Hands on mit dem Surface Pro 7

Hands on mit dem Surface Pro 7

Heute schildere ich euch meine ersten Eindrücke von den neuen Surface-Geräten, die in New York vorgestellt wurden. Dabei fordert mich ein Gerät ganz besonders heraus: Das neue Surface Pro 7.

Warum? Weil es eigentlich gar kein Material für einen Hands on-Beitrag gibt: Seht her Leute, das ist das Surface Pro 7. Es hat jetzt USB-C statt Display Port, ansonsten ist es äußerlich das Gerät vom letzten Jahr. Hier noch ein paar Fotos, danke für eure Aufmerksamkeit. Ende.

Surface Pro 7

Surface Pro 7

Surface Pro 7

Surface Pro 7

Na gut, also ganz so knapp wollen wir das Surface Pro 7 nun nicht abhandeln. Unter der Haube werkeln jetzt wenig überraschend die Intel Core CPUs der zehnten Generation, die erheblich mehr Leistung versprechen. Vor allen Dingen die Iris Plus Grafik sollte für Casual Gamer einen großen Sprung nach vorne bedeuten.

Stift und Type Cover sind unverändert, auch das Gehäuse ist augenscheinlich genau gleich geblieben – mit Ausnahme des USB-C Anschlusses natürlich.

Das Surface Pro 7 war sozusagen der entspannte Gast auf der Surface-Party, der sich das hektische Treiben mit reifer Gelassenheit angeschaut hat. Ich hatte es in der Newsmeldung gestern schon geschrieben: Wenn etwas nicht kaputt ist, dann sollte man auch nicht versuchen, es zu reparieren. Das Design des Surface Pro 7 ist ausgereift und solide. Und doch drängt sich im Vergleich mit dem Pro x der Gedanke auf, dass Microsoft eine klare Vorstellung davon hat, welchem Gerät die Zukunft gehört.

Surface Pro 7 bei Microsoft vorbestellen

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Bin gespannt auf das Surface Pro 8. Angeblich ändert Microsoft da das Design ja mal wieder. Schade dass das Pro 7 kein Thunderbolt hat. Könnte der Surface Connecter eigentlich auch eGPUs vernünftig betreiben. Wäre doch ne Idee für ein 'Performance Dock' inklusive aller Anschlüsse die man so braucht.
    Bei all den Hands Ons fällt mir mal wieder auf wo es bei Microsoft hapert. Animationen. Alles wirkt immer so abgehakt. Vor allem bei Neo zu sehen bei der Präsentation. Da läuft halt nicht alles so schnell wie beim Werbefilm aber das ist gar nicht so schlimm wenn es nicht durch die Animationen so stark ausfallen würde. Man könnte einiges doch ein Stück weit kaschieren.
    @Martin: solltest Du noch ein Handson beim Duo bekommen, würde mich Gewicht und die Maße interessieren. 2x 4,8mm= 9,6 mm scheint ja schon einmal die Dicke zu sein? auch wenn das nicht endgültig sein wird, so bekommt man schon einmal ein Gefühl für das Gerät.
    Vielen Dank von meiner Seite
    @Martin: "Das Design des Surface Pro 7 ist ausgereift und solide. Und doch drängt sich im Vergleich mit dem Pro x der Gedanke auf, dass Microsoft eine klare Vorstellung davon hat, welchem Gerät die Zukunft gehört."
    Ja, wir hören gespannt auf deine Meinung. Wem gehört die Zukunft?
    wer weiß, ob es das X in 5 Jahren überhaupt noch gibt? Wenn es irgendwo hapert (und sei es im Verkauf) ist MS nicht gerade bekannt dafür, einen langen Atem zu haben.
    Lenovo hat bei seiner "Thinkpad X1"-Reihe in all den Jahren auch nicht viel verändert (außer unter der Haube). Na und?
    Ich finde sowas grundsätzlich gut.
    @Lextor: Ich dachte, dass es aus dem Satz schon eindeutig hervor geht: Das Pro X wirkt sehr viel moderner. Allerdings munkelt man ja, dass für das "klassische" Surface Pro ebenfalls an einem Redesign gefeilt wird.
    Dann ist wohl das Surface Pro X eine schleichende Ablösung. Wird es noch ein Surface Book 2 Nachfolger geben?
    Fragen über Fragen, die Antworten kennen im Moment nur wenige Personen.
    Das größte Fragezeichen sehe ich hinter dem Surface Book. Ich liebe meines heiß und innig, aber irgendwie wirkt dieser große schwere Klotz inzwischen schon aus der Zeit gefallen.
    Vielleicht schafft es Microsoft, das schlanke Design des Book mit der Flexibilität des Surface Laptop 3 zu verschmelzen. Dann hätten wir's :)
    @Lextor: Ich dachte, dass es aus dem Satz schon eindeutig hervor geht: Das Pro X wirkt sehr viel moderner. Allerdings munkelt man ja, dass für das "klassische" Surface Pro ebenfalls an einem Redesign gefeilt wird.

    OK, ich hoffe das da nicht auch der SD Slot verschwindet? ...danke!
    Ich hätte eher gedacht, dass Neo/Duo die Zukunft der Surface Reihe ist, daher erschließt sich mir die Vorstellung des Pro X nicht ganz. Ein Windows on ARM passt nicht mehr ganz in die Reihe (Windows / Windows X / Android) !
    Aber wir lassen uns überraschen, wie Pro X gegenüber Pro 7 angenommen wird.
    Die Produktpalette Surface GO, Surface Pro, Surface Book, Surface Neo, Surface Duo macht m.E. nach Sinn und da tanzen die Produkte Notebook und Pro X einfach aus der Reihe.
    2500 ist unsinnigerweise die maximalkonfig, die meisten werden wohl mit i5 und 256GB auskommen und dann ist man bei 1330 Euro ohne Typecover versteht sich...
    "Vielleicht schafft es Microsoft, das schlanke Design des Book mit der Flexibilität des Surface Laptop 3 zu verschmelzen."
    Klingt für mich seltsam. Das Book ist doch viel flexibler? Das Laptop mit Stift ist nicht sinnvoll nutzbar, wenn ich Stift gebrauche, will ich das Display wie einen Block Papier vor mir sehen. Ich hasse die Meetings, in denen alle ihre "Wand" vor sich aufbauen und sich hinter Displays verstecken. Flach geht auch mit einem Surfac Pro 7, dieses hat aber keine richtige Tastatur, das Book aber schon. Das ist doch flexibel?
    @Martin, hast Du irgendwelche Infos zum Thema Lüfter beim SP7? Also bis zu welcher Variante ist es Lüfterlos? Danke & Gruß
    @Kornelis: i7 hat Luefter. Anzunehmen das i5 weiterhin ohne auskommt. Dafuer gibts die Core i5/16GB RAM Variante nun von Anfang an.
    Ich bin überfordert. Ich will /muss mir ein neues Surface holen, aber jetzt weiß ich nicht welches ich mit holen sollte. Freue mich da auf die Reviews :-)
    Habe ich was übersehen oder hat das Surface Pro 7 schon wieder kein LTE?
    Das war für mich eigentlich eine Kaufentscheidung. Schade.
    Gut möglich, dass zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine LTE-Version nachgereicht wird. Zum Start ist aber in der Tat keine dabei.
Nach oben