Am Puls von Microsoft

Google Chrome erhält Funktion zum Abonnieren von RSS-Feeds

Google Chrome erhält Funktion zum Abonnieren von RSS-Feeds

Google und RSS-Feeds – dazu gibt es eine Geschichte, die unsere jüngeren Leser vielleicht gar nicht kennen, weil sie schon acht Jahre zurückliegt. Bis zum Jahr 2013 war der Google Reader der mutmaßlich populärste Dienst zum Abonnieren von RSS-Feeds. Dann stellte Google den Service ein, aber nicht etwa, weil ihn weniger Leute nutzten, sondern weil man die Leute lieber bei Google News haben wollte, das im Gegensatz zum Reader Geld einbrachte.

Den Job von Google Reader haben andere Dienste übernommen, ich bin damals zum frisch gegründeten Feedly gewechselt und bis heute dort geblieben. Für meinen ganz persönlichen Nachrichten-Mix sind RSS-Feeds nach wie vor unverzichtbar.

Damit bin ich offensichtlich nicht alleine, denn in der Canary-Version von Google Chrome ist nun eine neue Funktion aufgetaucht, die es ermöglicht, den RSS-Feed einer Seite zu abonnieren, wenn diese einen solchen anbietet (In der Canary-Version von Edge habe ich dergleichen nicht gefunden). Auf der Seite „Neuer Tab“ wird dann ein Stream der abonnierten RSS-Feeds angezeigt.

In dieser Form ist das zwar kein Ersatz für einen vollwertigen RSS-Reader, aber den braucht wiederum auch nicht jeder. Eine gute Idee ist es allemal.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige