Fehlerhafter Patch für das Mai Update: Microsoft untersucht "heimlich"

Fehlerhafter Patch für das Mai Update: Microsoft untersucht "heimlich"

Microsoft hat am Wochenende ein fehlerhaftes Update für Windows 10 veröffentlicht, obwohl es schon vorher Meldungen von Insidern gab, die auf das Problem hingewiesen haben: Der Patch KB4512941 verursacht bei einigen Nutzern eine hohe CPU Last und sorgt dafür, dass die Suche nicht mehr funktioniert. Näheres dazu siehe hier: Probleme durch Patch für das Windows 10 Mai Update waren schon vorher bekannt.

Nun hat Microsoft sich der Sache angenommen, wie man auf Twitter nachlesen kann. Man untersucht die Meldungen und will mit einem kommenden Update eine Lösung bereitstellen.

Der Haken an der Sache ist: Man kann es nur auf Twitter lesen. Der offizielle Eintrag in der Support-Datenbank zu diesem Update behauptet weiter: Es sind keine Probleme mit diesem Update bekannt. Wer also von dem Fehler betroffen ist und sich dort informiert, wo man das auch tun sollte,  wird keine Informationen finden.

Die Vorgehensweise, eher unangenehme Dinge in Beiträgen auf Social Media zu verstecken, konnte ich rund um das Thema Windows in letzter Zeit schon häufiger beobachten. Das ist kein schöner Trend. Es ist völlig in Ordnung, solche Informationen auch auf Twitter zu schreiben, aber das darf keinesfalls ein Ersatz sein.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Die bei MS lernen das einfach nicht. Beim Otto-Normaluser ist doch sowieso bei jedem Huster das Windows selber schuld. Jetzt noch sowas, wieder einmal, und jeder dieser Ottos deutet darauf und meint : "Siehste! Habs doch gleich gesagt!"
    Dagegen anzuargumentieren ist vergebliche Lebenszeitverschwendung.
    Darum informiere ich mich über Windows Dinge eben hier, alles schon an einem Platz ;-)

    !!
    So treibt Microsoft immer mehr "Otto-Normaluser" zum (Android) Smartphone, Social Media, Online-Banking und Emails klappen da auch... aber die Jungs aus Redmond möchten ja ohnehin lieber den professionellen Consumer ansprechen...
    Vor ein paar Tagen war ich bei Freunden (Typ "unprofessioneller Consumer") ... "Hilfe, der Laptop streikt" und während ich das alte Schätzchen durchgecheckt habe, gab ich ihnen meinen ebenfalls alten Laptop (Baujahr 2006), der aber statt ihrem "liebgewonnenen Windows 7" zur Zeit ein Linux installiert hat (Zorin OS 15) mit dem Hinweis "guckt einfach mal" ... erste Frage war: "Ist das Windows 10?"... Am Ende waren sie recht angetan und kamen ins Grübbeln, vor Windows 10 schrecken sie immer noch etwas zurück ... "wir machen ja kaum was im Internet"... Da wird dann noch ne Menge Überzeugungsarbeit nötig sein... immerhin werden wir uns dann auch wieder öfter sehen ... Danke Microsoft :D
    Ja was ist das denn? Der Dr. Cortana verwendet Cortana nicht! Darft du das überhaupt deaktivieren? ;)
    also bei dem 2019-08 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903 für x64- basierte Systeme (KB4512941) bekomme ich die Meldung Letzter fehlerhafter Installationsversuch: ?01.?09.?2019 - 0x800706be, es installiert erst gar nicht .
    ist das Update nicht zurückgezogen?
    Ich bekomme es zumindest nicht auf div Maschinen, und auch nicht auf WSUS.
    Nur auf dem Surface Go und einem Testtablet habe ich es bekommen, die Updaten allerdings auch Dienstags sofort, während die anderen Maschinen mindestens 3 Tage Verzögerung haben
    Wenn dieses Update durch ist funktioniert auf alle Fälle endlich die Sandbox. Jedenfalls auf den Systemen die virtualisieren können und das im Bios erlaubt ist. Ehe man sich an der "Suche" aufreibt - es ist wieder einmal die Kommunikation die MS schlecht dastehen läßt. Ein Fehler, der evtl. schon vorher bekannt war und nur "Wenige" betrifft. Kennen wir schon!
    Hat schonmal Jemand MS gelobt das die Sandbox endlich läuft?
    Danke für die Sandbox MS! Endlich! Gut gemacht. Alles muß man selber machen.
    Ja, dass die Sandbox läuft hätte ich ja auch gehofft nach dem (bei mir überall fehlerfreien) Update. Aber nix ist, auf allen 3 Rechnern (Go, Dell PC und Dell XPS) der gleiche Fehler wie zuvor. Ok, kann sein, dass sich die Fehlernummer geändert hat, ich kann mir Hex-Zahlen schlecht merken.
    Und virtualisieren können sie alle, HyperV wird rege genutzt.
    Ich glaub das hast du falsch verstanden. Es wurde ja auf Twitter gepostet, wer also auf Social Media als Informationsquelle setzt, der wurde bedient. Oder meintest du, die haben das in der Hoffnung nur dort gepostet, weil sie hofften, es wird übersehen?
    Ich habe noch eine andere Theorie. Da Windows bei Microsoft jetzt über mehrere Abteilungen verteilt ist und diese wie in alten Zeiten eher gegen- statt miteinander arbeiten, könnte es auch sein, dass der Mitarbeiter mit Zugang zum Twitter-Account den Kollegen, welche die KB-Seite nicht aktualisieren wollten, ne lange Nase gemacht hat.
    Immer noch fehlerhaft der Patch: 13. August 2019 - KB4512508 (Betriebssystembuild 18362.295)
    Gilt für: Windows 10, version 1903Windows Server version 1903
    Letzter fehlerhafter Installationsversuch: ?01.?09.?2019 - 0x80073701
    @MichaR: Ich kann das an nichts festmachen aber ob das auf Systemen funktioniert, die eine virtuelle Umgebung (oder entsprechende Software) installiert haben wäre noch herauszufinden. Das ist wohl (möglicherweise) wie beim Defender der auch nicht läuft wenn ein Virenscanner eines Drittanbieters installiert wurde. Möglicherweise geht es dabei um exclusive Zugriffsrechte einer virtuellen Umgebung evtl. noch abhängig von TPM.
    Nur mal so vor mich hin gesponnen.
    Übrigens muß die Sandbox in den Features aktiviert sein und das geht wohl nur auf Win10 Pro
    @Martin, die Info steht nun im Artikel auf der MS Seite
    Microsoft is getting reports that a small number of users may not receive results when using Windows Desktop Search and may see high CPU usage from SearchUI.exe. This issue only occurs on devices that have disabled searching the web using Windows Desktop Search.
    We are working on a resolution and estimate a solution will be available in mid-September.
    Hat eigentlich jemand schon mal in einem KB-Artikel von einer "big number of users" gelesen?
    Frage für einen Freund :D.
    Padmodi
    Immer noch fehlerhaft der Patch: 13. August 2019 - KB4512508 (Betriebssystembuild 18362.295)
    Gilt für: Windows 10, version 1903Windows Server version 1903
    Letzter fehlerhafter Installationsversuch: ?01.?09.?2019 - 0x80073701
    Das hast doch gar nichts mit dem Thema zu tun, sondern mit Deinem fortgesetzt ruinierten Windows (siehe die entsprechenden Threads im Forum). Möglicherweise immer noch das, welches von Computerbild auf magische Weise mit einem Insiderbuild bespielt wurde.
    Hat eigentlich jemand schon mal in einem KB-Artikel von einer "big number of users" gelesen?
    Das ist immer dann, wenn bei dem Fehler nichts derartiges dabei steht. Dann sind nämlich sehr viele oder fast alle Installationen betroffen, weil der Fehler per Telemetrie oder Tests bei Microsoft gefunden wurde. "receiving reports" sind immer eine "small number", verglichen mit den 100 Millionen an Installationen stimmt das vermutlich auch.
    @tkmopped und alle anderen: Asche auf mein Haupt, ich hatte das Update noch gar nicht bekommen, sondern ein anderes größeres eingespielt und dachte es wäre das bewusste... Ich sollte nächstens auch die Nummern vergleichen.
    Also: DIE SANDBOX FUNKTIONIERT! Danke Microsoft, endlich habe ich eine supernackte Testumgebung zum sofort wieder Wegwerfen zur Verfügung und muss nicht so viel mit den Test-VMs hantieren .
    @Martin: Das sollte noch einen extra Artikel wert sein um der Gemeinde auch beizubiegen, was man mit dem Sandkasten alles machen kann. Oder zumindest einen Verweis auf den alten Artikel, auf dem es um das Thema ging, den aber niemand probieren konnte weil es damals noch lange nicht funktionierte.
    MichaR

    Also: DIE SANDBOX FUNKTIONIERT! Danke Microsoft, endlich habe ich eine supernackte Testumgebung zum sofort wieder Wegwerfen zur Verfügung und muss nicht so viel mit den Test-VMs hantieren .

    Na Toll was haben wir gelacht, das einzige was wirklich in der Sandbox Wirklich gut Funktioniert ist das aufklappen und wegwerfen, wie soll ich da drinnen Tatsächlich etwas testen?
    @Martin: Das sollte noch einen extra Artikel wert sein um der Gemeinde auch beizubiegen, was man mit dem Sandkasten alles machen kann. Oder zumindest einen Verweis auf den alten Artikel, auf dem es um das Thema ging, den aber niemand probieren konnte weil es damals noch lange nicht funktionierte.

    Den link hätte ich dann auch gerne, denn so richtig erschließt mir die Funktionsweise und wofür der Sandkasten gut sein soll wenn ich nicht mal die einfachsten Anwendungen ohne Fehlermeldung starten kann.
Nach oben