Google bringt volle Unterstützung von Microsoft Office Dokumenten zu iOS

Google bringt volle Unterstützung von Microsoft Office Dokumenten zu iOS

Google unterstützt mit seinen Apps Docs, Sheets und Slides für iOS ab sofort auch das Editieren von Dokumenten, die mit Microsoft Office erstellt wurden. Im Web und unter Chrome OS war diese Funktion schon seit langer Zeit verfügbar, im September brachte Google die Bearbeitungsfunktionen zu Android. Mit iOS folgt nun die letzte große Plattform, die noch fehlte.

Der Office Compatibility Mode, auch als Quickoffice bekannt, hat damit ausgedient, da Google mit seinen Apps nun praktisch alle Microsoft Office-Formate nativ unterstützt. Es ist nicht nur das Editieren, sondern auch die Zusammenarbeit mit mehreren Nutzern an einem Dokument möglich, auch Kommentare können verwendet werden.

Die folgenden Dateitypen lassen sich ab sofort unter iOS bearbeiten:

  • Word: .doc, .docx, .dot
  • Excel: .xls, .xlsx, .xlsm, .xlt
  • Powerpoint: .ppt, .pptx, .pps, .pot

Die Neuerung greift sowohl für Consumer als auch für die Business-Kunden der G Suite. Für G Suite Admins stellt Google eine Anleitung bereit, wie die Funktion eingerichtet wird.

Artikel im Forum diskutieren (4)

Quelle: Google

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Kommentare geschlossen.

Nach oben