Höhere Frameraten für alte Spiele: Über 70 weitere Xbox-Titel unterstützen FPS Boost

Höhere Frameraten für alte Spiele: Über 70 weitere Xbox-Titel unterstützen FPS Boost

Ältere Spiele butterweich auf der neuen Konsole spielen – das ist die Idee hinter FPS Boost, einer Funktion von Xbox Series X und S. Im Rahmen der Abwärtskompatibilität optimiert Microsoft ältere Titel und beschleunigt sie auf bis 120 FPS. Der Clou dabei ist, dass die Entwickler dafür selbst keine Arbeit investieren müssen – sie müssen Microsoft einfach nur machen lassen.

Bisher war die Liste der Spiele, die FPS Boost unterstützen, noch recht überschaubar. In einem Rutsch hat Microsoft nun aber über 70 weitere Spiele hinzugefügt, wodurch die Liste auf 97 Titel angewachsen ist. Dazu gehören einige Teile der Reihen von Battlefield, Assassin’s Creed, Far Cry und viele Spiele aus der Lego-Serie.

Die vollständige Auflistung aller Spiele findet man auf dem Blog von Major Nelson. Sie wird bei Updates fortlaufend aktualisiert, deshalb hat es wenig Sinn, sie an dieser Stelle zu kopieren. Man sieht es aber auch auf der Konsole selbst, ob ein Spiel von FPS Boost profitiert. Es lässt sich außerdem für jedes einzelne Spiel festlegen, ob es den Boost nutzen soll oder nicht. Details dazu kann man auf der Xbox-Supportseite nachschlagen.

Artikel im Forum diskutieren (2)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben