieben, die Sprache umgestellt.
    Was ich für mich schade finde ist, dass man nicht wie in FF auf der Startseite mehrzeilig seine Favoriten-Links setzten kann.
    Weiß jemand, ob geplant ist, die Erweiterungen auch zu synchronisieren? FF macht das bereits, finde ich sehr praktisch.
    hatte mühe den Browser nach der installation auf deutsch zu bekommen. Meine Version war auf Portugiesisch voreingestellt.
    Die Sprache war bei mir schon bei den Lizenzbedingungen "Akzeptieren und herunterladen" auf spanisch. Abhilfe brachte das schliessen dieses Fensters und nochmals den Download anklicken, dann war es schon englisch. Also nochmals und dann kam es auf Deutsch.
    @Martin
    Vielleicht ein wenig OT: Funktioniert die Funktion "Auf PC fortsetzen" beim Android Edge bei dir? Bei mir hat sie mit der Edge Beta für Win10 nicht funktioniert und jetzt mit der Stable Version funktioniert das leider auch nicht...
Nach oben