Gadgetcheck: Meross Smart Wi-Fi Plug MSS210 EU – Smarter Zwischenstecker für jedermann – UPDATE: Es gibt Rabatt

Gadgetcheck: Meross Smart Wi-Fi Plug MSS210 EU - Smarter Zwischenstecker für jedermann - UPDATE: Es gibt Rabatt

Im heutigen Gadgetcheck geht es ein wenig in Richtung „Smart Home“. Mehr und mehr können Geräte in den eigenen vier Wänden mittels Sprachbefehl, App oder auch mittels eines anderen smarten Geräts gesteuert werden. Doch was ist mit alten Geräten, die eben keine Anbindung an die dafür nötigen Schnittstellen haben? Wie lässt sich eine moderne Zeitschaltuhr realisieren? Eine mögliche Antwort auf diese Fragen besitzt der chinesische Hersteller Meross, der mir freundlicherweise den Smart Wi-Fi Plug MSS210 zur Verfügung gestellt hat.

Bei dem MSS210 handelt es sich um einen smarten Zwischenstecker, der über WLAN eingebunden und mit diversen Systemen gesteuert werden kann. Meross verspricht an dieser Stelle eine Kompatibilität zu Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Assistant. Es sind also praktisch alle gängigen Systeme eingebunden, die schätzungsweise etwa 90% aller Smart Home-Einrichtungen abdecken.

Das Unboxing

Meross Smart Wi-Fi Plug MSS210
In dem gelieferten Päckchen befinden sich gleich vier Zwischenstecker, eine Anleitung, eine EU-Konformitätserklärung und ein Heftchen mit speziellen Anforderungen für Apple HomeKit.

Die Verarbeitung der Stecker ist gut, wenn auch nicht perfekt. Im Kunststoff an der Front des Steckers lassen sich leichte Unebenheiten entdecken, die für den Betrieb allerdings nicht weiter stören. Das Gehäuse selbst ist gut zusammengebaut und es knackt und knarzt nichts. Die leitenden Teile sind ebenfalls alle gut montiert, wodurch ich hier keinerlei Sicherheitsbedenken habe. Mit der Größe von 6,7 x 6,7 cm ist er etwas kleiner als eine normale Steckdosenblende. Auf eine klassische Steckerleiste werden so aber keine zwei Zwischenstecker direkt nebeneinander passen.

Der Zwischenstecker lässt laut Anleitung einen Strom von bis zu 16A zu und ist damit belastbarer als viele Konkurrenten am Markt, die maximal 10A zulassen. Über einen Dauerbetrieb bei 16A konnte ich allerdings keine Aussage vom Hersteller finden und würde dies eher nicht empfehlen.

Den ersten Zwischenstecker habe ich für meine betagte IKEA Stehlampe angedacht. Diese hat einen klassischen Fußtaster, mit dem sie ein- und ausgeschaltet werden kann, was von der Couch aus natürlich nicht funktioniert. Den Zwischenstecker zwischen Stehlampe und Steckdose angebracht, bleibt der Status quo nahezu identisch, nur kann jetzt zusätzlich über den Taster am Zwischenstecker die Stromzufuhr gänzlich gekappt werden.

Da ich Nutzer des Apple HomeKit bin, sollte mein erster Zwischenstecker gänzlich ohne 3rd Party Apps auskommen, was auch funktioniert. Der Stecker wird in der Home App gescannt und schon wird dieser ins WLAN und in die HomeKit Umgebung integriert. Dies passiert bei HomeKit alles völlig automatisch, lediglich die Zuordnung zu einem Raum muss hinterher noch angepasst werden.

Die Einrichtung dauert keine zwei Minuten und schon ist der Zwischenstecker in die HomeKit Umgebung eingebunden. Das angeschlossene Gerät kann nun per Sprachbefehl, App oder direkt an der Steckdose über den Taster gesteuert werden. Voraussetzung ist natürlich, dass der Fußtaster der Stehlampe dabei ständig eingeschaltet bleibt. Die Schaltzeiten sind hervorragend und liegen deutlich unter 1s nach erfolgtem Befehl. Dies ist ein Verhalten, welches ich bei diversen Bluetooth Zwischensteckern leider nicht beobachten konnte. Diese haben dann immer mehrere Sekunden zum Schalten benötigt.

Wenn keine HomeKit Umgebung besteht, ist die Meross App zwingend notwendig, um die Geräte ins WLAN zu bringen und sie dann direkt über die App oder einen der anderen beiden Assistenten zu steuern. Mittels App wird klassisch eine Verbindung zum Verbindungs-WLAN des Gerätes aufgebaut, um diesem dann die Zugangsdaten des eigenen WLANs mitzuteilen.

Natürlich handelt es sich hierbei um eine chinesische Firma und die Steuerung läuft außerhalb von HomeKit auch immer über deren Server, da die Skills für Google Home oder Amazon Alexa stets über den Meross Account laufen. Man muss hier wie immer ein gewisses Grundvertrauen mitbringen.

Das Einbinden funktioniert ähnlich einfach wie über HomeKit, jedoch mit ein paar mehr Schritten, da die Daten nicht vollautomatisch übermittelt werden können. Der Alexa Skill verbindet sich nach Einrichtung mit dem Meross Konto und reicht die Geräte direkt an die Alexa-Oberfläche weiter, sodass diese direkt über Alexa mit allen dort vorhandenen Möglichkeiten konfiguriert oder gesteuert werden können. Bei der Funktionalität mit Google Home wird es wohl ähnlich laufen, was ich mangels Einrichtung hier nicht testen kann.

Grundsätzlich ist die App funktional. Es stehen nicht sonderlich viele Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung, aber alle Geräte können geschaltet und die Firmware kann aktualisiert werden. Darüber hinaus bietet die App sogar Funktionen für Szenen, mit denen mehrere Geräte gleichzeitig geschaltet werden können, und rudimentäre Funktionen für Routinen. Rudimentär, weil hier lediglich ein Auto-Aus oder ein zeitlich gebundenes, automatisches Schalten eingerichtet werden kann. Letzteres kann quasi zum Erstellen einer klassischen Zeitschaltuhr genutzt werden.

Das Fazit

Der Meross Smart Wi-Fi Plug MSS210 ist genau das, was der Produktname beschreibt. Ein smarter Zwischenstecker, der dazu noch multifunktional ist und mit jedem der drei großen Smart Home-System sprechen kann. Die Einbindung über WLAN ist zwar nicht die energieeffizienteste, sie ist dafür aber schnell und einfach gemacht und benötigt vor allem keine weiteren Empfangsgeräte für einen weiteren Niedrigenergie-Funkstandard.

Über die Smart Home-Systeme oder über die Meross App können Routinen gebaut werden, die zum Beispiel alle angeschlossenen Geräte deaktivieren, sobald niemand mehr im Hause ist. Oder als Einbruchschutz vielleicht auch genau das Gegenteil, den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Weitere Funktionen wie einen Stromzähler oder eine Lastüberwachung besitzen diese Stecker nicht, dafür sind sie mit einem Preis von 69,99 Euro für vier Stück im Vergleich recht günstig. Aktuell gibt es bei Amazon eine Coupon-Aktion, sodass ihr noch weitere 10 Euro beim Kauf dieser Zwischenstecker sparen könnt.

Die kleinen Verarbeitungsmängel an der Front sind für mich absolut kein Grund, hier keine Empfehlung auszusprechen, denn die Funktion dieser Zwischenstecker ist bei mir bislang uneingeschränkt möglich und stets zuverlässig.

UPDATE 22.03.2021: Mit dem Rabattcode MSS210HK145 bekommt ihr bis morgen Abend 14,50€ Rabatt, sodass der Preis auf 55,49 Euro fällt.

Disclaimer: Enthält Affiliate Links. Das Testmuster wurde uns von Meross kostenlos überlassen. Eine Einflussnahme auf den Testbericht oder eine Verpflichtung zur Veröffentlichung gab es nicht.

Artikel im Forum diskutieren (3)

Über den Autor
Alex Lüttgen
  • Alex Lüttgen auf Twitter
Ich bin Alex Lüttgen, oder auch Utgardus. Als Netz- und Systemadministrator fühle ich mich in so ziemlich allen Produkten von Microsoft im Client-, Server- und Office 365-Bereich zu Hause. Nach der Arbeit wird dann selbstverständlich auch mal die Xbox angeschmissen. Mobil bin ich nach dem Aus von Windows Mobile auf iOS gewechselt und fühle mich dort deutlich wohler, als bei Android. Neben der IT ist Elektromobilität meine absolute Leidenschaft. Ich bin fest der Überzeugung, dass sich dort in naher Zukunft immer mehr tut, bis dann irgendwann die Verbrenner ganz abgelöst werden.
Nach oben