Gastbeitrag: Alcatel Idol 4 Pro gegen Lumia 735

Gastbeitrag: Alcatel Idol 4 Pro gegen Lumia 735

Unser Leser Guido Egert hat sich das Alcatel Idol 4 Pro mit Windows 10 Mobile zugelegt und zieht in diesem Gastbeitrag einen Vergleich mit seinem heiß und innig geliebten Lumia 735. Viel Spaß beim Lesen!

Vorwort

Erstens: Ich habe kein Interesse an Diskussionen über Sinn und Unsinn von Windows 10 Mobile. Ich bin damit gut bedient und von den meisten großen Problemen verschont geblieben.

Zweitens war gerade Geld übrig, ich brauchte nicht wirklich ein neues Smartphone und ich liebe das Lumia 735, was natürlich meine Objektivität in Frage stellen kann.

Drittens hält mein Vergleichstest keinen professionellen Kriterien stand, da ich nur mir wichtigen Dingen Aufmerksamkeit geschenkt habe. Trotzdem habe ich mich bemüht, solide zu vergleichen.

Ich habe das Alcatel Idol 4 Pro vor etwa 3 Wochen erstanden, in Betrieb genommen, eingerichtet und ab da als ständigen Begleiter eingesetzt. Das Lumia habe ich erst jetzt wieder zum Vergleichen eingeschaltet, um mit diesem Abstand meine Eindrücke zu überprüfen.

Beide Telefone laufen mit ihren jeweils offiziell aktuellen Windows 10 Mobile-Versionen (Alcatel: 1709, Lumia: 1607)
. Meine Hauptanwendungsszenarien sind die üblichen Fernkommunikationswege, viel Lesen, Internetrecherche und Exceltabellen. Dazu kommt im Wesentlichen noch die Beschallung per Groove und Bluetooth und hin und wieder eine YouTube-Session.

Alcatel Idol 4 Pro gegen Lumia 735

 

Auspacken

Große Enttäuschung! Wer, zum Teufel, hat dieses Design verbrochen? Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber warum schmiegt sich oben wie unten, hinten wie vorn der Alukörper nicht an den Glasrahmen an? Stattdessen gibt es eine Drecksammelkehle mit scharfkantigem Alusteg als Abschluss. Überhaupt, dass sich Glas als Rückseitenmaterial schon so lange hält, ist mir unbegreiflich, hoffentlich setzt HMD dem mit den neuen Nokias ein Ende.

Vom Tisch rutschen würde das Alcatel vermutlich nicht, da der ebenfalls scharfkantige Aluring der Linseneinfassung sich wie ein Wiederhaken an jede Holzplatte klammern würde, aber von „in der Hand liegen“ kann keine Rede sein. Zum Einen ist es flutschig glatt, zum Anderen hat es nicht mal eine handschmeichelnde Wölbung und ist unsinnig dünn. Außerdem liegt das Glas der Rückseite offensichtlich frei über einem Hohlraum, das klingt beim Gegenklopfen nicht schön und lässt sich sehr leicht sichtbar eindrücken.

Für mich musste da eine Lösung her: Leder, 2mm dick, damit die Linse bündig sitzt, an den Rändern schön ausgedünnt, damit eine Wölbung entsteht, Fingerabdrucksensor brauche ich nicht, also ignoriert. Hat bis jetzt 3 Wochen Hosentasche und Werkstatteinsatz ohne weitere Schutzhülle problemlos überstanden, in der Hand liegt es jetzt sehr angenehm, Garantie- und Rückgabeansprüche sind wahrscheinlich erloschen. Das Telefon ist selbst mit seinem Lederrücken noch dünner als das Lumia.

Punkt an Lumia 735, das war mir vom ersten Griff an sympathisch.

Alcatel Idol 4 Pro mit Ledercover Marke Eigenbau

Tasten

Wieder umgewöhnen! Einschalttaste links oben, man gewöhnt sich dran, muss anfangs aber mit häufigen Fehlauslösungen rechnen. Bei mir hat sich z.B. schnell eine größere Anzahl unbeabsichtigter Screenshots angesammelt. Vorteil dieser Anordnung ist die leichtere Ausführung von Tastenbefehlen wie Screenshot und Softreset. Nachteilig hingegen ist der Wegfall einer tastenlosen Längsseite beim Fotografieren, da man eine Auflagemöglichkeit für die Stabilisierung verliert. Nett ist natürlich die Kamerataste, deren Wegfall beim Lumia 735 für mich dessen einziges Manko war.

Als Lumia 735 Liebhaber sehe ich den Verzicht auf Hardwaretasten unterm Display naturgemäß als konsequent an. Im Rückblick ist es schon witzig, was darum für Diskussionen geführt wurden, heute könnte man das Lumia 730/35 als Wegbereiter bezeichnen.

Halber Punkt an das Alcatel Idol 4 Pro, wegen der Kamerataste.

 

Betrieb

Große Enttäuschung Nr.2! Wo bleibt das Flagship-Feeling, was macht dieser um Längen potentere Prozessor? Zugegeben, das Alcatel ist schneller, aber dessen musste ich mich tatsächlich erst durch Nebeneinanderhalten und gleichzeitiges Starten von Aktionen vergewissern. Im Alltag spielt das für mich keine Rolle, da die meisten Prozesse mit Ladezeiten aus dem Netz verbunden sind und hier kaum der Prozessor oder Arbeitsspeicher ausschlaggebend sind. Beim Öffnen von Exceltabellen aus OneDrive ist das Lumia teilweise sogar schneller.

Etwas Erfreuliches gibt es doch, das unschöne Ausgrauen der Navigationsleiste beim Lumia 735, verbunden mit Rucklern beim Scrollen, tritt beim Alcatel nicht auf.

Halber Punkt an das Lumia 735, weil es sich, selbst in so unfairem Wettbewerb, noch immer so wacker schlägt.

 

Bildschirm

Schwierig! Das Display des Alcatel ist auf jeden Fall brillanter, die Auflösung ist höher, weiß ist weißer, dadurch erscheint der Kontrast stärker. Für meine 50-jährigen Augen ist das allerdings nicht mehr leicht zu erfassen. Das Weiß des Lumias ist leicht gelb, was evtl. sogar etwas augenschonender sein könnte. Einen Vorteil bietet das Lumia aber auf jeden Fall, man kann das Farbprofil anpassen. Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht ist bei beiden gewährleistet.

Eigentlich bin ich ja kein Freund von großen Smartphones, mittlerweile muss ich mir aber eingestehen, dass der größere Bildschirm des Alcatels doch etwas entspannter für mich ist.

Halber Punkt an das Alcatel Idol 4 Pro

 

Empfang

Ausreichend. Das Lumia ist in schwierigen Mobilfunksituationen etwas besser, bei WLAN- und Bluetooth-Konnektivität konnte ich keine merklichen Unterschiede feststellen.

Unentschieden

 

Lautsprecher

Mal etwas Positives! In alle Richtungen gute Abstrahlung in wesentlich besserer Qualität als beim Lumia, dessen Monolautsprecher man auch sehr leicht verdeckt. Allerdings sollte man keine Wunder erwarten und zur Party lieber seine Bluetooth-Lautsprecher mitnehmen. Ein Equalizer fehlt dem Alcatel, habe ich aber auch noch nicht vermisst, da ich recht gute Bluetooth-Boxen nutze.

Halber Punkt an das Alcatel Idol 4 Pro

 

Kamera

Für mich unwichtig. Zu diesem Thema möchte ich nicht viel sagen, meine Meinung dazu habe ich bei Dr.Windows bereits ungeteilt preisgegeben, stehe aber nach wie vor dazu. Ich nutze die Telefonkamera zum Dokumentieren und für Schnappschüsse. Wichtiger als die Kamera selbst ist mir, dass OfficeLens funktioniert. Zum Fotografieren habe ich eine Kamera mit richtiger Öffnung und echtem Objektiv. Außerdem gibt es zu diesem Thema schon genügend Lektüre.

Daher Unentschieden

 

Akku

Fest verbaut. Hält im Neuzustand etwas länger durch als der mittlerweile über 3-jährige, immer noch nicht ersetzte Akku des Lumia 735, auf jeden Fall kommt man immer locker durch den Tag.

Kein kabelloses Laden, ein Grund mehr, die Glasrückwand nicht zu verstehen, zumal darunter ja genügend Platz für eine Spule zu sein scheint. Außerdem meckert das Alcatel sogar mit original Ladegerät manchmal über zu langsames Laden.

Nur ein halber Punkt an das Lumia 735, da es mit dem Alcatel noch keine Langzeiterfahrung gibt.

 

Sonstiges

Die Beschichtung des Display-Glas scheint beim Alcatel etwas besser zu sein, zumindest habe ich den Eindruck, dass es Fingerabdrücke weniger stark annimmt.

Speicher: Mit den 64 GB internem Speicher des Alcatel geht man den doch ab und zu auftretenden Problemen mit der Speicherkarte weitestgehend aus dem Weg.

Continuum: Wer‘s braucht wird’s brauchen. Da es dafür zusätzliche Hardware benötigt und es mir an Anwendungsszenarien fehlt, habe ich diese Funktion nicht getestet.

USB-C: Wieder ein Kabel mehr, ohne Zusatznutzen.

Fingerabdrucksensor: Siehe oben

NFC: Fehlt dem Alcatel, nutze ich allerdings auch nicht

Noch ein halber Punkt für das Alcatel Idol 4 Pro

 

Fazit

2:2 Unentschieden für das Lumia 735!

Falls es hier noch irgendjemanden gibt, der überlegt, sein noch funktionierendes Lumia durch ein fabrikneues Alcatel Idol 4 Pro zum vermeintlichen Schnäppchenpreis zu ersetzen: Tu es nicht, nutze dein Lumia, bis du was findest, was wieder Spaß macht.
Ich werde das Ding aus Altersgründen (siehe Bildschirm) weiternutzen, aber lieben werde ich es nie.
Falls es trotzdem noch Fragen gibt, die nicht Continuum, Kamera oder Fingerabdrucksensor betreffen, stehe ich in den Kommentaren gern bereit.

Über den Autor
Dr. Windows
Dies ist der allgemeine Redaktions-User von Dr. Windows. Wird verwendet für allgemeine Ankündigungen und Gastartikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Wobei mir optisch der Lederrücken echt sehr gut gefällt, das hat was. Das sowas kein anderer Hersteller mal auf die Reihe bringt ein wenig mit der Mode zu gehen. Nur schwarzer Einheitsbrei
    Alt gegen älter. Sorry, aber dieser Bericht bzw. Test kommt mir etwas halbherzig (fast plump) vor.Es fehlt mir etwas Begeisterung für diesen Vergleich. Das ist aber zum Glück nur mein Empfinden. VG :-)
    Einmal habe ich einen Akkutausch für mein drei Jahre altes 735 vornehmen müssen. Farbcover habe ich drei, die gerne mal an der Lauter-/Leisetaste einreissen. Qi-Laden ist der Hit. Display kann ich auch nicht drüber meckern. Speicher ist so ne Sache, musste mehrmals zurücksetzen, jetzt habe ich aber nur noch meine wichtigsten Apps drauf. Noch immer mein Daily Driver, zu Hause liegt noch ein Xperia M 5 wegen einer Gesundheits-App, die es für Windows nicht gibt.
    Der Plasterücken meines 730 hat mich nie gestört, für jemanden der sein Smartphone gerne ohne Hüllen und Folien benutzt halte den sogar für vorteilhaft. Leider gab es bei 2 von 3 730ern in der Familie ebenfalls Risse im Backcover, andererseits ist Ersatz so preiswert das man da auch problemlos Ersatz kaufen kann. Wäre das Lumia 730/735 zur damaligen Zeit mit einem anderen OS auf den Markt bekommen, dann hätte es sich vielleicht auch länger am Markt halten können, so war es leider nur ein Feldversuch der mit der Panne begann das OS für das Gerät ein Jahr nach Verkaufsstart bereitzustellen und es dann stiefmütterlich zu weiter zu behandeln. Für mich wäre die Schlussfolgerung aus dem Vergleich:
    Wer noch ein Windows Phone nutzt und zufrieden ist, der kann es getrost nutzen, bis es nicht mehr geht. In ein technisch hochwertigeres Modell, welches ja genau genommen auch schon zum alten Eisen gehört, zu investieren ist aber weggeworfene Zeit und Geld. Andere OS sind einfach besser geeignet um das "Erlebnis Smartphone" zu vermitteln, ob man das war haben möchte oder nicht.
    Danke für den Beitrag. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt mein Lumia 930 durch das Alcatel zu ersetzten, aber nach dem was du da schreibst bleibe ich lieber noch dabei solange es nicht noch mehr auseinanderfällt. Ist halt schon ein paar Tage alt und hat so seine Gebrauchsspuren.
    Jetzt mal ne komische Frage: Was ist auf dem Bildschirm der beiden nebeneinanderliegenden Telefonen zu sehen?
    Dankeschön für den Beitrag! Hat Spaß gemacht beim Lesen und ich habe mich in etlichen Punkten wiedergefunden, z.B. bei dem auch in meinen Augen idiotischem Trend, Glas als Standard-Rückseite bei Top-Smartphones zu verbauen...
    "Andere OS sind einfach besser geeignet um das "Erlebnis Smartphone" zu vermitteln, ob man das war haben möchte oder nicht."
    Leider wahr!
    Habe seit gestern das teildefekte Galaxy S6 meiner Freundin als Spielzeug und es rennt meinem Lumia 950 in fast allen Disziplinen davon, Internet Seiten öffnen, Apps starten, etc.
    Einzig die sagenumwobene Kamera und das. Display sprechen für 's Lumia.
    (...die Kacheln erwähne ich nicht, weil sich das erstens von selber versteht und ich dann
    zweitens eine Träne im Knopfloch verdrücken muss... :( )
    Jetzt mal ne komische Frage: Was ist auf dem Bildschirm der beiden nebeneinanderliegenden Telefonen zu sehen?

    Das würde mich auch interessieren!
    Ich wiederum finde das Design schöner als es bei den Lumias der Fall ist. Vor allem die 950/xl find ich nicht sonderlich schön. Das Display und der Sound ist besser und vor allem die Akkulaufzeit ist bedeutend länger als beim 950. Mit meinem 950 bin ich kaum über den Tag gekommen ohne Laden zu müssen (auch nach einem Akkutausch). Mit dem Alcatel schafft man den Tag locker. Das war auch der Hauptgrund warum das 950 im Schrank gelandet ist. Ich mag das Alcatel und werde es bis zum Ende von W10M gerne nutzen.
    Danke für deinen aufschlussreichen Bericht.
    Ich war fast der Versuchung erlegen mir ein Alcatel Idol 4 Pro bei cyperport zu erstehen.
    Danke für den Bericht. War neulich mal im Zweifel darüber, ob ich mir das Alcatel zulegen sollte, als es für knapp 200 € zu haben war. Dann fallen gelassen, das Vorhaben. Fest verbauter Akku ist ein NoGo. Nun liebäugele ich mit einem nagelneuen 950 XL Dual Sim, aber nicht, weil ich blind und unbeirrt an die Zukunft von Mobile glaube, sondern weil ich auf W10 ARM per Hack hoffe, zumindest aber auf Project Astoria, Android-Apps per Subsystem, per Hack. Vertraue auf die Windows-Community / Hackerszene. Zu Android als Hauptsystem will ich nicht.
    Herrlicher Beitrag, ein wenig wehmütig und nostalgisch anmutend, da man ein an sich totes, wenngleich noch sehr lebendiges Betriebssystem, für welches ich aktuell noch immer keine Alternative gefunden habe, nutzt.
    Mein erstes (Windows-)Phone war das Lumia 730, zuvor hatte ich jahrelang nur Android als Geschäftstelefon.
    Das 730, welches ja mehr oder weniger baugleich dem 735 ist, ist für mich nach wie vor eines der genialsten Smartphones - es hat seine Hülle schlicht und ergreifend gleich dabei, man braucht keinen Bumper oder Ähnliches - das ist ab Werk dran. Dazu ein fantastisches DIsplay und eine brauchbare Kamera. Gekauft im Juni 2015 wurde es ein Jahr später dank des Preisverfalls durch ein Lumia 950 ersetzt. Da zuerst die Ernüchterung beim Auspacken - wirkt billig, braucht Schutz. Also im ersten Moment sogar ein Rückschritt. Mozo-Cover ran und siehe da, es wirkt so nobel, wie es ist. Runterfallen darf es weiterhin nicht.
    Schnell aber konnte man bemerken, da? das 950 die eierlegende Wollmilchsau ist - Wechselakku, Kamerataste, tolles Display und die Kamera, immer wieder die Kamera, die meine Panasonic unnötig werden hat lassen. Die beste Kamera ist eben die, die man dabei hat. Dazu OTG, Continuum, welches so genial und gleichzeitig im Beta-Zustand stehen geblieben ist.
    Das ALcatel? Nie und nimmer ein Ersatz. Und irgendwie - das 950 kann aktuell durch kein Telefon ersetzt werden. Selbst das wunderschöne 930 mit der herrlichen 1607, dem besten W10M, kann hier nicht mithalten, OTG und Speicherplatz fehlt einfach.
    Danke für den Bericht!
    Erstmal auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Martin für die freundliche Aufnahme meines Artikels.
    Die Frage zum Startbildschirm hat @Setter schon richtig beantwortet. Die Gestaltunsmöglichkeiten des UI bei W8/10m haben mich von Anfang an begeistert, wurden aber leider viel zu wenig kommuniziert. Hier, bei Dr.Windows, gab es dazu vor langer Zeit schon mal einen substantiellen Beitrag.
    Der Lederrücken war tatsächlich ein Experiment. Ich wusste nicht ob ich das Leder auf dem Glas zum Halten kriege, hat aber mit "Kövulfix", einem für Leder optimierten Kontaktkleber wunderbar funktioniert. Schwieriger mit Haushaltsmitteln hinzubekommen ist das extreme Ausdünnen des Leders, damit sich die Kanten auch schön ins Gesamtdesign einfügen. Immerhin ist das Leder in der Mitte 2mm stark, damit die Kameralinse auch wirklich bündig sitzt.
    Ich habe das Alcatel aktuell gegen mein Lumia 950 beim damaligen Cyberport Angebot getauscht. Die ersten Wochen lag das Lumia noch Startbereit an der Wohnungstür, falls ich es doch lieber benutzen mag, aber Anfang der Woche ist es zerlegt in den Karton in den Schrank gewandert.
    Das Alcatel überzeugt mich größtenteils doch und auch die Geschwindigkeit ist gefühlt besser.
    Das Design ist Geschmackssache, aber der Glasbody sieht um Welten besser als das Plastikgehäuse des Lumias aus. Der Rand oben und unten ergibt sich durch die wirklich sehr guten Stereolautsprecher und bis jetzt hat sich an der Stelle auch kein Dreck angesammelt. Das es sich allerdings an der Kameraauswölbung fest beißt kann ich klar verneinen. Der Glasrücken lässt das Handy von allen möglichen Untergründen runter rutschen und das teils in nicht wahrnehmbaren Geschwindigkeiten. Aber man hört es dann 30 Minuten später, wenn es irgendwo abgestürzt ist :(
    Der Akku hält deutlich länger (obwohl der am 950 schon 2 Mal gegen Originale ausgetauscht wurde) und das Display ist um Welten klarer und schärfer.
    Manko finde ich den fehlenden Glance Screen - gerade nachts und das die Kamerataste keine zwei Stufen, sprich Fokus, hat.
    Das fehlende drahtlose laden ist schade, aber ich befürchte es hat den Akkus am 950 eh nicht gut getan, denn die Temperaturen waren teils wirklich heiß.
    Alles in allem sieht mein Vergleichstest etwas anders aus und ich bereue keinen Euro den ich dafür vor rund 3 Wochen ausgegeben habe. Das Gerät hätte gerne früher den Markt hier in Europa betreten dürfen.
    Mosert über das Vorhandensein von Milchglas ... Dann bleibe doch bei dem wertlosen Lumia-Schrott!
    Ich kann die Beweggründe für das "Pimpen" gut nachvollziehen. Beim 925 und 650 empfand ich den "plock plock Effekt" als störend. Gut Scharfkantig war es nicht, aber der Wackeldackel nervte einfach.
    Ich finde es auch mutig, hätte ja auch in einem Desaster enden können.
    Zumindest habe ich jetzt lust, obwohl es eigentlich kaum noch benutzt wird, mein 650 zu pimpen.
    Danke für die Anregung
    Also ich bin auch 50, hatte das Lumia 735 ebenfalls, und nutze aktuell das Alcatel als daily driver.
    Man merkt Deinem Artikel schon an, dass Du das Alcatel nicht magst.
    Faktisch muss ich Dir allerdings in einigen Bereichen widersprechen.
    - Die Rückseite bei Alcatel ist nur im Glas Design, eigentlich ist es Plastik, daher auch das typische Geräusch beim Klopfen.
    - Scharfe Kanten hat mein Alcatel keine, ich empfinde es sogar als absoluten Handschmeichler.
    - Die "Schmutzfänger Kanten" sind den Lautsprechern geschuldet, die wirklich mega (!) klingen.
    - Die Performance meines Alcatel (64/4 GB) wird - nach einem Hardreset - nur leicht vom 950 XL getoppt. Mein 735 (8/1 GB) war wesentlich unperformanter.
    - Die Kamera des Alcatel ist nur bei Dunkelheit dem 950/XL unterlegen und weitaus besser als die vom 735. Die Frontcam mit Blitz ist sehr gut.
    - Das Alcatel hat zwar kein Qi und Blick (Blick hat das 735 aber auch nicht) dafür aber Hello mit Fingerprint, den Du mit Deinem Ledercover aber überklebt hast.
    Aus meiner Erfahrung ist das Alcatel faktisch dem 735 - bis auf Qi/wechselbarer Akku - haushoch überlegen. Die Vorteile des Alcatel lässt Du aber nicht zu oder wertest bzw. klebst sie ab. Aber ich verstehe, dass Du Dein 735 liebst, weil es ein tolles Design hat!
    Für alle W10m Fans ist das Alcatel zum mittlerweile fairen Preis und mit offizieller Update Unterstützung bis 12.19 ein top Smartphone.
    Danke für Deinen Bericht!
    @Droda: Dass die Rückseite nur ein gutes Glasimitat ist, ist interessant und erklärt auch die extreme Druckempfindlichkeit, ändert aber leider nichts an der schlechten Haptik und dem unverständlichen Weglassen des kabellosen Ladens.
    Danke, dass du den Artikel so aufnimmst, wie er gemeint war.
    Ich kann den Vergleich nachvollziehen. Das Lumia 73X ist/war schon ein feines Gerät, sicherlich nicht perfekt und High-End ausgestattet, insgesamt jedoch ein feiner Daily Driver.
    Ich weiß noch, als ich vom Lumia 735 auf ein anderes Smartphone umgestiegen bin, dass ich mich mit anderen Geräten nicht wirklich identifizieren konnte, obwohl objektiv besser ausgestattet, mit mehr Leistung, besserer Haptik, größerem Akku usw.
    Das Lumia ist allerdings markant von der Form, gefällig vom Design, farbenfroh und sticht aus dem Einheitsbrei der Smartphones heraus - vielleicht mochte ich es deshalb so gerne.
    Danke für deine Gegenüberstellung. :hallo2
    Also ich häng schon auch noch sehr an meinem Lumia 950 wegen Win10M. Und erst recht Bauchweh bekomme ich bei dem Gedanken, wenn sich meine 60 Jahre alte Mutter mal umgewöhnen muss, sollte ihr 650'er das Zeitliche segnen. Sie stieg damals 2014 mit 56 Jahren mit einem Lumia 625 in die Smartphone Welt ein und kennt nur Windows Smartphones.. Für sie ist es schon verwirrend, wenn sie auf meinem iPad etwas nachsehen will. Android hab ich noch gar nicht versucht ihr nahe zu bringen. Aber dass ich auf die Idee käme und ihr und mir jetz noch ein Windows 10 Mobile Gerät zu kaufen? Selbst wenns nur 20€ kosten würde, rausgeschmissenes Geld. Irgendwann muss ich mir die Wochenenden um die Ohren schlagen und meine Mam auf ein neues Smartphone System schulen. Ein Win10M ist, so weh mir das tut zu sagen, nur noch ein Feature Phone Plus. Kann telefonieren. Die wichtigsten Messenger (Telegram, WhatsApp) laufen noch und ins Internet kann ich noch gehn. Hardware-seitig wär mehr möglich. Aber ohne Software geht halt bald der Sprit aus. Darum lange Rede, kurzer Sinn. Ich schließe mich dem Autor an und möchte den Satz etwas umändern:
    Falls es hier noch irgendjemanden gibt, der überlegt, sein noch funktionierendes Lumia
    "(oder Win10M allgemein)"
    durch ein fabrikneues Alcatel Idol 4 Pro "oder irgendein anderes Win10M Gerät (gebraucht/neu)"
    zum vermeintlichen Schnäppchenpreis zu ersetzen: Tu es nicht, nutze dein derzeitiges Gerät, bis du was findest, was wieder Spaß macht!
    @Droda: Dass die Rückseite nur ein gutes Glasimitat ist .....

    Darüber denkst Du anders, wenn es Dir das erste Mal aus 40 cm Höhe auf die Fliesen gefallen ist und Spiderman zugeschlagen hat. Reparaturkosten übrigens knapp 70 € inkl. Versand hin und zurück.
    Das S7 klingt übrigens genau so nach Plaste und soll angeblich Glas sein. Ich war jedenfalls entsetzt, als ich mal eins in der Hand hatte (unabhängig vom OS).
    Darüber denkst Du anders, wenn es Dir das erste Mal aus 40 cm Höhe auf die Fliesen gefallen ist und Spiderman zugeschlagen hat. Reparaturkosten übrigens knapp 70 € inkl. Versand hin und zurück.
    Das S7 klingt übrigens genau so nach Plaste und soll angeblich Glas sein. Ich war jedenfalls entsetzt, als ich mal eins in der Hand hatte (unabhängig vom OS).

    Bumper dran und gut ist's ;-)
    Das ist ein doch etwas einseitiger Test. Dass das Alcatel nicht der Burner ist, wusste ich schon vorher. Aber! Das Alcatel so zu zerreißen?
    Ja, Punkte wie das Display oder die Kamera sollten auch ordentlich bewertet werden. Und da sollte das Alcatel doch überzeugen können.
    Meinem alten Lumia 950xl können beide nicht das Wasser reichen :P
    Continuum ist übrigens genial. Auch wenn mir Continuum 2 (aka Samsung Dex) mittlerweile mehr Spaß macht.
    Also, wenn mir jemand erklären könnte, wie ich meinem Alcatel "Blick" und Qi beibringe, wäre es schon fast so gut wie das 950xl.
    BigVanVader
    Das ist ein doch etwas einseitiger Test. Dass das Alcatel nicht der Burner ist, wusste ich schon vorher. Aber! Das Alcatel so zu zerreißen?
    Ja, Punkte wie das Display oder die Kamera sollten auch ordentlich bewertet werden. Und da sollte das Alcatel doch überzeugen können.

    Ja mai. Er hat einen Vergleich geschrieben das durch sein eigenen Bedarf und persönlichen Empfinden geprägt ist. Und DAS ist ehrlich gesagt auch gut so, denn dadurch werden auch andere Zielgruppen angesprochen und sie wirken auch authentisch. Ich wünschte mir mehr von diesen individuellen persönlichen Vergleichen!
    Mit den meisten Reviews kann ich z.B. wenig anfangen, weil es mich nicht die Bohne interessiert wie gut die Kamera ist, aber gefühlt in den Meisten wird sich darüber am längsten ausgelassen. Lustigerweise spielt die Frontkamera insbs. die Qualität beim Videochat selten eine Rolle.... Oder wie sich das neue TopSmartphone gegenüber dem xy von vor 6 Monaten verhält. Sorry aber das ist irgendwo auch Bullshit. Es gibt eine menge Menschen da draußen die sich nach 2 oder 3 Jahren ein neues Gerät kaufen wollen. Diese brauchen auch Vergleichsansätze zudem was sie bereits kennen. Andere Vergleiche sind zum Teil nicht greifbar. Es nützt doch nichts wenn man schreibt - es ist flott, es ruckelt nichts. Ja sorry meines ist auch schnell und ruckelt nicht- was soll man damit anfangen? Display ist knackig scharf - wie ne Peperoni - nur meines empfinde ich auch als knackig. So Plattitüden sind nicht greifbar, wenn sie nicht nachvollziehbar sind.
    Was haben wir hier? Ein Nutzer mittleren Alters mit eigenen Bedürfnissen und er stellt im Grunde genommen fest, das wenn man keinen größeren Wert auf bestimmte Gimmicks legt, es eigentlich immer noch das Lumia 735 tut.
    Es handelt sich hier ja nicht um ein Systemvergleich, bei dem man den Eindruck voreingenommen zu sein oder sich nicht richtig damit befasst zu haben. Sondern nur um einen Vergleich zwischen einem neueren WinSmartphone und einem in die Tage gekommen älteren Smartphone.
    Nachwort zum Vorwort:
    Ich arbeite viel mit Holz und Stahl und stehe dementsprechend häufig in Staub-und Spänewolken selbigen Materials. Dabei habe ich das Telefon immer schnell griffbereit in der offenen Zollstocktasche um raschen Zugriff auf einen Taschenrechner zu haben. Problematisch dabei ist, dass ich mir aussuchen kann ob sich die USB- oder die Klinkenbuchse zusetzt. Ich habe mich für die USB-Buchse entschieden, da war QI beim Lumia sehr hilfreich, nun stecken in den Buchsen diese netten Gumminippel.
    Was der Werkstattarbeit sehr zugute kommt, ist die Bedienbarkeit der Bildschirme mit den meisten Handschuhen, nur schließen sich Handschuhbedienung und Fingerprint aus, was wiederum meine Ignoranz gegenüber der „Hello“-Funktion erklärt.
    Nachwort zum Vorwort:
    Ich arbeite viel mit Holz und Stahl und stehe dementsprechend häufig in Staub-und Spänewolken selbigen Materials. Dabei habe ich das Telefon immer schnell griffbereit in der offenen Zollstocktasche um raschen Zugriff auf einen Taschenrechner zu haben. Problematisch dabei ist, dass ich mir aussuchen kann ob sich die USB- oder die Klinkenbuchse zusetzt. Ich habe mich für die USB-Buchse entschieden, da war QI beim Lumia sehr hilfreich, nun stecken in den Buchsen diese netten Gumminippel.
    Was der Werkstattarbeit sehr zugute kommt, ist die Bedienbarkeit der Bildschirme mit den meisten Handschuhen, nur schließen sich Handschuhbedienung und Fingerprint aus, was wiederum meine Ignoranz gegenüber der „Hello“-Funktion erklärt.

    Ich bin Krankenpfleger, habe die Hände meist in irgendwelchen Flüssigkeiten, Handschuhen oder Schlimmerem, ständig Händedesinfektion, Lagern und Bücken. Meine Chefin macht es uns da ganz einfach: Handyverbot während des Dienstes!
    Von daher betrübt mich Deine Geschichte nur begrenzt ;-)
    Und in meiner Freizeit habe ich dann so richtig Spaß an meinem Alcatel - draußen mit "colorful life" Bumper! :-)
    @Ralf71:
    ich gehe mal davon aus, du meinst den Startbildschirm:
    Du nimmst ein Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl, und erstellst dir ein Hintergrundbild. Dazu ist es hilfreich sich ein wenig mit Skalierung auszukennen, um die maximale Auflösung auszunutzen und richtigen Positionen festlegen zu können, ansonsten muss man "Trial and Error" walten lassen.
    Dann lädst du das Bild unter Personalisierung/Start auf dein Handy, wählst unter Formatvorlage "Bild für Vollbildschirm" aus und stellst die Kacheltransparenz auf volle Pulle.
    Nun kannst du deine Kacheln nach Belieben passend zum Bild anordnen. Jetzt hast du nur noch das Problem, dass Kacheltransparenz nicht von allen Apps (z.B. den Office Apps) unterstützt wird, diese also möglichst harmonisch in die Farbgestaltung des Hintergrundbildes einbezogen werden müssen. Dies ist auf meinem Startbildschirm weiter unten passiert, also auf den Bildern nicht zu sehen.
    Man kann den Betrag jetzt auseinandernehmen, hätte aber wenig Sinn, denn er ist ehrlich und beanspruchte nirgends, objektiv zu sein.
    Ich find ihn okay und er ist willkommen.
    Die Wertung ist merklich einseitig, daher eher interessant, um über die Meinung des Schreibers etwas zu erfahren.
    Dass der Fingerabdrucksensor einfach überklebt wurde, ist schon seltsam, weil gleich darauf der glance screen vermisst wird, der aber wenig Mehrwert bietet (gut gemeint), wenn das Handy so gut wie sofort entsperrt wäre.
    Schöner Artikel. Persönliche Erfahrungsberichte bereichern die technischen Tests immer.
    Mein L950 DS würde ich allerdings nur noch gegen ein neuwertiges L950 (mit einzelner Sim tauschen, verwende die 2. gar nicht), bei dem das Display noch keinen Sprung hat.
    Ich trauere schon um W10M, während ich es noch nutze. Hoffentlich hält es noch lange genug durch, bis wieder etwas Spaß macht!
    Danke für den Beitrag. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt mein Lumia 930 durch das Alcatel zu ersetzten, aber nach dem was du da schreibst bleibe ich lieber noch dabei solange es nicht noch mehr auseinanderfällt. Ist halt schon ein paar Tage alt und hat so seine Gebrauchsspuren.

    Ist wie bei mir .. Bis das der tod uns scheidet .. Es gibt keinen grund mehr ein anderes win phone zu kaufen .. Leider ...
    Der Bericht aus reiner Anwender Sicht ist okay ! Man muss kein Sytem verstehen ! Funktionieren solls und für die alltäglichen Ansprüche ein netter Vergleich !
    Schon interrsant, das sich viele an der Optik und dem Gehäuse so eine große Gewichtigkeit sehen !
    Doch letzlich, wer schonend mit seinem Smartphone umgeht, hat Maßnahmen ergriffen, in Form von Hüllen oder wie bei mir ein Bookcase !
    Auf innere Werte ist man grob in vergleich eingegangen und ich selber gestehe, höhere Ansprüche habe ich auch nicht.
    Doch letzlich ist Microsoft schuldig daran, dem 950 XL eine Kamera einzubauen, die seines gleichen sucht ! Für mich immer noch Referenz unter allen Samrtphone´s ! Spielereien eines S9 oder eines P20pro brauche ich nicht für Top Bildqualität ! Und die Sony-einbauten im Acatel, oder Acer Primo haben sich als !"Schrott" erwiesen ! Okay, je nach Anspruch des Bildermacher !
    Voerst Danke für die gute Unterhaltung. Wenn ich Geld über habe kommt es auf die hohe Kante, bis irgend ein Drum kaputt wird. Was ist Kunsumgate. ^^
    Hallo zusammen,
    ich habe mir das Gerät für einen Schnäppchenpreis geholt. Dachte ich kann hiermit nochmal 1-2 Jahre arbeiten.
    Problem: Bei Videos verwendet die Kamera das "falsche" Mikrofon und zeichnet von der Quelle quasi kaum was aus. Dies hat mit der Support bestätigt und hat eine andere Foto App empfohlen - leider gibt es aber keine wirkliche Alternative
Nach oben