Am Puls von Microsoft

Gadgetcheck: Pitaka MagEZ Case Pro 4 für das iPhone 15 Pro Max und Armband Rhapsody für die Apple Watch

Gadgetcheck: Pitaka MagEZ Case Pro 4 für das iPhone 15 Pro Max und Armband Rhapsody für die Apple Watch

Wenn ein neues iPhone und eine neue Apple Watch auf den Markt kommen, stehen stets auch die Lieferanten von passendem Zubehör mit Neuheiten parat. Pitaka hat für das iPhone 15 eine neue Generation seiner MagEZ-Hüllen sowie eine neue Armband-Farbe für die Apple Watch am Start. Beide Teile habe ich mir angeschaut.

Beginnen wir mit dem Pitaka Carbon Armband. Dieses ist bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt, neu hinzugekommen ist in diesem Jahr die Farbvariante “Rhapsodie”, bei dem in den typischen Carbon-Look farbige Elemente integriert wurden, die ein wenig an Pixelgrafik erinnern.

Pitaka Carbon Armband für Apple Watch 8 und 9

Das aus Kohlefaser und Aramid gefertigte Armband ist mit allen Apple Watches kompatibel, sowohl für größere als auch kleinere Gehäuse werden die passenden Verbindungsstücke mitgeliefert. Das Werkzeug für eine eventuell nötige Anpassung der Länge liegt ebenso bei wie einige Ersatzglieder. Die maximale Länge des Armbands liegt bei 18cm. Die einzelnen Glieder sind etwa 0,7 cm lang.

Pitaka Carbon Armband für Apple Watch 8 und 9 am Handgelenk

Ich bevorzuge eng anliegende Armbänder und habe das Band daher so weit eingekürzt, dass ich es gerade noch so schließen kann. Der magnetische Verschlussmechanismus gestaltet sich daher ein wenig fummelig, aber nach ein paar Tagen hatte ich den Dreh raus.

In der von mir verwendeten Länge wiegt das Armband 27 Gramm, macht sich also am Handgelenk kaum bemerkbar. Dennoch ist es deutlich schwerer als etwa das Nike Stoffarmband, das mit meiner Apple Watch 9 geliefert wurde, dieses wiegt lediglich 10 Gramm.

Der Preis ist mit 109,99 € (z.B. bei Amazon) ambitioniert. Wer bereit ist, diese Summe auszugeben, bekommt dafür aber ein hochwertiges und schickes Armband für die Apple Watch.

Pitaka MagEZ Case Pro 4

Pitaka MagEZ Case 4 für das iPhone 15

Für das iPhone 15, in meinem Fall die Modellvariante “Pro Max”, hat Pitaka ebenfalls neue Hüllen aus 1500D Aramidfaser im Programm. Die Erfüllung des Militärstandards MIL-STD 810H soll dafür sorgen, dass auch unsanfte Begegnungen mit dem Fußboden für die Hülle und vor allen Dingen deren Inhalt keine fatalen Folgen haben.

Das Gewicht der Hülle beträgt 40 Gramm, was im Verhältnis zum 234 Gramm schweren iPhone 15 Pro Max im wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Gewicht fällt.

Pitaka MagEZ Case 4 für das iPhone 15

Die Kameralinsen werden durch einen entsprechenden Überstand geschützt:

Pitaka MagEZ Case 4 für das iPhone 15

Gleiches gilt für das vordere Display. Beim folgenden Foto gilt es zu berücksichtigen, dass ich ein Panzerglas als Schutz verwende, das entsprechend aufträgt, der tatsächliche Überstand bei “nacktem” Display ist also größer.

Pitaka MagEZ Case 4 für das iPhone 15

Das Pitaka MagEZ Case Pro 4 fasst sich sehr gut an und ist vergleichsweise unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Ich habe die Hülle inzwischen seit rund zwei Monaten im Einsatz und sie zeigt bislang keinerlei Gebrauchsspuren.

Ich neigte bisher dazu, mir besonders preisgünstige Hüllen zu kaufen und diese regelmäßig auszutauschen, um wieder etwas “Neues” in der Hand zu haben. Außerdem ist das bei den günstigen Hüllen oft notwendig, weil sie nach relativ kurzer Zeit entsprechend “abgeranzt” aussehen.

Die 79,99 Euro auszugeben, die Pitaka für das (selbstverständlich MagSafe-kompatible) Pitaka MagEZ Case Pro 4 aufruft, wäre mir bislang niemals in den Sinn gekommen. Vielleicht werde ich meine bisherige Strategie mit den billigen Hüllen aber überdenken – viermal 20 gibt schließlich auch achtzig.

Amazon hat die Hülle derzeit für 67,99 Euro im Angebot.

 

Disclaimer: Enthält Affiliate Links. Die hier besprochenen Produkte wurden uns vom Hersteller kostenlos überlassen. Eine Einflussnahme auf den Testbericht oder eine Verpflichtung zur Veröffentlichung gab es nicht.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige