Am Puls von Microsoft

Gekaufte Xbox-Spiele zeigen sich erstmals im Cloud-Streaming

Gekaufte Xbox-Spiele zeigen sich erstmals im Cloud-Streaming

Bislang ist Microsofts Game-Streaming aus der Cloud auf den Xbox Game Pass beschränkt. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern, hatte Microsofts Gaming-Chef Phil Spencer versprochen.

Man benötigt zwingend ein Xbox Game Pass Abonnement, um über die Cloud spielen zu können. Dann stehen deutlich über 100 Spiele zum Streamen zur Verfügung, darunter auch Top-Titel wie der Microsoft Flight Simulator. Weniger potente Hardware kann auf diesem Weg ebenfalls zum Spielen genutzt werden.

Phil Spencer hatte den Xbox-Spielern für dieses Jahr die Erfüllung eines häufig geäußerten Wunsches versprochen: Nicht nur die Titel aus dem Game Pass, sondern auch andere gekaufte Games sollen über die Cloud verfügbar gemacht werden.

Wie es scheint, hat jetzt der Testbetrieb begonnen. Die brasilianische Seite “WinClub Games” (via Insidexbox) hat auf ihrem X-Account einen entsprechenden Screenshot geteilt. Interessanterweise handelt es sich bei dem gekauften Spiel, welches über die Cloud angeboten wird, um “Call of Duty”. Aufgrund bestehender Vereinbarungen, die Activision vor der Übernahme durch Microsoft mit Sony abgeschlossen hat, darf dieses Spiel vorerst nicht in den Game Pass.

Eine offizielle Kommunikation seitens Microsoft gibt es hierzu bislang nicht. Es ist aber nicht unüblich, dass solche Neuerungen zunächst “heimlich” in weniger populären Märkten getestet werden, um Erfahrungen zu sammeln, bevor man etwas an die große Glocke hängt.

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige