Am Puls von Microsoft

Google Chrome: Keine Unterstützung von Windows 7 und 8.1 ab Februar 2023

Google Chrome: Keine Unterstützung von Windows 7 und 8.1 ab Februar 2023

Google Chrome wird ab Februar 2023 Windows 7 und Windows 8.1 nicht mehr unterstützen. Damit folgt Google den offiziellen Supportzyklen von Microsoft.

Zum Januar-Patchday am 10. Januar 2023 wird Microsoft letztmalig Sicherheitsupdates für Windows 8.1 veröffentlichen, dann wird das System offiziell beerdigt. Einen erweiterten kostenpflichtigen Support für Unternehmenskunden wie bei Windows 7 gibt es nicht.

Windows 7 ist für Privatkunden bereits im Januar 2020 ausgelaufen, drei Jahre lang konnten Firmenkunden gegen Bezahlung auf weitere Sicherheitsupdates zugreifen, aber auch damit ist am 10. Januar 2023 Schluss. Es gab immer mal wieder Gerüchte, dass dieser Zeitraum erneut verlängert werden könnte, offiziell steht der Termin aber weiterhin.

Wie Google in einem Blogpost schreibt, passt man die Unterstützung von Chrome für diese älteren Windows-Versionen entsprechend an. Mit der Version 110 von Google Chrome, die Anfang Februar erscheint, werden nur noch Windows 10 und 11 unterstützt. Ältere Chrome-Versionen unter Windows 7 und 8.1 können weitergenutzt werden, erhalten aber keine Updates mehr.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige