Am Puls von Microsoft

Forza, Starfield, Flight Simulator und so viel mehr: Rückblick auf den Xbox & Bethesda Showcase

Forza, Starfield, Flight Simulator und so viel mehr: Rückblick auf den Xbox & Bethesda Showcase

Am Sonntagabend war es wieder einmal soweit: Xbox und Bethesda haben einen Einblick in die nähere Gaming Zukunft gewährt.

Wer beispielsweise wie ich darauf hoffte, etwas Neues zu bereits angekündigten Spielen wie „Fable“, „Everwild“, „Avowed“ oder „Perfect Dark“ zu erfahren, wurde früh ernüchtert. Ich sage bewusst nicht „enttäuscht“, denn das Xbox-Team wollte uns zeigen, was uns in den nächsten 12 Monaten bzw. für die Jahre 2022 und 2023 erwartet.

Da es zum Beispiel für Fable immer noch ein Recruiting gibt und Everwild gerade auf dem kreativen Prüfstand ist, wäre ein Erscheinen vor 2024 auch eine Überraschung gewesen.

Eröffnet wurde der Showcase mit einer kurzen Einführung von Xbox Vice President Sarah Bond, dann ging es quasi ohne Unterbrechungen Schlag auf Schlag, denn es gab Unmengen von Spielen, die vorgestellt wurden.

Die allermeisten davon werden im Xbox Game Pass verfügbar sein, einige davon sogar als „Day One“. Bei anderen, wie zum Beispiel dem gezeigten Diablo 4, wird es wohl soweit sein, wenn die Akquisition von Activision durch Xbox abgeschlossen ist. Als Vorboten werden Overwatch 1 &2 Free 2 Play im Xbox Game Pass sein und Overwatch 2 mit einer Beta im Oktober.

Nachdem Sony für die Playstation ein eigenes Spiel- Abonnement angekündigt hat, wollte man offenbar eine starke Antwort geben und zeigen, welcher Dienst der Chef im Ring ist. Fast alle Spiele in der hier gezeigten Übersicht werden im Game Pass ab dem ersten Tag spielbar sein:

Alle neuen Spiele in der Übersicht

Da es unmöglich ist, alle Spiele detailliert im Einzelnen vorzustellen, verlinke ich zu den vorgestellten Spielen die offiziellen Trailer. Am Ende des Beitrags findet ihr dann noch die Aufzeichnung des kompletten Streams, einen Schnelldurchlauf und die Pressemeldung.

Redfall, geplant für 2023

Hollow Knight 2 – Silksong

 

High on Life, von den Rick & Morty Machern

 

Dann gab es die Ankündigung, dass alle Riot Games in den Xbox Game Pass kommen, sprich League of Legends und Valorant und mehr noch, alle Champions und Perks sind für Abonnenten verfügbar!

 

A Plague Tale: Requiem

 

Dann für alle Rennfahrer, das Highlight: Forza Motorsport

Es kommt im Frühling 2023 wieder, noch besser, noch schöner!

Dynamisches Tageslicht, Realtime Raytracing, überarbeitete Strecken, Schadens- und Physikmodelle und Pit-Stops. Dazu gab es ein Gameplay Demo von Maple Valley.

Anschließend hat man 40 Jahre Flugsimulator gefeiert: Mit Hubschraubern und als Highlight der Halo Pelican, der ab sofort im Flug Simulator verfügbar ist.

Dann gab es die erste dicke Überraschung!
Da Xbox gerade an der Übernahme von Activision arbeitet, gibt es schon mal das erste Bonbon und so wurde Overwatch 2 als Free 2 Play angekündigt, die Beta startet ab 4. Oktober.

 

Endlich gab es dann das erste PC Spiel, das für den Xbox PC Game Pass angekündigt wurde:

Ara History Untold

Nach so vielen Spielen brauchte es erstmal einen Füller und so wurden Add-ons für Elder Scrolls Online, Fallout 76 und Forza Horizon 5 angekündigt:

Anschließend ging es weiter mit einem netten Trailer mit der neuesten Unreal Engine für Ark 2 in 2023.

Eklig wurde es mit dem neuesten Gameplay Trailer zu Scorn, das bereits mehrfach verschoben wurde und natürlich auch ab Tag 1 mit dem Xbox Game Pass  ab 21. Oktober spielbar sein wird:

Interessant sah das Fantasy Hack & Slay „Flintlock“ aus, welches uns ab 2023 beehrt:

Mojang, die wohlbekannten Minecraft Macher, haben uns dann ihr neuestes Projekt, Minecraft Legends vorgestellt.

Ein schwer einzuordnendes Spiel kam ist Lightyear Frontier, das mich zuerst an eine Episode aus der ersten Staffel „Love, Deaths & Robots“ auf Netflix erinnerte.

Ein etwas abgedrehtes 1st Person Shooter Game ist „Gunfire Reborn“

Wer Lust auf ein im Setting der 20er Jahre Action Adventure hat, der sollte sich „The last case of Benedict Fox“ anschauen.

Neuigkeiten gab es dann zu dem im letzten Jahr angekündigten Spiel „As Dusk Falls“. Ein narratives, interaktives Graphic Novel Spiel, in dem all eure Entscheidungen verschiedene Konsequenzen haben und das sogar mit bis zu 8 Spielern im Multiplayer spielbar sein wird.

Wie jeder weiß, bemüht sich Phil Spencer seit Jahren, asiatische Studios und Titel zu Xbox zu bekommen und ein erster Vorgeschmack, was wir zu erwarten haben, ist das Battle Royale Game „Naraka Bladepoint“

Als krassen Kontrast gab es dann das Narrative Text Spiel „Pentiment“, dass euch Mord, Verschwörung Leben im 16. Jahrhundert in Deutschland zeigt.

Und, man mag es kaum glauben, der Game Preview Status von Grounded ist nun passé und der Full Release des „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ Spiels, steht fest: September 2022 ist dann soweit:

Ein Spiel um Licht und Schatten, in dem man von allerlei Gegnern gejagt wird und sich als Schatten bewegen kann, ist Ereban – Shadow Legacy.

Dann gab es aber wieder ein richtiges Highlight mit Diablo 4, in dem uns der Necromancer im Trailer als 5. und finaler Spielercharakter vorgestellt wurde:

Garniert wurde das ganze dann mit einem satten Gameplay, aufgenommen auf der Xbox Series X. Release ist 2023 und ich hoffe, wenn die Übernahme bis dahin abgeschlossen ist, auch im Game Pass.

Um die düstere Stimmung zu heben, gab es anschließend einen Shanty der Sea of Thieves Crew, der zeigt, dass man sein Schiff nun individuell gestalten kann. Reinhören und genießen!

Dann gab es ein Spiel, von dem ich dachte, es wäre ein neues „Alice im Wunderland“. Vielleicht nur Zufall, aber „Ravenlock“ lehnt sich in diesem interessanten Pixelart auf jeden Fall stark daran an.

Wer eine Xbox 360 hatte, kam damals nicht am Xbox Arcade Game „Limbo“ vorbei, dessen Macher uns dann auf der Xbox One „Inside“ spendierte und nun sein neuestes Spiel präsentiert, Cocoon. Ein Puzzler, bei dem schon beim Zusehen, der Kopf raucht.

Dann gab es für JRPG Fans die ganz dicke Überraschung, denn die kultige Persona Spielreihe findet endlich ihren Weg auf die Xbox Plattform.
Persona 3, 4 und mit Persona 5 Royal angefangen, werden ab dem 21. Oktober im Xbox Game Pass verfügbar sein.

Dann gab sich zum Abschluss Phil Spencer noch die Ehre und hat das bestätigt, was seit kurzem die Runde macht: Xbox ist eine Partnerschaft mit Hideo Kojima eingegangen und man wird zusammen etwas Schönes basteln!

Das hätte schon der Abschluss sein können, aber was wäre ein Xbox Showcase ohne ein „One Last Thing“. In diesem Fall war es ein satter, 15 Minuten langer Game Play Trailer des jüngst verschobenen Spiels, „Starfield“.

Diese 15 Minuten können nur ein wenig vermitteln, was das Bethesda Team seit 20 Jahren plant, aber zu sehen, welche Möglichkeiten sich bieten, ist der Wahnsinn. Sämtliche Planeten sind frei erkundbar, egal an welchem Punkt man landet. Man trifft auf verschiedenste Spezies, man kann eigene Basen entwerfen, um sich aufzurüsten und auch komplett eigene Raumschiffe lassen sich designen und bauen.

Ich glaube, der treffendste Vergleich war, dass Starfield zusammen das ist, was Elite Dangerous und No Man’s Sky gepaart mit einem Bethesda Rollenspiel gerne wären. Das epischste Sci-Fi Adventure, dass es wahrscheinlich für lange Zeit geben wird.

Hier das Video:

Alle Infos im Schnelldurchlauf seht ihr hier:

Wenn ihr den Xbox & Bethesda Showcase verpasst habt oder ihn einfach nochmal sehen wollt, könnt ihr euch die Aufzeichnung anschauen:

Die offizielle Pressemeldung gibt es auf dem Xbox Blog zum Nachlesen:
Xbox & Bethesda Games Showcase: Xbox stellt mehr als 30 Spiele für die nächsten 12 Monate vor – Xbox Wire DACH

Über den Autor

Daniel Heithorn

Daniel Heithorn

Seit 2010 im Microsoft Support tätig, kenne ich beide Seiten der Techwelt. Gaming und Xbox sind meine Passion! Xbox FanFest süchtig und Gamin Pin Sammler

Anzeige