Am Puls von Microsoft

Gefahr von Datenverlust: OneDrive-Integration auf iPhone und iPad in den Lesemodus versetzt *Update*

Gefahr von Datenverlust: OneDrive-Integration auf iPhone und iPad in den Lesemodus versetzt *Update*

Update: Mit der neuesten Version 12.23.2 der OneDrive-App für iOS wurde der Fehler behoben und der Schreibzugriff wurde wiederhergestellt.

Nachfolgend die Originalmeldung vom 17.02.21

Microsoft hat in der Integration von OneDrive in die Dateimanager-App von iOS und iPadOS einen kritischen Fehler entdeckt, der im schlimmsten Fall zu Datenverlust führen kann. Die Suche nach Ursache und Lösung läuft, vorübergehend hat Microsoft diese Integration allerdings in den „Read only“ Modus versetzt.

Dateien aus OneDrive, die über die Dateien-App von iOS geöffnet werden, lassen sich daher derzeit nicht editieren bzw. abspeichern, auch neue Dateien können über die Integration nicht auf OneDrive hochgeladen werden. Beim Versuch, eine dieser Aktionen durchzuführen, erscheint eine entsprechende Fehlermeldung.

Der diesbezügliche Hinweis (siehe Screenshot) stammt aus dem Microsoft 365 Admincenter, bezieht sich in erster Linie also auf OneDrive for Business. Ob auch private OneDrive-Nutzer davon betroffen sind, vermag ich nicht zu sagen und kann es mangels eines passenden Geräts auch nicht nachstellen. Wenn es jemand bei sich nachstellen kann, gerne in den Kommentaren melden.

OneDrive Fehlermeldung

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige