Am Puls von Microsoft

Geht Skype for Business vollständig in Microsoft Teams auf? – Update: Ja, wird es…

Geht Skype for Business vollständig in Microsoft Teams auf? - Update: Ja, wird es...

Microsoft hat derzeit zwei Kommunikations-Lösungen für Unternehmen: Skype for Business (vormals Lync) und das noch recht neue Microsoft Teams. Aus diesen beiden Lösungen könnte eine einzige werden, oder besser gesagt: Skype for Business wird offenbar in Microsoft Teams integriert und verschwindet als eigenständiger Dienst.

Eine entsprechende Meldung erhalten seit heute einige Nutzer, die sich in Skype for Business einloggen. Ein Screenshot der Meldung wurde Mary Jo Foley zugespielt.

Es gibt dazu bis jetzt noch keine Ankündigung, und bisher hatte Microsoft die beiden Dienste explizit getrennt behandelt und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse hingewiesen, die jeder Service auf seine Weise erfüllt. Foley spekuliert, es könnte sich auch um einen Test handeln, allerdings hielte ich das für ziemlich gewagt. Solche unangekündigten „Spielchen“ kann man mit Consumern machen, aber nicht mit Business-Kunden.

Wie auch immer: Ich halte das für gar keine schlechte Idee. Einerseits hat man dann eine Standard-Lösung für die geschäftliche Kommunikation, andererseits würde man mit der Verwirrung bei Skype selbst aufräumen. Aktuell gibt es zwei verschiedene Skype-Versionen, das „Consumer-Skype“ und eben Skype for Business. Beide Dienste haben aber außer dem Namen nicht das Geringste miteinander zu tun.

Interessante Randnotiz dazu: Die technische Infrastruktur von Microsoft Teams ist die selbe wie die Consumer-Version von Skype. Das könnte für eine spätere Integration von privater und beruflicher Kommunikation von Interesse sein.

Update 08.09.2017; 18.02 Uhr (Kevin)
Mittlerweile hat Brad Sams seinen Artikel bei Petri aktualisiert und bestätigt, dass Skype for Business ein Upgrade zu Microsoft Teams erfährt. Das hat Microsoft hastig in einem Eintrag im Office 365 Admin Center bekanntgegeben. Vorerst bleibt das ein Opt-in, allerdings rät Microsoft seinen Kunden dazu, dass sie zeitnah auf Teams umsteigen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige