Game over? Cloud-PC Service Shadow ist insolvent

Game over? Cloud-PC Service Shadow ist insolvent

Einen kompletten Gaming-PC nicht kaufen, sondern einfach in der Cloud mieten, das war und ist die Geschäftsidee von Shadow. Noch lange bevor Dienste wie Stadia oder xCloud in die Schlagzeilen kamen, bot das französische Unternehmen Cloudgaming an. Der Dienst hat zwar begeisterte Kunden, offenbar aber zu wenig davon: Blade, das Unternehmen hinter Shadow, hat Insolvenz angemeldet, wie wccftech berichtet.

In einem Blogbeitrag bezeichnet sich Shadow als „Opfer seines eigenen Erfolgs“, vor allen Dingen deshalb, weil aktuell noch tausende Kunden Schlange stehen, die einen Shadow-PC bestellt haben, aufgrund der allgemeinen Knappheit von Grafikkarten aber auf die Bereitstellung warten müssen. Dadurch sitzt man einerseits auf einem Berg unfertiger Systeme und kann gleichzeitig nicht genug Einnahmen generieren, um alle Verbindlichkeiten zu bedienen. Beim Provider 2CRSi, der die Infrastruktur stellt, steht Blade mit 3,7 Millionen Euro in der Kreide. 2CRSi droht nun offenbar damit, sich an der Hardware schadlos zu halten und diese anderen Partnern zur Verfügung zu stellen.

Im oben verlinkten Blogpost gibt sich Shadow allerdings kämpferisch und spricht von einem Neuanfang. Man arbeite an einer strategischen Neuausrichtung, die den Dienst von seinen Altlasten befreit. Mit anderen Worten: Es werden Geldgeber gesucht.

Daran, dass Shadow mit seiner Technologie auf dem richtigen Weg ist, glaubt man weiterhin. „Die Reise geht weiter“ heißt es am Ende. Bestandskunden müssen sich laut Shadow keine Sorgen machen, der Dienst werde weiterhin in Betrieb bleiben. Offene Bestellungen werden dagegen im Moment nicht bearbeitet.

Artikel im Forum diskutieren (4)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben