Ein neues Logo für Microsoft Edge

Ein neues Logo für Microsoft Edge

Microsofts Browser Edge wird derzeit von Grund auf neu gebaut. Eine neue technische Basis, eine neue Oberfläche, eine neue Synchronisations-Engine und noch so Einiges mehr. Vom alten Edge bleibt nichts mehr übrig, und auch wenn ich ihn für viel besser halte als seinen Ruf, so muss ich unterm Strich doch sagen: Das ist gut so.

Was ihm bisher noch fehlte, war ein neues Logo – das wurde von Microsoft-Mitarbeiter Vishnu Nath am Samstagabend via Twitter enthüllt und wird so aussehen wie oben abgebildet.

Die ersten Reaktionen waren wie immer gespalten. Wenn etwas optisch neu gemacht wird, dann gibt es immer Leute, denen das gefällt, und welche, denen das nicht gefällt. Unterm Strich war das Feedback aber doch überwiegend positiv. Ich selbst bin da ziemlich entspannt, mir fehlt die künstlerische Ader, um sowas zu beurteilen. Ein Logo muss für mich Wiedererkennungswert haben, mein Auge muss daran einrasten, wenn ich zum Beispiel den Eintrag im Startmenü suche. Diesen Zweck erfüllt das neue Edge Logo, und damit ist es für mich ok.

Das alte Logo erinnerte zu sehr an den Internet Explorer, insofern ist es gut, wenn es verschwindet. Das Neue wiederum erinnert sehr stark an Firefox, wie viele Leute schon angemerkt haben. In der Tat: Wenn man das Firefox-Markenlogo (welches sich vom Programm-Icon unter Windows unterscheidet, um 180 Grad dreht, dann lässt sich die Ähnlichkeit nicht mehr wegleugnen.

Firefox Logo Beispiel

Aber sei’s drum. Was die Gestaltung des neuen Edge-Logos angeht, so reiht es sich für mich nahtlos in all die anderen Icons ein, die Microsoft in den letzten Monaten neu gestaltet hat. Jetzt fehlt nur noch, dass ein bisschen was von diesem „frischen“ Geist in die bislang doch eher zweckmäßig wirkende Oberfläche des neuen Edge einzieht. Ich sage nicht, dass sie mir missfällt, aber ein wenig „Pep“ könnte sie schon noch vertragen, das Auge surft ja bekanntlich mit.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich finde das Logo rundum gelungen.
    Die Farben sind super.
    Das Logo reiht sich wunderbar in die der anderen MS-Produkte ein.
    Auch die Ähnlichkeit zum Firefox finde ich nicht schlimm, man erkennt sofort, dass es sich um einen Browser handelt.
    Ich persönlich hätte noch ein kleines bisschen mehr "e" erhalten.
    Aber das wichtigste ist, dass das alte "verbrannte" Logo weg kommt.
    Die Ähnlichkeit zu Firefox wäre mir nie aufgefallen. Finde ich auch ein bisschen konstruiert. Aber ein Logo das sich vom Internet Explorer abhebt ist sicher gut. Nur wie erklärt man den Leuten jetzt dass sie auf das Logo klicken müssen um Google zu öffnen?
    Dank Launcher 10 bleibt mir zumindest auf dem Phone die bunte Android-Angleichung bei Edge und allen anderen MS-Logos erspart.
    Habe am Mittwoch in der Firma die Beta des neuen Edge installiert. Grund war, dass ich mit dem alten auf EdgeHTML basierten Browser nicht mehr klar kam. Also dachte ich mir, entweder kann der neue Edge was oder Chrome wird auch in der Firma mein Standardbrowser. Aber ich muss schon sagen, der neue Edge ist gelungen. Schnell, zeigt viele Seiten nun korrekt an die vorher falsch dargestellt wurden und vor allem, PDFs werden nun korrekt dargestellt. Also unterm Strich bleibt in der Firma Edge der Standardbrowser.
    Tom Hedgehog
    Habe am Mittwoch in der Firma die Beta des neuen Edge installiert. Grund war, dass ich mit dem alten auf EdgeHTML basierten Browser nicht mehr klar kam. Also dachte ich mir, entweder kann der neue Edge was oder Chrome wird auch in der Firma mein Standardbrowser. Aber ich muss schon sagen, der neue Edge ist gelungen. Schnell, zeigt viele Seiten nun korrekt an die vorher falsch dargestellt wurden und vor allem, PDFs werden nun korrekt dargestellt.

    Auf jeden Fall, der neue Edge macht eine Menge richtig. Das Problem ist nur: Er bringt mir keinen nennenswerten Vorteil gegenüber dem Chrome. Im Gegenteil, die Anbindung an die Google-Dienste ist in dem Maße halt nicht vorhanden, logischerweise, kommt ja auch von Microsoft. Insofern werde (nicht nur) ich wohl beim Chrome bleiben.
    Wieder mal das typische Problem. Wäre MS damals, als der Chrome raus kam, mit einem eigenen Browser der rockt raus gekommen, dann wäre die Wahl wohl schwieriger gewesen. So haben sie mit dem Internet Explorer jahrelang einen Dornröschenschlaf geschlafen, und sind dann erst bei Windows 10 mit einem moderneren Browser aufgetreten, der leider zu jeder Zeit viel zu viel Fehler hatte. Nun ist der Zug, zumindest was mich betrifft, einfach abgefahren. Schade.
    Achja, hier ging es ja um das Logo. Ist schick, ja. ;)
    Logos kommen und gehen, und schlimmer als Chrome gehts ohnehin nicht. Aber die Assoziation mit Spielzeug (und Süßigkeiten bei der Namensgebung) dürften wohl Konzept sein, um diesen Datensauger bei den Endverbrauchern harmlos wirken zu lassen. Klappt ja auch.
    Ob das neue Logo von Edge jetzt toll ist? Who nows? Ich würde persönlich blau und grün nicht kombinieren. Sieht selten wirklich gut aus.
    Ich hoffe, diese Logosetzung bedeutet, dass bald die erste Final ansteht, denn ich kann Firmenangestellten schlecht eine Beta empfehlen, zumal funktionstechnisch schon so manch anderer viel eher Sachen veröffentlicht, die eigentlich noch Beta wären.
    Logos kommen und gehen, und schlimmer als Chrome gehts ohnehin nicht.

    Was ist daran schlimm? Finde das Chrome Logo sehr schön. :)
    Lieber Martin, sorry für OT, aber ich finde diese Seite übertreibt es arg mit der Werbung. Ich nutze Egde auf nem Androiden. Wenn ich das mobile Netzt nutze, lande ich häufiger in "Gewinnspielen", nach dem Laden dieser Seite hier. Neuerdings kommen immer vor dem Betrachten eines Artikel vollseiten-Anzeigen, die man mit Wartezeit erst wegklicken muss. Der Inhalt wird seit ein paar Monaten oben und unten mit Anzeigen gerahmt. Nenn mir einen Grund, warum ich diese Seite immer noch ohne Werbeblocker besuchen soll. Es nervt maximal.
    @bx33 , warum sollte man blau und grün nicht miteinander kombinieren ?
    Ist das ein persönliches Empfinden oder gibt es einen Design-Bruch?
    Du schreibst "ich persönlich"
    Warum?
    Frage, bleibt der Name "Edge" bestehen oder wird der auch noch geändert?

    Da das neue Icon offensichtlich eine Welle darstellen soll - ein Browser ist schließlich zum Surfen da - ändern sie ihn vermutlich in »Wave«. ;-)
    Die sollen bei "Edge" bleiben. Ist gut der Name. Gibt meiner Meinung nach keinen Grund, daran etwas zu ändern.
    Mir gefällt das neue Firefox-Logo gar nicht, aber das lässt sich ja für die Taskleiste ändern. Daher auch das "neue" Edge-Logo ebenso wenig.
    KISS - keep it simple and (for the) stupids. :daumen-
    @niclas: ja klar, "ich fremd" geht ja schlecht. Ich schaue z.B. den ganzen Tag auf so etwas hier:
    http://derblaueritter.de/wp-content/uploads/2015/09/color-study-squares-with-concentric-circles-1913.jpg
    oder andere "Kunstwerke". Manche Farbkombinationen davon finde ich gut, andere weniger gut. Natürlich ist das Geschmackssache, oder hat auch mit kultureller Prägung und Entwicklungsphasen zu tun, deswegen schreibe ich ja persönlich, ich würde halt andere Farben kombinieren.
    @chakko: und das ist auch gut so, die Geschmäcker sind halt unterschiedlich und werden ja zum Glück alle bedient. Im Fall von Google fällt der Bezug (und auch die Farbauswahl) zu billigem Kinderplastikspielzeug auf.
    Aber gut, ich bin auch nicht der Kunde von Toys"R"Us gewesen. Design und Gestaltung ist im Vergleich zu Amerika doch in Europa schon sehr anders. Da treffen sich dann letztlich sogar China und die USA viel eher wieder.
    @chakko: Privat bin ich komplett zu Google gewechselt, mit Pixelphone und Chromebook und so. In der Firma will ich aber das Microsoft-Ökosystem wahren, also Windows, Office und eben Edge. Ist so ein persönliches Ding, welches ich nicht wirklich begründen kann außer mit "Isso". Ich bin gerne in einem Ökosystem und mag das Vermischen nicht. :-)
    Wer beruflich mit bestimmter Hard- oder Software verbunden ist, will das privat seltenst ändern, das ist schon über 20 Jahren so, speziell für MSO und ähnliche (OSX, Adobe, Corel usw). Aber Logos wie aus dem Kaugummi-Automaten...!? ;)
    Tom Hedgehog
    Ich bin gerne in einem Ökosystem und mag das Vermischen nicht. :-)

    Geht mir genauso. Schon allein aus Bequemlichkeitsgründen. Warum 10 Logins, wenn ein einziges reicht? Warum die Dateien über 10 Clouds verteilen, wenn eine einzige reicht? Glücklicherweise (für mich) bietet Google diese Lösungen über Web-Apps, die auf jedem System laufen. :) Chrome OS ist so für mich so noch keine Alternative zu Windows, sonst wäre es für mich sicher überlegenswert. Auch wenn ich Windows 10 sehr gerne nutze.
    Das ist doch mal ein gelungenes neues Logo! Ich stimme da Martin auch zu, das alte Logo hat irgendwie sowas von Internet Explorer und wirkt auch etwas angestaubt. Bin mal gespannt wann der neue Edge kommt...
    Welche Reaktionen es wohl gäbe, wenn es dieses Symbol geworden wäre?


    War nur sehr kurz im Ordner EdgeSxS vorhanden, aber vielleicht haben es einige von Euch gesehen.
    Gaestle
    Lieber Martin, sorry für OT, aber ich finde diese Seite übertreibt es arg mit der Werbung. Ich nutze Egde auf nem Androiden. Wenn ich das mobile Netzt nutze, lande ich häufiger in "Gewinnspielen", nach dem Laden dieser Seite hier. Neuerdings kommen immer vor dem Betrachten eines Artikel vollseiten-Anzeigen, die man mit Wartezeit erst wegklicken muss. Der Inhalt wird seit ein paar Monaten oben und unten mit Anzeigen gerahmt. Nenn mir einen Grund, warum ich diese Seite immer noch ohne Werbeblocker besuchen soll. Es nervt maximal.

    Das möchte ich so unterschreiben.
    Ich lande auch regelmäßig beim Aufrufen von Dr. Windows auf Gewinnspiel-Seiten, noch bevor ich eine Eingabe tätigen kann.
    Ob es mit Account jetzt besser wird? Ich denke nicht, da ich in gewissen Abständen den Verlauf lösche und ich mich somit auch wieder neu anmelden müsste.
    Ich habe grundsätzlich nichts gegen ein bisschen Werbung, aber diese Seite ist so kaum noch bedienbar.
    @Gaestle, @MarkusX
    Macht am Besten mal ein Screenshot davon, wenn das auftritt und wie das dann ausschaut, und schickt das dann bitte an einen von uns per Mail oder per PN. Du hast als Seitenbetreiber ohnehin nur begrenzten Einfluss darauf, welche Werbung jetzt ausgespielt wird, aber gleichzeitig muss man da trotzdem ein Auge drauf haben, weil Google, Microsoft etc. durch die Coalition for better Ads sowieso bestimmte Werbeformen wie Pop-Unders oder irreführende Anzeigen unterbinden wollen und werden.
    Ich hatte das jetzt eben einmal in einem Browser gegengecheckt, wo ich nicht eingeloggt bin und kein Werbeblocker aktiv war. Ich hab zwar zwischen 3 und 7 große Banner auf einer Seite, aber keine formatfüllenden Vertreter oder Weiterleitungen auf solche irreführende Werbung. Deswegen wärs gut, wenn wir Bildmaterial bekommen, dann wissen wir auch, was genau die Problemkinder sind.
    Kann man als normaler User den neuen Edge auch testen oder muss man Windows Insider bzw. Insider Version von Windows 10 installiert haben?
    Wo kann man diesen downloaden`
    https://www.microsoftedgeinsider.com/de-de/download/
    (die meisten entscheiden sich wohl für die Mitte)
    PS: ich finde das neue Logo zusätzlich noch etwas dicklich, wie ein fetter Wurm oder ähnliches (im oberen Bereich :).
    chakko
    Wäre MS damals, als der Chrome raus kam, mit einem eigenen Browser der rockt raus gekommen, dann wäre die Wahl wohl schwieriger gewesen.

    Najut, einen guten Teil zu der Entscheidung, den "eigenen" Edge fallen zu lassen hat aber durchaus auch Google beigetragen, die u.a. dafür gesorgt haben, dass YouTube auf so ziemlich allen Browsern unnötig träge läuft. Man kann zwar weiterhin das "alte Design" nutzen (das ich ohnehin besser finde, verschwendet weniger Platz), indem man ein paar Cookies manuell setzt (oder sich "YouTube Classic" für den Firefox installiert) - aber das ist eben Getrickse. Und nicht jeder trickst gern an seinem PC herum.
    Firefox in blau? Das Edge-E ist so einprägsam geworden, so wie das alte MSIE-Logo; das erkennen die Kinder sogar dann, obwohl sie den Browser nie benutzt haben; und nun kommen die mit einem Allerweltslogo, das alles oder nichts sein könnte. Mutig aber unnötig; na gut, ist deren Browser; von mir aus können die den auch schwarz und grün anmalen.
    @pufaxx: Ich habe das schon mal gelesen. Für mich etwa so wahrscheinlich wie dass die Amerikaner nicht auf dem Mond gelandet sind. Google/Youtube machen ihr Geld mit Werbung oder dem Premium Angebot. Wie viel Sinn macht es da, Nutzer auszuschließen, oder auszubremsen, die einen anderen Browser verwenden? Genau, keinen. Lieber einen Nutzer mit Firefox, der meine Werbung guckt, als gar keinen.
    Keine Ahnung, warum manche immer hinter jeder Ecke eine Verschwörung der Konzerne sehen will.
    Einfach mal ausprobieren. YouTube in altem Design und mit dem neuen Design vergleichen. Und dann mal Browser wechseln. Ich finde, der Unterschied ist schon deutlich. Zumindest so deutlich dass ich damals von FireFox auf den Edge als bevorzugten YouTube-Browser umgestiegen bin. Bis der auch anfing, zu nerven. Kann man zwar alles umgehen, ist aber nervig.
    Übernächste Woche besuche ich meine Eltern, da werde ich's nochmal vergleichenderweise mit Chrome, Edge und FireFox probieren. Ich selbst hab ziemlich schnelles Internet, bei meiner Mutter ist es sehr viel langsamer. Und auch ihr PC ist recht schwach. Derlei Unterschiede machen sich da krasser bemerkbar. Mal schauen, was dabei herauskommt.
    Was mir immer aufgefallen war, ist, dass es auf dem Edge sehr lange gedauert hat, bis Youtube wirklich zu Ende geladen hat. Sprich, die Zeitangaben in den Video-Thumbnails geladen war etc. Hab das allerdings immer eher auf den Edge geschoben, der hatte ähnliche Probleme auch auf anderen Seiten.
    https://www.pcgameshardware.de/YouTube-Thema-163920/News/Alte-API-Browser-aus-ausser-Chrome-Abhilfe-ueber-Umwege-1261606/
    https://www.sueddeutsche.de/digital/google-chrome-mozilla-firefox-1.4516115
    https://www.googlewatchblog.de/2018/07/fuer-chrome-youtube-firefox/
    "YouTube Classic" (AddOn für FireFox) sorgt dafür, dass alle YouTube-Seiten mit dem Parameter disable_polymer=1 angezeigt werden. Beim Edge kann man's mit einem Cookie regeln und hat seine Ruhe. F12 drücken, den Reiter "Speicher" auswählen - und den "PREF"-Cookie um &f5=30&f6=8 ergänzen. Reload und fertig.
    Langweilig und nichtssagend.
    Und dann auch noch dem Google-Trend/Vorgaben folgend rund.
    @Alpha1
    Das ist das normale Chromium-Dev Logo.
    Ich hab's mir jetzt mindestens 20 mal angeschaut, und kann immer noch keine Ähnlichkeit zum Firefo-Logo erkenne.
    Die Ähnlichkeit zu Firefox kam mir sofort als allererstes in den Sinn, noch bevor ich etwas gelesen habe. Wenn es um die Farben geht, schaut euch doch mal das Browser Nightly Logo an. Oder invertiert das Edge Logo, dann hat es auch die gleichen Farben.
    chakko
    Ich hab's mir jetzt mindestens 20 mal angeschaut, und kann immer noch keine Ähnlichkeit zum Firefo-Logo erkenne.

    Ist rund und ein Swirl. Also eine konzeptionelle Ähnlichkeit erkenne ich schon. Aber wenn man danach geht ... Mir mag das aber nur nicht so recht gefallen. Passt einfach nicht zu der sonstigen Windows-10-Tendenz Icons eher in Richtung "Flat Design" zu gestalten. Ne scharfe, weiße Outline so als Kennzeichen "Ich gehöre zum System" hätte mir eigentlich besser gefallen.
    Naja, schauen wir mal, was in Zukunft sonst noch so kommt. In Sachen Design ist Windows 10 ja eh immer noch scheußlich inkonsistent. Dark Mode nicht überall eingearbeitet, manche Einstellungs-Menüs im neuen Style, manche sehen noch aus wie Windows XP in schlecht ... Ja ... wenn ein Unternehmen mit Milliardengewinnen keine durchgängige Gestaltung hinkriegt, dann muss das anscheinend unfassbar schwierig sein.
    :)
    @pufaxx: Das ist eher eine Frage des Wollens bzw. der Ressourcen. Die paar Leute, die noch an Windows 10 arbeiten, schaffen das einfach zeitlich nicht. Man bräuchte mehr Personal, um das besser zu machen, das wird es aber für Windows nicht mehr geben.
    @ ntoskrnl
    Nun war es das, trotzdem Danke.
    Verwende nur Edge Canary, nicht Dev. und seit gestern ist das neue Logo sichtbar.
    Martin
    @pufaxx: Das ist eher eine Frage des Wollens bzw. der Ressourcen.

    Richtig. Aber wieso will man nicht?
    Und - klar muss Windows eine größere Bandbreite an Hardware abdecken als MacOS - aber ein paar Icons hier, ein Bisschen mehr Schwarz da - das dürfte sich doch nicht mit älterer Hardware beißen. Da müssen ja keine neuen Bedienelemente erfunden werden. Knöppe, Eingabefelder, Scrollbalken etc. gibt's doch schon seit Windows ... ähm ... Windows 3 ...?
    Wieso man nicht will? Gute Frage
    Das Top-Management hat den Kopf bereits seit Jahren in der Cloud. Windows wird als notwendige Altlast betrachtet, es bekommt keine Management-Aufmerksamkeit mehr. Es arbeiten zwar immer noch sehr engagierte Leute im Windows-Bereich, aber die wissen und spüren, dass sie im Grunde in der zweiten Mannschaft spielen. Von den richtig Guten wandern daher immer mehr in die Abteilungen ab, die mehr Perspektive für die Zukunft bieten. Man hat also nicht nur zu wenig Leute, sondern auch noch zu wenig gute. Schau dir doch die Figuren an, die das Insider Programm managen...
    Die Inkonsistenz im Design ist das perfekte Spiegelbild: Jeder macht, was er will und wann er will. Es gibt keinen Punkt mehr, an dem die Fäden zusammenlaufen. Niemanden, der mal alle in einen Raum sperrt und sie nicht mehr raus lässt, bevor die Arbeit nicht erledigt ist.
    Ich gehe nicht davon aus, dass sich das nochmal ändert. Man verlässt sich drauf, dass Windows schlicht konkurrenzlos in seinem Segment ist. Und sollte tatsächlich jemand anderes den Desktop-Markt übernehmen, dann gehe ich davon aus, dass Microsoft das einfach nur schulterzuckend zur Kenntnis nimmt und sie das nicht weiter stört.
    Puh, das hört sich ja ganz schön düster an... bestätigt aber eigentlich auch meinen Eindruck, denn der ist der, dass es bei Windows 10 doch etwas an der Qualitätssicherung hapert. Ich hoffe ja mal, dass das kein Eigentor wird, denn am Ende wird eine Firma an all ihren Produkten gemessen, und, wenn Unternehmen das eine Produkt als mangelhaft ansehen, dann sehe ich nicht, wie man da bedenkenlos zu einem anderen Produkt greift. Immerhin geht es da auch um Außendarstellung, und um das Werben anderer Produkte. Ich hoffe, dessen ist man sich bei MS bewusst.
Nach oben