Geleaktes Video zeigt Spick-Funktion des Surface Duo

Geleaktes Video zeigt Spick-Funktion des Surface Duo

Regelmäßige Leser von Dr. Windows kennen eine Redewendung, die ich immer mal wieder anwende. Wenn eine vermeintliche Kleinigkeit an einem Produkt, sei es Hardware oder Software, unverhältnismäßig große Begeisterung bei mir entfacht, dann spreche ich von einem „Hab mich lieb“-Feature. Oft sind es nämlich genau diese Kleinigkeiten, die den Reiz eines Produkts ausmachen.

Das Surface Duo von Microsoft hat nun auch das erste „Hab mich lieb“-Feature. Der allseits bekannte WalkingCat hat auf Twitter zwei Videos veröffentlicht, die eine Funktion mit dem simplen Namen „Peek“ zeigen, was so viel heißt wie „spicken“ oder „nachsehen“. Dabei handelt es sich um eine minimierte Anzeige am Bildschirmrand, die einen „verstohlenen Blick“ erlaubt, um aktuelle Informationen zu erhaschen, wenn das Surface Duo geschlossen ist.

Gegenüber einem Always On Display, welches Informationen anzeigt, ohne dass man das Gerät in die Hand nehmen muss, ist das Surface Duo damit zwar immer noch im Nachteil, ich gehe allerdings davon aus, dass es auch diesen Modus geben wird, wenn man beide Displays nach außen klappt. Und selbst wenn nicht, dann ist das wohl die eleganteste Lösung, die man sich dafür einfallen lassen kann.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Und wie wir alle wissen ist das kein geleaktes Video, sondern volle Absicht von Microsoft diese Information jetzt raus zu lassen... :)
    Was ich noch nicht verstand habe ist, ob diese ganzen Dual Screen Funktionalitaeten direkt in Android stattfinden oder von Microsoft als exklusives Feature fuer die Surface Reihe konzipiert ist. Kann Samsung naechstes Jahr ein aehnliches Geraet mit gleicher Oberflaeche auf den Markt bringen?
    Wenn ich das Gerät halb öffne, kann ich's doch auch gleich ganz öffnen oder? So richtig überzeugen tut mich das nicht.
    Ich glaube, zukünftig sollte das Gerät auch Informationen an der Ausenkante darstellen. So das auch Informationen im geschlossenen Zustand sichtbar wären. Die Ausenkante müsste keine Toucheigenschaften haben. Man könnte aber aus der Tasche heraus sehen, ob neue Mails angekommen sind.
    Die Ränder oben und unten though...uff. Naja, erste Gen, hoffentlich sind die bei der zweiten dann auch wieder weg. Bin schon etwas verwöhnt von den heutigen "randlosen" Smartphones haha. Bin ja eher gespannt wie Android damit zurecht kommen wird...vermutlich die meisten Apps wohl gar nicht. Auf Android sind eh die wenigsten Apps wirklich gut und sauber programmiert und werden regelmässig für so etwas aktualisiert ^^
    Kann irgendwer erkennen was in dem Video mit dem Anruf Imken wenig aufgeklappten Zustand unter dem Bild des Anrufers zu sehen ist?
    Kann man den Anruf ablehnen oder muss man das Gerät dazu ganz öffnen?
    @chakko: Dann wird es Zeit für Transparente Hosen...
    Find die Idee nicht schlecht. Da ein drittes Display außen Quatsch wäre würde ich mir ein einfaches Ink-Display wünschen. Also einfach nur eine Anzeige auf der ich die Uhrzeit, eingegangene Nachrichten oder die aktuell anstehenden Termine sehen könnte. Und solch ein Display Typ verbraucht kein wirklichen Strom (gemessen an den Touchscreen Displays) und es muss auch keine Eingaben verstehen. Wäre dünn, passend und günstig. Ok, dafür müsste dann leider das Logo auf der Vorderseite weichen... Drüber nachgedacht, nein da ist heute wohl das Logo wichtiger als die Innovation.
    @chakko:
    Du musst besser lesen, die Rede ist von Tasche (Handtasche, Schultertasche,...) nicht von Hosentasche.
    Ok. Taschen habe ich nicht so oft dabei, von daher dachte ich, du meinst die Hosentasche.
    Wobei ich mich gerade frage, warum du mit offenen Taschen durch die Gegend rennst, in denen man jederzeit auf das Smartphone gucken kann...
    @chakko:
    Nein,nein. Ich renne nicht mit offenen Taschen durch die Gegend. Du musst dir die Stuation mal vorstellen: In einer Stadt, in einer U Bahn, welche vielleicht noch voll ist und man sich während der Fahrt festhalten muss, ist es gut, wenn man das Phone nicht immer öffnen muss. Die Tasche selbst bekommt man auch mit einer Hand geöffnet.
    Jede halbwegs schlaue Smartwatch zeigt jede gewünschte Nachricht und jeden Anruf an. Bei meiner Garmin kann ich auch Anrufe annehmen/abweisen, vordefinierte Nachrichten zurückschicken oder z.B. auch Anfragen vom Authenticator-App genehmigen oder verweigern. Das Smartphone bei jeder Nachricht/Anruf aus der Hose nehmen zu müssen, gehört schon länger der Vergangenheit an... bei mir zumindest.
Nach oben