Am Puls von Microsoft

Eine App als künstliches Auge: Microsofts Seeing AI gibt es jetzt auch für Android

Eine App als künstliches Auge: Microsofts Seeing AI gibt es jetzt auch für Android

Mit der App “Seeing AI” will Microsoft blinden Menschen dabei helfen, sich im Alltag besser zurechtzufinden. Für iOS ist die App bereits seit einigen Jahren auf dem Markt, jetzt startet sie auch unter Android.

Die App basiert auf den Azure Cognitive Services, die erstmals auf der Entwicklerkonferenz BUILD im Jahr 2016 vorgestellt wurden und mir den emotionalsten Moment bescherten, den ich je bei einer Keynote hatte: BUILD 2016 Keynote: Warum ich geweint habe

Ich habe das zugehörige Video von damals noch einmal herausgesucht:

Die Seeing AI App kann Texte vorlesen, Geldscheine erkennen, Bildbeschreibungen generieren, bekannte Personen identifizieren oder eine Beschreibung der Umgebung wiedergeben. Weiterhin können Informationen zu Produkten ausgegeben werden, indem man den Barcode scannt – akustische Signale helfen dabei, diesen auf einer Verpackung zu finden.

Hier ein Video, das seinerzeit zum Release der iOS-App veröffentlicht wurde:

Zum gestrigen internationalen Tag der Menschen mit Behinderung hat Microsoft die Veröffentlichung der Seeing AI App für Android angekündigt, sie kann ab sofort aus dem Google Play Store geladen werden.

Derzeit werden 18 Sprachen unterstützt, darunter auch Deutsch.

Seeing AI
Seeing AI
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
‎Seeing AI
‎Seeing AI
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige