Gerücht: Samsung arbeitet an einer PC-Version seiner Exynos-Prozessoren

Gerücht: Samsung arbeitet an einer PC-Version seiner Exynos-Prozessoren

Es ist nur ein Gerücht, und es ist zugegeben recht dünn, weil es aus einer einzigen Quelle kommt, aber es ist dann doch zu spannend, um es nicht aufzugreifen: Samsung soll daran arbeiten, seine Exynos-Prozessoren, die bislang in den hauseigenen Smartphones zum Einsatz kamen, fit für den PC zu machen.

Wie der Leaker Mauri QHD auf Twitter schreibt (via Winfuture), soll der erste PC-fähige Chip auf dem Exynos 1000 basieren. Man habe basierend auf den aktuellen Exynos-Prozessoren bereits PC-Varianten entwickelt, sei mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden gewesen. Mit der kommenden Generation will man nun wohl die Serienreife anstreben.

Selbst wenn das korrekt ist, könnte es eine No-News für die Windows-Welt sein, schließlich baut Samsung auch Chromebooks. Der gedankliche Sprung zu Windows on ARM liegt aber naturgemäß nahe, denn mit dem Galaxy Book S hat Samsung ein solches Gerät im Programm, setzt dabei aber auf den Snapdragon 8cx, der ja gleichzeitig der einzige echte PC-Chip für Windows on ARM ist (Microsofts SQ1 im Surface Pro X ist eine Variante davon).

Bedenkt man, wie nahe sich Microsoft und Samsung in den letzten Jahren gekommen sind, könnte daraus in der Tat eine spannende Geschichte werden. Qualcomm ist derzeit Microsofts einziger Partner, sollten die irgendwann das Interesse daran verlieren, sich auf dem PC breit zu machen, stünde Microsoft alleine da. Insofern wäre ein zweiter Chiphersteller eine wichtige Stütze für eine langfristige Strategie, an die ich allmählich wieder glaube.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Das wäre natürlich der Hammer, wenn Samsung auch richtig mit eigenen Prozessoren ins Windows on ARM Geschäft einsteigt. Schöne Geräte bauen können sie ja, das Galaxy Book S schaut deutlich besser aus als das Surface Pro 7...
    Hoffentlich hören wir da bald wieder etwas davon, ich würde es Windows on ARM wünschen. Im Moment liebäugle ich mit einem Surface Pro X, aber da die Zukunft so ungewiss ist, lass ich das lieber bleiben :D
    Wenn man sich die Samsung Prozessoren im Vergleich zum Snapdragon in der Galaxy S20 Serie anschaut bleibt abzuwarten wie viel Samsung Prozessoren im PC im Vergleich zur Konkurrenz tatsächlich taugen.
    Man möchte den Exynos schon nicht im Smartphone haben, warum sollte ich diesen im PC haben wollen?
    Microsoft könnte erst dann Erfolg haben mit ARM wenn Apple sein Portfolio umgestellt hat. MS selbst wird es nie hinbekommen, wenn andere nicht nachziehen. Diese Zugkraft von Windows ist schon lange vorbei.
    Soso, Martin glaubt wieder an eine Strategie... Ich glaube, MS probiert nur rum aber hat nicht wirklich vor eine massive Änderung mit Windows umzusetzen. Aber glauben heißt ja nicht wissen aber glauben darf jeder was er möchte. Fakten sind die Ware und mit Fakten bei MS ist es immer so wie mit Wahlversprechen.
Nach oben