Google startet Browser- und Suchauswahl unter Android

Google startet Browser- und Suchauswahl unter Android

Unter dem Druck der EU hatte Google im März angekündigt, einem alten Windows-Bekannten unter Android zur Wiedergeburt zu verhelfen: Der Browser-Auswahlbildschirm kommt zurück.

In der Ankündigung hatte Google damals geschrieben, man werde jedem Nutzer bei der Einrichtung eines neuen Android-Smartphones die Möglichkeit bieten, zwischen verschiedenen Browsern und Suchanbietern zu wählen. Nun wird diese Auswahl aber auch auf bereits in Betrieb befindlichen Smartphones eingeblendet, sobald man den Play Store aufruft.

Ich war heute Vormittag schon im Store, da kam noch keine entsprechende Meldung, eben abers schlug sie mir entgegen.

Googles neue Such- und Browserauswahl

Zurück aus der Hölle hatte ich seinerzeit getitelt, weil ich die „Neuauflage“ mindestens ebenso albern finde wie das, was wir jahrelang unter Windows erdulden mussten, es kommt bei mir deshalb auch keinerlei Schadenfreude auf.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Um Android zu lizensieren, müssen die Hersteller einige Vorgabe umsetzen, und dazu gehört auch die Vorinstallation von bestimmten Apps. Android ist Google's System, insofern ist es auch nicht wirklich unverständlich, dass diese Vorgaben gemacht werden. Microsoft baut auch nicht erst alles aus Windows raus, wenn Lenovo oder eine andere Firma einen Windows-Laptop bauen möchte.
    Dennoch ist Chrome nicht deinstallierbar. ja, war ie glaube ich auch nicht, aber würde ich mir wünschen

    Den IE kannst du über Programme und Features -> Windows Features hinzufügen oder entfernen den Internet Explorer deaktivieren. Es kann aber auch gut sein, dass dann einige Sachen nicht mehr richtig funktionieren werden, Beispielsweise die Hilfe von manchen Programmen oder Windows. Diese Erfahrung durfte ich mal machen.
    so ein Auswahlschirm hätte ich gern auf meinem Win-Tablet im S-Mode. Ich würde mir da gerne den FF installieren...
    Bei Android ist es, wie Martin schon schrieb, witzlos, da ging es ja sowieso schon.
    Hatte ich heute. Zwei Mal "Nein Danke" und fertig. War in 10 Sekunden erledigt. Hatte schon die Befürchtung dass ich noch weitere, sinnfreie Dinge beantworten muss. "Wie wahrscheinlich ist es..." oder sowas.
    "Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie etwas anderes als Google verwenden würden? Mit freundlichen Grüße, eine Initiative der EU. Für Sie. Für den Menschen." ;)
    chakko
    Um Android zu lizensieren, müssen die Hersteller einige Vorgabe umsetzen, und dazu gehört auch die Vorinstallation von bestimmten Apps. Android ist Google's System, insofern ist es auch nicht wirklich unverständlich, dass diese Vorgaben gemacht werden. Microsoft baut auch nicht erst alles aus Windows raus, wenn Lenovo oder eine andere Firma einen Windows-Laptop bauen möchte.

    Unsinn, Hersteller haben Wettbewerbsregeln zu beachten - Google darf ihre Vormachtstellung nicht ausnutzen, um ihren Marktanteil in einem anderen Bereich zu vergrößern. Das ist illegal und hemmt Innovationen. Das Gleiche gilt für Microsoft mit dem Internet Explorer und war da auch gerechtfertigt.
    Wie ich schon im letzten Beitrag dazu geschrieben hab, ist es mir unverständlich, wie man sich auf die Seite von Tech-Firmen schlagen kann, die rigoros die Daten ihrer Kunden missbrauchen. Denen gehört endlich Einhalt geboten und es ist richtig und wichtig, dass die EU hier eingreift.
    Im Sinne dieser Seite, und, weil vorhin schon zwei Posts von mir gelöscht wurde, lasse ich das mal so unkommentiert stehen. ;) Ich denke, die Autorität der Darstellung, und das Aufdrücken des eigenen Verständnisses auf alle anderen spricht eh für sich. Mal wieder.
    @chakko, ich sehe insgesamt drei Postings von dir. Waren es denn insgesamt fünf oder hast du nur die beiden anderen nicht gesehen? Und irgendwie weiß ich nicht so recht was mir dein Kommentar, falls überhaupt, sagen soll.
    Naja, wenn ich etwas schreibe, dann erwarte ich eigentlich nicht, dass da gleich einer mit "Unsinn" drauf haut. Ich hatte an anderer Stelle bereits schon einmal geschrieben, was meine persönliche Meinung zu Google ist, und dazu, dass sie das Internet kostenlos verfügbar machen, und ihre Dienste kostenlos zur Verfügung stellen, und, dass das natürlich nicht alles kostenlos sein kann, und was meine generelle Meinung zum "Privatraum" Internet ist, der für mich ein öffentlicher Ort ist. Ich wünschte halt, du hättest deinen Post ebenfalls als deine Meinung verpackt, und nicht als Faktum, das jeder so sehen muss.
    Egal, vielleicht bin ich auch gerade ein wenig empfindlich, denn ich habe jede Menge Dünnpfiff in dem Thread gelesen, aus dem meine Posts gelöscht wurden. Nichts für ungut.
    @chakko, jetzt bin ich noch mehr verwirrt. Was genau habe ich als "Faktum" hingestellt? Habe extra nochmal nachgesehen ob ich was falsch ausgedrückt habe. Oder galt die Antwort nicht mir?
    Das ist doch ein Witz.
    Chrome und der restliche Mist von Google sollte deinstallierbar sein. Oder besser: Bei der Ersteinrichtung sollte gefragt werden, was man von dem Google Müll installieren möchte. So ist es genauso sinnlos wie damals bei Windows mit dem Internet Explorer.
    Tom Hedgehog
    @chakko, jetzt bin ich noch mehr verwirrt. Was genau habe ich als "Faktum" hingestellt? Habe extra nochmal nachgesehen ob ich was falsch ausgedrückt habe. Oder galt die Antwort nicht mir?

    Dies hier:
    Wie ich schon im letzten Beitrag dazu geschrieben hab, ist es mir unverständlich, wie man sich auf die Seite von Tech-Firmen schlagen kann, die rigoros die Daten ihrer Kunden missbrauchen. Denen gehört endlich Einhalt geboten und es ist richtig und wichtig, dass die EU hier eingreift.

    Whatever. Ehrlich gesagt bin ich es leid zu diskutieren. Es ist eh immer das gleiche. Was mich bloß ankotzt ist, dass wegen solcher Aussagen einiger weniger die EU hier bald alles bestimmt, und man nicht mal mehr Piep sagen kann, ohne dass eine EU-Verordnung dagegen etwas unternimmt. Wie eine behütende Mutter, die alles besser weiß, und man sich nicht mal mehr selbst die Schuhe zubinden darf.
    Noch ein letzter Satz dazu, weil ich es einfach nicht lassen kann. :angel Man sollte nicht vergessen, warum die EU vor allem Google und Konsorten so sanktioniert. Weil man die Steuereinnahmen, die man nicht hat, wenn die ihren Sitz in Irland haben, wieder reinholen möchte. Und, da können die noch so gute Vorsätze auf ihre Fahnen schreiben (die sich vor allem beim unbedarften Wähler immer sehr gut machen...), das macht einen sehr großen Teil von dem aus, was die EU da macht. Alles andere ist Augenwischerei.
    @chakko, da bin ich ja richtig froh, dass du mir als so unbedarften Wähler die Augen öffnest. Endlich weiß ich wie der Hase läuft...
    Ich finds ne schöne Idee, unter Windows war das immer sehr genial, so konnte man ohne den IE zu starten immer direkt seinen Browser der Wahl runterladen. Von daher vermisse ich diese Option ja schon. Jetzt muss ich nach jeder Windows Neuinstallation den grottenlahmen Edge starten um den Browser meiner Wahl runterzuladen.
    Achja, gute alte Zeit.
    @chakko, das Zitat stammt tatsächlich von mir? Alleine von der Rechtschreibung her (ich schreibe z. B. normalerweise nicht "hab" sonder "hab'" oder "habe") und auch vom Inhalt her kann ich mich damit nicht wirklich identifizieren. Kenne mich auf der Seite auch nicht wirklich gut aus, kann daher nicht danach suchen, wo ich das seinerzeit so geschrieben haben könnte.
    Wie auch immer, es liest sich nach einer persönlichen Meinung und nicht als Fakt, wer auch immer es so verfasst hat. Oder muss man wirklich vor jedem Satz "Achtung, das Folgende ist die Meinung des Verfassers und erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit" dazuschreiben?
    Irgendwie scheint es mir so, als hättest du ganz gewaltig schlechte Laune.
    Das mit dem Zitat beschäftigt mich jetzt sicherlich. Ich muss herausfinden, wie man seine alten Kommentare durchsuchen kann.
    Ich muss herausfinden, wie man seine alten Kommentare durchsuchen kann.
    Nutzernamen vor Beitrag anklicken, dann "Beiträge anzeigen" auswählen.
    Wenn der Kommentar über die App geschrieben wurde, wird das nicht als Beitrag im Profil gewertet, da müsste chakko schon genauer differenzieren, z.Bsp mit Verweis auf den Kommentar, ;)
    Tom Hedgehog
    @chakko, das Zitat stammt tatsächlich von mir? Alleine von der Rechtschreibung her (ich schreibe z. B. normalerweise nicht "hab" sonder "hab'" oder "habe") und auch vom Inhalt her kann ich mich damit nicht wirklich identifizieren.

    Hoppla... stammt ja tatsächlich nicht von dir... warum hast du denn dann auf meinen Post überhaupt geantwortet, als hätte ich auf deinen Post reagiert?... :lol
    dancle
    Ich finds ne schöne Idee, unter Windows war das immer sehr genial, so konnte man ohne den IE zu starten immer direkt seinen Browser der Wahl runterladen. Von daher vermisse ich diese Option ja schon. Jetzt muss ich nach jeder Windows Neuinstallation den grottenlahmen Edge starten um den Browser meiner Wahl runterzuladen.

    Naja, gibt Schlimmeres. Das ist ja auch an sich nicht der Sinn der Sache, sondern, dass uns die EU vor dem bösen, bösen Monopolisten schützen will, und uns die Augen öffnen will, dass es auch noch andere Browser gibt. Ja, genau, wir wissen das alles nicht, und müssen auf diese Weise erleuchtet werden.
    Lustigerweise darf andererseits jedes Linux den Firefox mitbringen, und braucht so einen Screen, der aufzeigt, dass es auch noch etwas anderes gibt, nicht. Genausowenig Mac OS mit dem Safari. Aber, Monopolist ist ja auch immer nur der, der das Monopol hat, die anderen, die genau das gleiche tun, nicht.
    Und, sorry für den Sarkasmus, aber, anders geht's leider nicht mehr, bei so einem Blödsinn. Ich fand's damals schon bei Microsoft groben Unfug, und jetzt bei Android umso mehr. Ich muss mich da immer am Kopf fassen, wenn ich mir überlege, wer sich sowas überlegt. Klingt für mich wie Zweitklässler, die nebenbei mit Lego spielen.
Nach oben