Für die Cloud: Microsoft und Sony gehen strategische Partnerschaft ein

Für die Cloud: Microsoft und Sony gehen strategische Partnerschaft ein

Dass man bei Microsoft und seinen Aktivitäten mittlerweile öfter das Gefühl bekommt, die Hölle müsste schon lange zugefroren sein, ist ja keine große Überraschung mehr. Gegenüber Linux erneuert man regelmäßig seine ausgesprochene Liebeserklärung und auch die Zusammenarbeit mit Google beim Chromium-Projekt ist zumindest nach außen hin nicht von besonderer Feindschaft mehr geprägt. Was bei alternativen Betriebssystemen und dem Grundstock für die weitgehende Browserentwicklung funktioniert, kann ja bekanntlich auch fürs Cloud-Gaming nicht verkehrt sein, und so zaubert Microsoft bei seiner nächsten strategischen Partnerschaft eine weitere Überraschung aus dem Ärmel: Sony.

Konkret werden Microsoft und Sony unter anderem beim Thema AI miteinander kooperieren, aber vor allem wird der japanische Medienkonzern seine Clouddienste komplett zu Microsoft Azure umziehen. Das betrifft nicht nur die Entertainment-Dienste beim Content-Streaming, sondern vor allem auch das Thema Gaming. Heißt auf Deutsch: Playstation Now und künftige Entwicklungen in diesem Bereich sind fortan in Microsofts Datenzentren zu Hause. Außerdem wollen beide Konzerne gemeinsam an möglichen Verbesserungen und neuen Möglichkeiten weiter forschen.

Alle weiteren Infos findet ihr in der offiziellen Pressemitteilung.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Was ich mich die ganze Zeit frage ist, wie es Sony in Zukunft mit Google und Microsoft mitzuhalten in Sachen Cloudgaming?! Das die aktuelle und auch die nächsten Konsolen sehr potent sind, ist kein Geheimnis. Aber was passiert wenn wirklich alles in einer Datenbank errechnet wird? Wie machen die das?
    Das könnte, neben Gaming, eine Cortana-KI Integration in Sony Produkten bedeuten! Vielleicht auch eine "HoloLens" von Sony...
    Ist doch sehr sinnvoll. Wenn nicht Microsoft dann Amazon. So verdient Microsoft auch noch am Erfolg der Konsolenkonkurrenz.
    Was ich mich die ganze Zeit frage ist, wie es Sony in Zukunft mit Google und Microsoft mitzuhalten in Sachen Cloudgaming?! Das die aktuelle und auch die nächsten Konsolen sehr potent sind, ist kein Geheimnis. Aber was passiert wenn wirklich alles in einer Datenbank errechnet wird? Wie machen die das?

    Stichwort Exklusivgames und Kundenbindung. Sony muss nicht absolut gleich gut oder viel besser als MS oder Google und wer sonst noch in Cloudgaming sein. Wenn sie ihre top Spiele auf ihrer Platform anbieten werden die Leute schon allein deswegen genug zugreifen. Natürlich bin ich sicher das Sony auch nen guten Dienst aufstellen kann, sollte sich das Konzept bewähren. Wenn er gut genug wird, wird die Konkurrenz massiv was darlegen müssen. Aktuell seh ich vor allem für Google da keine Chance.
    Wobei Google ja mit Spielestreaming auch so einige Erfahrung hat... auf Youtube wird sehr viel gestreamt, und Android ist eine populäre Handheld-Plattform. Das sollte man so nicht unterschätzen.
    Die besten Karten wird aber auf jeden Fall Microsoft haben. Die haben alles, was relevant ist, zwei große Spiele-Plattformen, ihre Server- und virtuellen Maschinen-Geschichten, und auch eine Streaming-Plattform. Und jede Menge Erfahrung in dem Bereich.
    Wer da mit wem ins Bett geht ist mir eigentlich ziemlich Wurscht...
    Hauptsache die Verbindung hält länger als zwischen Nokia und Microsoft auf meinem Lumia steht als Hersteller noch Nokia und das Gerät arbeitet noch immer Tadellos mit dem ersten Akku von vor 5 Jahren.
    Ich finde das eigentlich gut wenn Zwei große eine Partnerschaft eingehen leider ist eine Trennung meist eher zum Nachteil der Kunden die sich ein Gerät gekauft haben was anschließend nicht mehr so Arbeitet wie es konzipiert wurde.
    Ich hatte mal vor zig Jahren eine Sony Play Station wenn ich heute sehe was diese Game Konsolen leisten können egal ob von Microsoft oder Sony und wie echt das alles schon aussieht, könnte ich mir so eine Partnerschaft schon ganz gut mit innovativen Ideen vorstellen was dann irgendwann auch umgesetzt wird.
    Gimbley
    Dann kommt also die Sony XBOXstation 5. Schön muss ich nur noch eine Konsole kaufen ;-)

    Hoffentlich nicht... außer einer Microsoft-Konsole kommt mir nichts ins Haus.
    Meines Wissens kann man über YouTube nur Videos streamen und keine Games :).

    Aber das ist doch genau dort wo Googles Streaming Dienst ansetzt. Du guckst dir ein Spiel an z.B. ein Livestream und mit einem Klick kannst du es spielen.
    Amazon hat da mit Twitch natürlich das viel größere Eisen im Feuer
Nach oben