Firefox für Android: Mozilla verteilt letztes Update vor der Umstellung auf die neue Basis

Firefox für Android: Mozilla verteilt letztes Update vor der Umstellung auf die neue Basis

Mozilla arbeitet schon seit längerer Zeit daran, den Unterbau für seine Android-Browser, welche bisher auf Fennec als Basis gesetzt haben, auf die neue Basis mit dem internen Namen Fenix umzustellen. Fenix ist dabei nicht weniger als eine komplette Neuentwicklung, die neben den Android Components von Mozilla auch GeckoView als neue Engine nutzt, mit der die neue Basis der Desktop-Browser auch zu Android gebracht wurde. Nachdem der auf Privatsphäre fokussierte Browser Firefox Klar die neue Basis schon länger nutzt, ist nun in Kürze auch der eigentliche Firefox für Android an der Reihe.

Wenn man den aktuellen Reaktionen glauben darf, könnte die Umstellung dabei nun schneller kommen als ursprünglich gedacht. Der späteste Termin wäre hierfür der 22. September, denn dann läuft die Unterstützung für Firefox ESR 68.x endgültig aus und alle Nutzer der Variante mit Langzeitunterstützung werden auf die aktuelle ESR-Basis von Firefox 78.x aktualisiert. Tatsächlich hat Mozilla bereits am Dienstag vergangener Woche mit der Verteilung von Firefox 68.11 für Android begonnen und diese gestern abgeschlossen. Der Grund dafür ist einfach: Auch wenn Firefox 68.11 wieder nur Sicherheitsupdates und Bugfixes bringt, ist er bereits das letzte Update vor der Umstellung auf die neue Basis, das Mozilla aber frühzeitig aus dem Weg haben wollte und den Release entsprechend vorgezogen hat.

Das nächste Update nach Firefox 68.11 wird also bereits Firefox 79.0 werden, womit die Umstellung auf Fenix auch in der finalen Version eingeläutet wird. Mit dem nächsten Update verlässt Firefox für Android dann auch den ESR-Zweig und wechselt für alle wieder auf den regulären Releasezyklus mit einer Hauptversion, die etwa alle vier Wochen erscheinen wird. Der Kollege Sören Hentzschel hatte in seinem Blog bereits vor etwa einem Monat vorgerechnet, dass Mozilla mit dem Rollout von Firefox 79.0 für Android etwa Anfang August beginnen dürfte. So oder so wird das aber in Form eines gestaffelten Rollouts passieren. Wenn ihr das große Update also noch nicht sofort über den Google Play Store bekommen solltet, hat das seinen Grund.

Nach Firefox Klar und Firefox für Android ist damit vor allem noch eine Android-Version übrig, der die Umstellung auf die neue Fenix-Basis noch bevorstehen wird. Gemeint ist natürlich der Firefox Browser für den Amazon Fire TV, zu dem es in der jüngeren Vergangenheit aber keine neuen Informationen mehr gegeben hat.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ich freue mich darauf!
    Bisher hatte ich einige Preview-Versionen und nightlys getestet. Die waren auch stabil, es wurden aber teilweise bereits angesurfte Seiten icht gespeichtert.
    Also die Links bereits gelesener Artikel wurden nicht farblich hervorgehoben wie das normalerweise der Fall ist.
    Sonst konnte ich allerdings keine Fehler feststellen.
Nach oben